Nachbar schlägt seinen Hund. Was kann ich tun?

16 Antworten

Wie die anderen Schreiber schon sagten: Ordnungsamt bzw. Amtsveterinär einschalten und auch die Presse! Fotos und Videos machen, Zeugen auftreiben und dem so die Hölle heiß machen dass er sich gar nichts mehr traut oder freiwillig den Hund abgibt. Wenn man weiß woher er den Hund hat, kann man den Züchter oder den Verein benachrichtigen. Ein Foto von dem Hund mit Adresse an die Züchter dieser Rasse und an die Tierschutzvereine die Hunde vermitteln senden, ebenso an TASSO usw. Steter Tropfen höhlt den Stein und ich weiß dass es schwer ist aber wenn man dranbleibt kann man dem Hund einiges ersparen... Viel Glück und alls Gute!!!

Dir kann nur das Veterinäramt helfen. Dies ist, je nach Wohnort, beim Landkreis oder der Stadtverwaltung ansässig. Da die Leute aber auch Gaststättten und Supermärkte kontrollieren, kommt Tierschutz immer ganz weit hinten, und man muss dementsprechend hartnäckig sein. Je mehr Beweise man dann vorlegen kann, umso besser. 
Tierschutz und Ordnungsamt können überhaupt nichts unternehmen. Der Tierschutz hat keinerlei Rechte, und Dein Nachbar kann ihn hochkant aus dem Haus werfen, wenn er im nicht gefällt. Ist der Hund gut genährt, wird auch das Vet-Amt nicht viel unternehmen können, aber einen Versuch ist es immer wert.

Man könnte noch einen Strafantrag wegen Tierquälerei stellen, aber da sind mir die Beweise zu dünn. Wie gesagt, einzig das Veterinäramt ist befugt, Tiere zu beschlagnahmen. Wenn der arme Hund Pech hat, muss er sogar wieder zu dem Halter zurück, wenn der die Auflagen des Amtes erfüllt. Traurig, aber wahr.

Stimmt leider alles. Das Veterinäramt ist zuständig. Ich war auch wegen einem Hund bei der Polizei. Sie war sehr nett, sagte aber, daß sie leider nichts machen können. Ich habe eine Petition laufen für einen Hund, der auch geschlagen wird. 157 Leute haben unterschrieben. Das will ich dem Veterinäramt vorlegen.

0
@Kittylein123

Ich habe schon Dinge gesehen..... das würde mir niemand glauben. Meine Amtsärzte haben erst funktioniert, als ich dem einen ein e Unterlassungsklage angehängt habe. Schade eigentlich, dass man zu solchen Mitteln greifen muss.

0

Hallo,

Das hört sich ja schrecklich an o.o

Leider kannst du persönlich sooo viel gar nicht machen. Ein Hund ist laut Gesetz bloß ein Eigentum...

Du hast schon sehr viel getan, hast den Tierschutz gerufen und der Polizei alles erzählt.

Wenn du dich das traust, könntest du eventuell nachfragen, ob du der Person den Hund abkaufen kannst. Das wäre noch einen Versuch wert.

Und wenn du denkst dass er starke Aggressionen hat, dann solltest du eventuell doch nochmal zur Polizei gehen, nicht dass er irgendwann anfängt, Menschen zu verletzen.

Ich hoffe ich konnte dir irgendwie helfen und dass der arme Hund bald Hilfe bekommt.

Liebe Grüße

Der würde ihn mir niemals geben. Er meinte ja nur über seine Leiche:(

0

Schade :( dann bleibt nur abwarten oder nochmal mit der Polizei reden, dass du Angst hast, er könnte andere Leute verletzen.

0

Was möchtest Du wissen?