Hey also es gibt sehr viele Krankheiten die solche Wirkungen haben.
Ein weiteres Beispiel wäre Schizophrenie.
Es kann auch genauso sein dass du einfach Probleme mit dem Blutdruck hast.

Da wir keine Ferndiagnose machen können, empfehle ich wie allen hier mal zum Arzt zu gehen...

...zur Antwort

Ich finde auch dass der Mensch bloß ein Tier ist.
Natürlich sind wir intelligenter als andere Tiere. Schlussendlich haben wir aber alle das gleiche Ziel vor Augen: überleben und uns zu vermehren.

Eine Maus baut sich einen Bau. Der Mensch baut sich Häuser. Warum? Weil es sich draußen schwer überleben lässt. Dort ist es kalt, gefährlich und nass.

Ein Löwe jagt andere Tiere. Der Mensch züchtet Tiere um sie zu essen (es sei dahin gestellt wie er mit der Zucht umgeht, das ist ein anderes Thema). Warum? Ohne Essen kein Überleben.

Jedes Tier hat Geschlechtsverkehr. Warum? Um sich fortzupflanzen. Menschen tun das auch wegen dem Spaß aber der Grund warum es uns Spaß macht ist der Fortpflanzungstrieb.

Geld ist auch eine Sache. Geld verhilft uns zu besserem, einfacherem Leben. Wir können größere Häuser bauen, besseres Essen essen.

Lg.

...zur Antwort

Philosophische Frage über Gier des Menschen?

Hey, ich hätte da mal eine philosophische Frage, die mich seit Tagen beschäftigt. Bzw. eine Frage ist es nicht wirklich und an die ganzen, die schreiben wollen "und wo ist da jetzt die Frage mimimi", klickt doch einfach wieder weg, aber vielleicht gibt es ja welche, die mich korrigieren oder ihre Sichtweise erläutern.

Ich bin zu dem Entschluss gekommen, ein weiteres Merkmal des "Menschseins", ist: Gier bzw. immer mehr haben wollen. Weil ein Tier ist z.B. zufrieden, wenn es sein eigenes Territorium und Essen hat und verlangt nicht noch mehr. Anders ist es beim Menschen, der will immer mehr und ist nie zufrieden mit dem, was er hat. Eigentlich sind das doch schlechte Eigenschaften, doch wenn man sich stets mit dem zufrieden geben würde, was man hat und wäre man eben nicht gierig nach mehr/nach etwas besserem, dann würde doch der ganze Fortschritt was Medizin oder Infrastruktur oder Wissenschaft, …. etc. betrifft, einfach stehen bleiben und wir würden uns nicht weiterentwickeln? Und wir würden einfach stehen bleiben, oder wäre das vielleicht gar nicht so schlecht weil wir eigentlich ziemlich viel Mist bauen auf/mit diesem Planeten und es die meisten Krankheiten nur durch Forschungen gibt ...oder? Von dem her ist "Gier" gar nicht so eine schlechte Eigenschaft? Oder kann man das nicht als "Gier" bezeichnen? Wahrscheinlich wohl eher als Ehrgeiz... Doch wiederum wenn man ehrgeizig ist, bedeutet dass doch auch, dass man immer wieder ein nächstes, höheres Ziel sucht und sich nicht mit dem zufrieden gibt, was man bisher erreicht hat, oder?

...zur Frage

Der Mensch strebt danach, es sich einfach zu machen. Deshalb gibt es diesen Fortschritt.
Ein selbstfahrendes Auto? Perfekt, da muss man nicht mehr selbst was machen.
Und so kann man immer weiter denken.

Tiere machen das genauso. Man geht nur jagen, weil man den Hunger stillen muss, nicht weil es Spaß macht. Es ist sogar sehr kräftezehrend und würden sie eine einfachere Methode finden, um an passende Nahrung zu kommen würden sie das vermutlich auch machen.

Gier ist meiner Meinung nach etwas anderes. Gier ist haben wollen, egal was es kostet. Meiner Meinung nach ist Gier eine große Motivation, sich selbst Dinge zu beschaffen und hierbei die Grenzen zu überschreiten. Es gab z.B. bereits sehr viele Morde aufgrund von Gier.

Ich hoffe du verstehst wie ich es meine.

...zur Antwort

Haha kein Wunder verkratzt der Hund dir die Möbel!

Lässt du deine Kinder denn auch in ihrer vollen Windel hocken?

Wenn er dir zu viel Arbeit macht und du nicht täglich 3 Mal mit ihm raus kannst, tu ihm einen Gefallen und gib ihn in eine Familie, die ihn ausführen kann...

Man kann doch kein Tier haben, wenn man die Zeit dafür nicht hat....

...zur Antwort

Beziehungstipps, erfahrungen sammeln mit anderen Männern?

Hallo, ich hoffe Ihr hättet einen Rat für mich. Ich habe eine Tolle Frau kennengelernt, ich bin jemand der schwer Gefühle für eine Person entwickelt, bei ihr aber ging alles echt schnell, wir beide haben für einander Gefühle entwickelt, wir hatten Intensive momente und echt schöne Zeiten. Sie hatte mir sogar Ihre Jungfrau gegeben. Alles scheint Perfekt zu sein. Das Problem ist, ich bin jemand der was ernstes sucht, jemand der seine "Hörner" in seiner Jungend ausgestoßten hat und gelebt hat (Thema Frauen) . Sie hat mich nur, davor hatte sie ungefähr was mit 4 typen gehabt. Sie haben sich aber nur geküsst, ich war ihr erstes mal, ihre ersten Erfahrungen, nun hatte Sie mir gesagt, dass Sie angst hätte das in Paar Jahren, dass verlangen hat auch neue Männer kennenzulernen zu wollen und sie sich eigentlich nie vorstellen konnte mit dem Mann zu Heiraten der sie entjungferrt hatte, weil sie sich dachte sie wird erst viele erfahrungen sammeln. Sie hat gemerkt, dass das was sie gesagt hat mich sehr getroffen hatte, weshalb sie nun sagte, dass ich Ihr zu wichtig sei.. um das was wir haben einfach so aufzugeben für irgendjemand anderes, ich mache mir jetzt halt gedanken, dass in paar jahren dieses verlangen Ihrer seite kommt. Die Angst sie zu verlieren ist groß und ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll, ob ich ihr vertrauen soll oder es seien lassen soll, ja sie hat gesagt sie wird es nicht machen, jedoch war sie am Anfang auch skeptisch und wollte mich denke ich nicht verletzten, was meint ihr ?

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Hey :)

Ich würde dir raten, das auf euch zu kommen zu lassen.
Sprich ehrlich mit ihr und sag ihr dass sie dir sagen soll, wenn sie dieses Verlangen jemals haben sollte.

Solange sie diese Gedanken aber nicht hat, würde ich die Zeit mit ihr genießen.

Es gibt Paare die sind seit sie 15 oder so sind zusammen, hatten miteinander den ersten Kuss und das erste Mal und sind trotzdem glücklich, auch noch nach Jahren der Ehe.
Ich kenn mehrere Paare, die so miteinander verbunden sind.

Wie gesagt, mach dir darüber erstmal keine Gedanken und lass alles auf dich zu kommen.
Wer weiß? Vielleicht willst DU auch eines Tages gar nicht mehr mit ihr zusammen sein?

Liebe Grüße

...zur Antwort

Hey :)

Doofe Situation!
Aber ich würde einfach nochmal richtig mit ihm reden und ihm klar machen, dass du selbst wenn du daran denkst es niemals tun würdest weil du IHN liebst und die Beziehung niemals gefährden willst.

Versuche ihm auch zu erklären dass das bestimmt viele Menschen haben aber man macht es nicht weil man so glücklich ist wie es jetzt ist.

Viel Glück :)

...zur Antwort

Hi :)

Dass man mal Dinge vergisst oder vepeilt kann ich mir gut vorstellen. Beispiel: ich finde meine Brille nicht und weiß auch nicht wo ich sie hin gelegt habe.

Allerdings sind deine geschilderten Gedächtnislücken sehr krass und ungewöhnlich, weshalb ich doch mal zum Arzt gehen würde.
Wenn nichts dabei raus kommt ist es ja nicht schlimm. Besser einmal zu viel abgeklärt als einmal zu wenig.

Ich drück dir die Daumen.

Lg.

...zur Antwort

Wie soll ich ihr sagen dass wir keine Freunde mehr sein können (wegen gefahr auf Rückfall)?

Eyyy :D

Ich bin Weiblich 19 Jahre alt und muss mit einer Person die Freundschaft beenden, da ich bald einen Entzug mache, sie die gleiche Droge wie ich nimmt und ich nicht Rückfällig werden will.

Sie ist 20 Jahre und wir kennen uns aus dem Kinderheim in dem wir beide waren, wir hatten ähnliches Erlebt und haben uns von Sekunde eins an gern gehabt. Wir haben beide vor einigen Jahren angefangen Crack zu rauchen, womit ich jetzt aber unbedingt aufhören will. Ich trage allmählich Schäden vom Crack rauchen (Luftnot, Schmerzen ect.) und wenn ich weiter leben will muss ich es lassen, außerdem hab ich ein dreijähriges Töchterchen, für welches ich jetzt endlich Verantwortung übernehmen will, ich möchte eine gute Mama sein.

Ich muss den Kontakt komplett zu der Freundin abbrechen, sonst ist es sicher wie das Amen in der Kirche dass ich rückfällig werde. Sie wird das nicht verstehen und nicht akzeptieren wollen, sie wird trotzdem versuchen den Kontakt zu mir zu halten, daher werde ich auch umziehen. Wie soll ich es ihr verständlich machen, dass wir uns nicht wiedersehen werden (das tut selbst weh das zuschreiben..)? Ich werde sie natürlich sehr vermissen, aber eine andere Lösung gibt's nicht, oder? Telefonieren geht doch auch nicht wegen gefahr auf Rückfall?

Mein Entzugstermin steht fest (Klinik). Ich bin fest entschlossen das zu tun und durchzuhalten. Ich habe mir schon überlegt wie es danach weitergeht und ich freue mich auf mein neues Leben. Ich war schon zwei mal clean und ich schaffe das auch noch ein drittes mal, nur diesmal für immer.

...zur Frage

Hey :)

Ich finde es schonmal eine tolle Entscheidung dass du den Entzug machst!! :)

Erkläre es ihr und mache deine Standpunkte klar. Ist sie eine gute Freundin wird sie das akzeptieren.
Ist sie das nicht, brich trotzdem den Kontakt ab. Am besten wäre, du würdest auch deine Handynummer ändern wenn du nicht von ihr angerufen werden möchtest.

Vielleicht kannst du sie ja auch für einen Entzug “begeistern“?

Auf jeden Fall denke ich dass du machen solltest was du für wichtig hältst, dass du clean werden kannst. Wenn der Kontaktabbruch dazu gehört, dann ist das so, egal wie schmerzhaft das sein kann.

Ich wünsche dir viel Erfolg und Glück und hoffe dass du es schaffst.

Liebe Grüße

...zur Antwort

Und noch ein Tipp: beim Tauchen vorher immer ganz normal atmen!
Hechelst du dir die Luft in die Lungen kann das manchmal sehr schnell schief gehen.

...zur Antwort

Hi :)

Ist das auch so wenn du noch stehen kannst, dass du dich nicht traust bzw Angst hast runter zu schauen?
Diese Angst kann man nämlich sehr gut abtrainieren.

Hast du Angst wenn du auf dem offenen Meer nach unten schaust, verstehe ich diese Angst teilweise sehr gut.
Es ist sehr ungewiss und auch schon fast ähnlich wie die Höhenangst (zumindest bei mir).
Man will eigentlich nicht so genau wissen wie tief es da runter geht oder was da drin rumschwimmt.

Trotzdem denke ich dass auch hierbei die Angst abtrainiert werden kann.

Also die allgemeine Angst unter Wasser lässt sich ganz gut in kleinen Schritten abtrainieren. Zuerst einfach nur die Haare bzw den Hinterkopf ins Wasser so dass die Ohren unter Wasser sind. Das immer wieder machen bis das Unwohlsein besser wird.

Dann den Kopf incl. Gesicht unter Wasser und eventuell ein wenig durch die Gegend schauen.

Irgendwann mal am Beckenrand mit den Armen nach unten drücken aber trotzdem noch fest halten.
Dann rein springen und hierbei versuchen den Boden zu berühren.

Einfach immer weiter steigern, so machen wir es beim Schwimmkurs bereits mit Kindern (sie können hierbei bereits schwimmen).

Lg.

...zur Antwort

Hi :)

Ich verstehe deine Angst, meine erste und letzte OP war eine kurzfristige, nachdem ich am Tag vorher mit dem Roller gestürzt war.

Da ich leider nicht weiß, was bei dir operiert wird, kann ich dir zu 100% definitiv nicht sagen dass alles gut wird. Gut, okay das kann ich sowieso niemals aber ich weiß nicht ob es eine Routine OP ist oder nicht.

Trotzdem denke ich dass das schon klappt.

Blut abnehmen ist zwar unangenehm aber auszuhalten.

Die OP verläuft so, dass du einen Zugang gelegt bekommst (wann genau ist glaube ich unterschiedlich) und dann irgendwann kommst du in einen Raum wo dich der Narkosearzt erwartet.
Der gibt dir eine größere Spritze und sagt dir du sollst bis 10 zählen.
Natürlich kommst du nicht annähernd bis zehn, ich glaube ich bin bis 3 gekommen dann war ich weg.
Ist gar nicht schlimm. Das Gefühl der Flüssigkeit in der Spritze ist etwas komisch, aber sonst.

Ja und dann wachst du im Aufwachraum wieder auf und die OP ist schon vorbei.

Das klappt schon, davon gehe ich aus.
Mach dir keinen Stress.
Du bekommst auch eine Beruhigungstablette angeboten. Ich selbst habe sie aber abgelehnt, weil ich ja nicht lange warten musste bis ich dran kam.

Liebe Grüße

...zur Antwort

Also das ist ja nur sehr wenig Info, was du uns da preis gibst. Deshalb kann man keine genaue Antwort geben.

Gewalt gehört meiner Meinung nach aber definitiv nicht da rein.
Würde mich mein Partner schlagen, würde er eine Ohrfeige und tiefstes Schweigen als Antwort bekommen. Würde er sich nicht entschuldigen oder würde es nochmal vorkommen wäre er aus meinem Leben gestrichen.

Keiner hat das Recht mich zu schlagen.

...zur Antwort

Hi :)

Ich esse gerne Fleisch, achte aber darauf woher es kommt.

Auch Wild esse ich gerne mal.

Leider ist Wild nicht besonders preiswert und nicht jeder ist ein Fan von dem starken charakteristischen Geschmack.

Dazu kommt, dass Jäger die geschossenen Tiere manchmal weg schmeißen müssen weil sie zu stark strahlenbelastet sind. Das geschieht dadurch dass die Tiere belastete Nahrung zu sich nehmen. Es sind die Auswirkungen von Tschernobyl.

Es gibt sicher genug Gründe gegen Fleisch aber auch genug Gründe für Fleisch. Und genau so wird es auch für Wild und gegen Wild einige Gründe geben.

Lg.

...zur Antwort

Mache mir Sorgen um mich selbst?

Vorsicht lang!

Hallo, ich bin 18(weiblich) und mache mir Sorgen um mich selbst. Ich bin eher introvertiert und schüchtern. Mittlerweile habe ich kaum Freunde. Nur Familie als sozialen Kontakt. Meine letzte beste Freundin war eine sehr narzisstische Person. Sie hat es geliebt mich und meine Interessen fertig zu machen. Ich habe es zugelassen (kein Selbstvertrauen, hab Angst gehabt den Mund aufzumachen, da sie sehr impulsiv war). Meine Mutter hat auch sehr wenig Selbstbewusstsein. Als ich in der 8ten Klasse war, wurde sie von einer Arbeitskollegin stark gemobbt. Sie ist auch ängstlich. (liegt wohl in der Familie). Sie ist nach diesem Trauma in eine Depression gestürzt und ich habe das Gefühl, dass sie immer noch leidet. Seit meinem 16 bzw. 17 Lebensjahr muss ich mir immer wieder von meiner Mutter anhören, wieso ich nicht endlich mal anfangen würde zu "leben" (ich trinke, rauche nicht und mag Partys auch nicht besonders,habe keinen Freund). Ich würde meine Jugend verschwenden und würde genau so alleine wie sie und ohne Spaß enden, wenn ich so weiter machen würde. Ich weiß, dass ich volljährig bin und meine eigenen Entscheidungen treffen und mein Leben selbst gestalten kann, dennoch mache ich mir Sorgen. Wie gesagt : Sie hatte eine depressive Phase, die sie nicht wirklich therapiert hat (hatte Probleme mit dem Psychologen). Als sie letztens einen Streit mit ihrem Bruder hatte, der bei uns zu Besuch war, fielen Sätze wie : "Wieso sterben wir nicht einfach, damit wir unsere Ruhe haben".

Nun zu mir : Ich habe manchmal das Gefühl, dass ich zu ruhig und zu dumm für diese Gesellschaft bin. Wenn ich mit Menschen rede, habe ich das Gefühl, dass ich ihre Emotionen durch die Wörter, die sie mir sagen, fühle. Ich bin sehr sensibel (ist das schlimm?) und auch ein bisschen anhänglich, durch die negativen Erfahrungen (wie oben erwähnt) die ich mit Menschen gemacht habe. Ich weiß momentan nicht, was mit mir los ist. Ich habe 2016 erfahren, dass ich am Turner Syndrom leide. (meine Periode bleibt aus, kann keine eigenen Kinder zeigen, Eierstöcke zu klein, bin nur 150 cm groß). November 2017 ist mein Großvater verstorben. Natürlich spielt das alles eine Rolle. Mittlerweile werden meine Noten schlechter und ich muss das letzte Jahr auf dem Gymnasium wiederholen. Musste in der 8ten und 10ten Klasse eine Nachprüfung machen. Wollte die 10 wiederholen. Meine Mutter hat das nicht interessiert. Ich sollte durchhalten, nicht so faul sein und das durchziehen.

In der 10 und 11. Klasse habe ich mich dazu noch in meine Lehrerin verliebt. Mein erster "realer" Schwarm (war sonst immer in Sänger etc. verliebt mit 14/15/16). Sie hat mir in den 2 Jahren den Kopf verdreht. Es war eine (zum Glück!) heimliche Schwärmerei. Wieso ich mich in sie verknallt habe weiß ich nicht.

Bin ich zu komisch? Werde ich mein Leben jemals auf die Reihe kriegen? Wird mich jemals jemand so lieben, wie ich bin? (ob männlich oder weiblich) 

...zur Frage

Hey :)

Zum Teil kenne ich deine Probleme sehr gut.

Ich hatte eine Zeit in der ich mich aich zurückgezogen habe, keine bzw wenige Freunde hatte und eben nicht durch die Häuser gezogen bin.
Und die gleichen blöden Sprüche habe ich von meiner Mutter auch jedes Mal hören dürfen.
Sie hat mich quasi schon fast gezwungen zb. an Fasching oder so weg zu gehen.

Mir hat es hierbei dann geholfen, dass ich in einem Verein angemeldet war, wo viele Freizeiten waren. Dort bin ich dann mit.
Natürlich hab ich mich auch dort zu blöd gefühlt um normal mit den Leuten zu kommunizieren.
Doch offenbar war das bloß Einbildung. Sie haben mir zu Ehren tatsächlich eine Überraschungsparty organisiert.

Was ich damit sagen will ist dass du erstens nicht alleine mit dem Problem bist.
Zweitens denke ich dass du durch deine Unsicherheit vieles hineininterpretierst was gar nicht stimmt.

Deine Mutter ist depressiv, da würde ich ihre Aussagen nicht allzu ernst nehmen (meine Mutter hat das auch..). Besinders dann nicht wenn sie wieder eine schlechte Phase hat.

Mach so wie es dir am besten gefällt und passt. Lasse dir keinen Quatsch einreden.

Liebe Grüße

...zur Antwort

Zu dumm fürs Studieren?

Ich (weiblich, 20) bin gerade in der 2. Woche des Sommerstudiums (Mathe). Ich studiere nämlich ab dem Wintersemester Mathe und Physik auf Lehramt.

In den zwei Monaten Sommerstudium wird ein komplettes Modul mit anschließender Prüfung abgearbeitet.

Und ich habe bereits jetzt schon das Gefühl, dass ich viel zu dumm (oder einfach zu unintelligent?) dafür bin. Sogar die dümmste Person unter den anderen Studenten (jeder weiß mehr als ich). (Ich habe sogar für das Abi zwei Anläufe gebraucht.)

In der Schule war ich im letzten Jahr in Mathe normal gut und in Physik sehr gut, wobei man sagen muss, dass man in Physik die Noten geschenkt bekommen hat (fast jeder stand dort 14).

An sich finde ich Naturwissenschaften sehr interessant (genauso wie Kunst und Musik; für mich ist aber eh alles untrennbar, da alles miteinander verknüpft ist). Doch meine Intelligenz reicht dafür einfach nicht aus. Genauso wenig wie für Sprachen (obwohl ich das im Leben für sehr wichtig halte) oder andere Dinge.

Eigentlich beschreibt die Mathematik die Welt, sogar das Universum. Und ich will auch gerne die Welt verstehen, aber es ist jetzt schon zu schwer für mich. Gerade mal vor zwei Jahren habe ich herausgefunden, weshalb Punkt-vor-Strichrechnung gilt. Ich konnte es (so wie jeder andere auch) anwenden, aber die Idee habe ich erst vor zwei Jahren herausgefunden.

Bereits meine Geschichtslehrerin (mit der ich mich auch gut verstanden habe) meinte damals, dass es mir sehr schwer falle, logische Zusammenhänge zu verstehen und anwenden zu können. Sie meinte das nicht böse. Genauso sei ich zu emotional. - Entweder habe ich von irgendwelchen Eigenschaften zu wenig oder zu viel, was beides negativ ist...

Es belächeln mich auch viele Menschen, wenn ich anfange zu rede, weshalb ich am liebsten einfach nur still sein wollen würde. Ich fühle mich einfach nur noch dumm.

Mit guten Aussehen kann ich ebenfalls nicht glänzen, weshalb ich auf meine "Intelligenz" angewiesen bin.

Im Liebesleben sah es bis jetzt auch immer schlecht für mich aus (immer unglücklich verliebt). Hinzu kommt, dass ich auch nur auf ältere Männer stehe.

Ich bin einfach sehr speziell.

Kurz und knackig: Ich habe so gut wie in allen Teilbereichen des Lebens versagt und habe auch keine Hoffnung mehr, jemals im Leben glücklich zu werden.

Ich überlege jetzt schon, nach dem ersten Semester abzubrechen und eine Ausbildung zu beginnen. Und ich habe gar keinen Plan, was zu mir passen würde. Es gibt eigentlich nur Studiengänge, die mich interessieren, aber leider keine Ausbildungen. Nur denke ich, dass ich für das Studieren nicht geschaffen bin.

Wirkliche Stärken habe ich nicht. Ich bin leider einfach nur da.

War irgendjemand auch mal in einer ähnlichen Situation? (Ich musste mich hier einfach mal auskotzen.)

...zur Frage

Hey :)

Jeder von uns wird irgendwann mal an so einen Punkt kommen an dem er an sich selbst zweifelt und der Meinung ist, man wäre zu blöd für alles.

Durch deine Einstellung, alles würde miteinander zusammenhängen, finde ich dich und deine Gedankengänge aber bereits super. Nicht jeder macht sich über so etwas überhaupt Gedanken.

Wenn du denkst, das wäre nichts für dich ist das nicht schlimm. Viele Menschen brechen ihr Studium oder ihre Ausbildung ab.

An deiner Stelle würde ich noch ein wenig kämpfen und mich anstrengen. Zumindest bei mir ist es bei Mathe so dass man zunächst gar nichts versteht und irgendwann macht es Klick und man hat es verstanden.

Du kannst dir ja vielleicht auch Hilfe bei deinen Mitstudierenden holen oder einen Prof um Hilfe bitten.
Auch das ist durchaus vertretbar, besonders bei Mathe ^^

Sieh nicht alles so negativ. Du hast bestimmt super Eigenschaften, von denen die Männerwelt manche zu doof sind das zu erkennen.
Aber auch das wird noch was.

Eine Freundin von mir hatte bisher auch noch nie einen richtigen Freund (wir sind beide 22), aber das ist ja nicht schlimm.

Ich hoffe ich konnte dich ein wenig aufheitern.

Liebe Grüße.

...zur Antwort

Hi,
Unsere Hündin hatte das auch auf dem einen Auge und hat deswegen ihr Auge verloren, weil die vorherigen Besitzer nichts gemacht haben deswegen...
Bitte unbedingt ganz schnell zum Tierarzt, ich hoffe wirklich dass es ihr nicht ergeht wir unserer Hündin.
Lg.

...zur Antwort

Es gibt rostfreie Stähle mit unterschiedlichen Eigenschaften.

Deine SchÄÄre könnte man also herstellen ohne sie verchromen zu müssen.

...zur Antwort