Mache mir Sorgen um mich selbst?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Oh doch das wirst du. Die meisten Mütter wären froh wenn sie eine Tochter wie dich hätten.

Deine Mutter ist nur mit sich beschäftigt und meint sie hätte etwas verpasst aber das ist nicht so....die Jugend ist eine sehr anstrengende Zeit, lies mal wie viele von Depressionen, Liebeskummer und und schreiben.

Das ist normal und darum denkt jeder er hätte etwas in der Jugend verpasst, dabei ist das eine der intensivsten Lebensphasen. Man muss sich suchen, seinen Stil entwickeln und ernsthafte Entscheidungen treffen welchen Beruf man wählen soll.

Du bist sensibel, kannst zuhören und das ist eine wunderbare Gabe. Es braucht mehr von denen die zuhören können, weil die meisten Leute nur mit sich beschäftigt sind und gerne erzählen.

Dass du dich heimlich in deine Lehrerin verliebt hast kann ich nachvollziehen, sie verkörpert für dich ziemlich sicher die starke Frauengestalt die auch auf dich eingehen kann, das was deine Mutter dir nicht gibt und dich eher verunsichert als motiviert.

Denn ja du spürtest das schon richtig, du hättest die Klasse wiederholen sollen, denn man kann nicht auf einem wackeligen Fundament weiter bauen sondern das muss zuerst sitzen.

Das liegt nicht an deiner Faulheit sondern auch an der privaten Situation....man kann nicht Stoff aufnehmen, wenn einem private Dinge zu nahe gehen, wie eben der Tod deines Opas oder und dies vor allem die Depression deiner Mutter, die kostet dich nämlich auch kraft.

Also du darfst stolz auf dich sein und das sage ich nun nicht einfach so, sondern ich las deine analytische Einschätzung in diesem Schreiben hier heraus.

Echt du wirst nicht 1000 Freunde haben aber dafür eine Handvoll wirklich gute die zu dir stehen, denn das wirst du auch für sie tun, so wie ich dich eingeschätzt habe.

Alles Gute und Liebe dir und du wirst nicht so wie deine Mutter, das weiss ich ganz sicher.

3

Ich danke dir! Bin echt geschockt über deine positive Einschätzung :)

1
3

Die Nachprüfung in der 10 habe ich glaube ich 2015 oder 2016 absolviert. Ich habe beide bestanden. In der 8ten als auch in der 10ten.

1
3

Woher weißt du, dass ich nicht so werde wie sie? 😲

1
35
@theintrovert859

Du strahlst etwas Positives aus, hast auch erkannt, dass deine Mutter ihre Depression hätte behandeln lassen sollen ...zu dem bist du Selbstkritisch was dir immer durchs Leben helfen wird, egal um was es geht.

Und dann bist du feinfühlig gegenüber anderen Menschen, das ist eine sehr gute Eigenschaft.....darum bin ich mir sicher, dass du gut durchs Leben kommst, weil du eben auch mit dir selbst mal kämpfen kannst und das finde ich eben auch eine wertvolle Eigenschaft.

Weisst du, wieder aufzustehen wenn man mal am Boden liegt und einfach probiert das Beste daraus zu machen, selbst wenn man noch ein paar Mal stolpert.

Viel Glück und Erfolg bei allem was du machst.

0

Hey :)

Zum Teil kenne ich deine Probleme sehr gut.

Ich hatte eine Zeit in der ich mich aich zurückgezogen habe, keine bzw wenige Freunde hatte und eben nicht durch die Häuser gezogen bin.
Und die gleichen blöden Sprüche habe ich von meiner Mutter auch jedes Mal hören dürfen.
Sie hat mich quasi schon fast gezwungen zb. an Fasching oder so weg zu gehen.

Mir hat es hierbei dann geholfen, dass ich in einem Verein angemeldet war, wo viele Freizeiten waren. Dort bin ich dann mit.
Natürlich hab ich mich auch dort zu blöd gefühlt um normal mit den Leuten zu kommunizieren.
Doch offenbar war das bloß Einbildung. Sie haben mir zu Ehren tatsächlich eine Überraschungsparty organisiert.

Was ich damit sagen will ist dass du erstens nicht alleine mit dem Problem bist.
Zweitens denke ich dass du durch deine Unsicherheit vieles hineininterpretierst was gar nicht stimmt.

Deine Mutter ist depressiv, da würde ich ihre Aussagen nicht allzu ernst nehmen (meine Mutter hat das auch..). Besinders dann nicht wenn sie wieder eine schlechte Phase hat.

Mach so wie es dir am besten gefällt und passt. Lasse dir keinen Quatsch einreden.

Liebe Grüße

Was Du beschreibst klingt leider nur allzu vertraut. Naja, einiges zumidnest, da ich ein Mann bin, aber das ist nebensächlich. Jedenfalls möchte ich Dir einfach mal von meinen eigenen Erfahrungen berichten.

Ich habe mich wegen dem mobbing und anderer Vorfälle in der Schule auch nie wohl gefühlt und habe mich stattdessen ins lesen geflüchtet. Das führte zu weiterer Ausgrenzung, weil meine Altergenossen eben nicht viel mit Büchern anfangen konnten. Aber durch meine Vorliebe fürs lesen bin ich zu einem interesanten Hobby gekommen und habe durch dieses Hobby Orte entdeckt an denen ich auf Menschen traf, welche schon ähnliche Erfahrungen gemacht haben und welche mein Hobby natürlich auch geteilt haben.

Ich gebe zu, da die meisten ebenfalls Introvertiert sind, entwickeln dich daraus nicht gerade schnell tiefe Freundschadften, aber es hat sich dennoch ein gewisses soziales Umfeld gebildet, welches mir dann und wann sogar über schwere emotionale Tiefphasen geholfen hat. Selbst wenn es nur passiv war.

Überleg also mal, ob Du vielleicht einfach nur an den Falschen Orten nach Kontakten gesucht hast. Denn es gibt mehr als genug Menschen die weder saufen, noch feiern, noch sonst irgendwas sein wollen, was die etwas weniger gebeildete Masse so als "cool und angesagt" bezeichnet. Denk einfach mal darüber nach. :)

Warum analysiere ich mein Verhalten nach sozialen Aktivitäten?

Nach sozialen Aktivitäten - wenn ich dann alleine Zuhause bin - analysiere ich pausenlos mein Verhalten zum Zeitpunkt der sozialen Aktivität. Ich schaue zurück und sage mir: "Dies und das hätte ich besser machen können", "Mit jener Person hätte ich mich mehr unterhalten können", "An dieser Stelle hätte ich mehr Ich selbst sein können" usw. Es macht mich verrückt.

Dabei war ich im Endeffekt ganz und gar nicht so schlimm und meine Mitmenschen haben mich sicher nicht so erlebt. Ich kann es trotzdem nicht so einfach abschalten.

Ich bin ein eindeutig introvertierter Mensch. Hängt das damit zusammen?

...zur Frage

Wie kommen Extrovertierte darauf, dass Introversion nicht okay wäre?

Immer hört man Sätze wie "komm mal aus dich heraus", "rede mal mehr", "warum bist du so still?", "mach doch mehr mit den anderen". Zuletzt habe ich das auf der Arbeit gehört, weil ich scheinbar wenig mit Kollegen mach (gemeinsam essen etc.). Ich habe klargestellt, dass es nichts gegen die Kollegen ist, sondern dass ich einfach auch mal Zeit für mich brauche.

Wie kommen jetzt die Extrovertierten darauf, dass ich falsch wäre? Der Punkt wurde eindeutig als Kritik formuliert. Was nehmen die sich heraus zu sagen, das wäre nicht okay? Was soll das?

Nur weil vielleicht mehr Extrovertierte als Introvertierte ihre Meinung sagen und dann eher ein "man müsste total oft mit anderen agieren und viel reden" vorherrscht?

Die würden sich umschauen, wenn wir Introvertierten mal denen sagen, dass sie doch bitte mal leiser sein bzw. sich zurücknehmen sollen. Aber so was kriegen die nicht oft zu hören und dann meinen sie, sie wären okay und die anderen nicht oder was? -.-

...zur Frage

Ich habe ca. 25 Tage in der Schule gefehlt, ich habe alle Tests gemacht und ich habe für alle Fehltage Atteste vom Arzt?

Ich mache mir Sorgen, dass ich die 9 Klasse wiederholen muss?

...zur Frage

Zu groß für Freund?

Hallo ich bin weiblich und 1,87m groß und größer als alle jungs in meiner klasse und mache mir sorgen einen Freund bei der Größe zu finden

...zur Frage

Kann ich in der realschule sitzen bleiben und dann auf die IGS wechseln und weiter machen anstatt sitzen zu bleiben und die Klasse zu wiederholen?

Hallo ich bin ein Schüler der 8ten klasse und hab ein Problem, ich bleib sitzen möchte aber in die 9te klasse, kann ich deswegen auf die IGS wechseln und dort weitermachen weil man da nicht sitzen bleiben kann. Meinte zumindest ein Freund von mir.

...zur Frage

Regelmässig ein Todtrauriges Gefühl ohne Grund :(

Hey. Kennt ihr das Gefühl: Ihr seid alleine, macht irgendwas und plötzlich überschüttet euch Traurigkeit und Lebensmüdigkeit. Ihr werdet Lustlos. So geht es mir öffters ich weiss nur nicht wieso. Auch wenn ich an nichts trauriges denke kommt "dieses Gefühl". Immer wenn ich dieses Gefühl bekomme hab iich keine Lust mehr zu leben und es ist so als würde alle schlechten Dinge die ich in meinem Leben jemals erlebt habe auf mich fallen und ich werde von dieser grossen Einsamkeit und Traurigkeit erdrückt.

WIESO?

Danke.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?