Wie oft kann man eine schule wechseln und klassen wiederholen?

3 Antworten

So lange mal die Altersgrenze nicht überschreitet kann man am Gymnasium in der Mittelstufe ein Mal wiederholen. Außerdem darf ein Wiederholungsschüler die selbe und die folgende Jahrgangsstufe nicht wiederholen. Im BayEUG steht nicht explizit ob dies auch bei einem Wechsel der Schulart gilt. Die Lehrerkonferenz hat die Möglichkeit dies zu genehmigen.

Es ist aber vor allem bei höheren Jahrgangsstufen meist so, dass die Ursache des Mißerfolgs entweder in mangelnder Eignung, in schuldhaftem Verhalten oder aber auch in Kenntnislücken der noch weiter zurückliegenden Jahrgangsstufen liegt. Ein Wiederholen macht dann keinen Sinn mehr.

Um überhaupt einen Abschluß zu erhalten, habe ich Schülern immer den externen qualifizierenden Hauptschulabschluß empfohlen. Dieser kann unabhängig von anderen Möglichkeiten erworben werden.

Woher ich das weiß:Beruf – Lehrer für Mathematik und Physik i.R.

Hallo Lovebunnyxx2. Ich glaube das ist so: Wenn du auf einem Gymnasium bist und du drohst sitzten zu bleiben gibt es zwei Optionen. Entweder du bleibst auf diesem Gymnasium sitzen und wiederholst die achte Klasse, oder du wechselst auf eine Realschule und fährst ganz normal fort als ob du nicht wiederholt hättest.

Und was ist wenn man bereits auf dem gymansium eine klasse wiederholt hat aber dann doch auf die realschule muss und dort dann auch droht sitzen zu bleiben? 

0
@Lovebunnyxx2

Wenn man auf der Realschule auch sitzten bleibt geht das wahrscheinlich einmal vielleicht sogar zweimal, aber darüber hinaus muss man dann eine Hauptschule, Gesamtschule oder eine andere Form von Schule besuchen.

0

Ich glaube du kannst 2 bis 3 mal sitzenbleiben und wirst entweder mitgezogen weil du zu alt bist oder verlässt die Schule ohne Abschluss.

Was möchtest Du wissen?