Warum stoße ich jeden weg?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo JaNiiLoVe,

geschieht das eher bewusst, d.h. Du entscheidest, wen und dass Du denjenigen abstößst - oder ist das eher spontan?

Vieles prägt einem im Verlauf des Lebens - auch Enttäuschungen, die wir selbst erlebt haben oder solche, die wir miterleben mussten. Dadurch kann die unterbewusste Reaktion hervorgerufen werden.

Die bewusste mag denjenigen, der gerade her kommt, nicht akzeptieren wollen - und das vielleicht auch nach Beurteilung einige Merkmale vor dem Hintergrund von unguten Erfahrungen.

Du wirst richtig lieben können - aber Du musst es Deinem Herzen zulassen. ich möchte Dir ganz unverbindlich mal eine sog. Affirmation auf den Weg geben. Das ist ein Satz, positiv und in der Gegenwart formuliert, der dem Unterbewussten eine Wahrheit nennt, die Du Dir wünschst. Sage diesen Satz immer wieder: "Ich liebe gerne und bin für andere Menschen offen - und ich mag es, geliebt zu werden.".

Klar, hier liegt der Fokus auf der Liebe, die von Dir ausgehen darf, aber auch auf Deiner Offenheit, die andere Menschen "verdienen". Der zweite Teil des Satzes lässt die Liebe auch gerne wieder zu Dir zurück kommen.

Habe etwas Geduld mit Dir, stahle viel Liebe und Sympathie aus. Lass dabei den einen oder anderen Menschen ruhig mal etwas "näher ran" - empfinde, was Du fühlst, wie Du Dich fühlst, steuere dann, wie es weiter gehen mag. So kommt mehr und mehr auch die Erfahrung, dass der Kontakt was gutes und schönes sein mag, zum Tragen. Klar, es gibt auch die doofen Leute, die wir nicht um uns wollen - doch die können wir gerne wieder fortschicken, wenn wir wissen, dass sie doof sind.

Viele Grüße EarthCitizen

Danke für die tolle Antwort, jetzt wird alles etwas weniger verschwommen... ! Aber ich bin mir bei bestimmten Leuten bewusst, dass ich Sie akzeptieren möchte, das mach ich dann auch aber wenn Sie mir näher kommen, dann werde ich zurückhaltender und bin sozusagen 'kurz angebunden'. Ich versuche es mal mit dem Satz, ich hoffe es funktioniert! Ich weiß ich will geliebt werden von jemanden oder auch von Freunden, das lass ich glaub auch zu nur, ich selbst weiß nicht wie es sich anfühlt wenn ich jemanden wirklich liebe. Man hat Schmetterlinge im Bauch und er kribbelt und man bekommt herzklopfen aber ist das nicht alles nur Einbildung ? Wenn ich mir sag - den will ich, auf den steh ich ab jetzt, ist das ja kein Wille des Herzens mehr sondern des Kopfs und da liegt bei mir glaub der Fehler. Zu viel Kopf und zu wenig Herz, aber ich weiß nicht wie ich das 'umstell'. Es gibt ja kein Knopf. Es gibt auch mit Sicherheit Personen die mir sehr viel bedeuten, die ich nicht verlieren möchte und mit denen ich auch in Kontakt bleiben will klar aber das bringt mir ja auch alles nichts wenn ich nicht von Herzen liebe.

Ganz Liebe Grüße! Und vielen Dank für deine tolle Antwort! JaNiiLoVe

0
@JaNiiLoVe

Hallo JaNiiLoVe,

ich beginne vielleicht mal mit dem Gefühl der Liebe. Und das geht die eine wie die andere Richtung. Es macht irgendwie Klick im Herzen, gibt einen Stich in den Bauch, ein Kribbeln, Schmetterlinge, wie man so sagt, kein Appetit mehr, Schlaflosigkeit, das Bild des geliebten Menschen für einige Millisekunden vor den Augen. Und das sind dennoch nur Äußerlichkeiten.

Einbildung ist das nicht - ich kenn's sehr real (auch wenn das im Laufe des Alters etwas abflauen mag - leider). Doch der Gedanke an meinen Schatz gibt mir immer noch Kribbeln im Bauch und den berühmten Stich.

Im Innern möchten wir uns dem geliebten Menschen so nah wie möglich sein, mit ihm verschmelzen (und wir kennen ja das körperliche Verschmelzen und dürfen das als ein Symbol dafür sehen). Wir möchten uns dem Menschen schenken - und machen uns Sorgen, wenn es ihm nicht gut geht - meinen vielleicht sogar zu ahnen, wenn das so sein sollte.

Du hast natürlich recht - in meinen Augen - wenn Du sagst: "den will ich, auf den steh ich". Das mag Dein Kopf etwas haben. Aber Dein Herz würde etwas schenken wollen - und sich dann auf das beschenkt werden freuen. Meint: Dein Kopf sagt, dass Dir jemand sympatisch ist, und Dein Herz schenkt dann gerne Liebe aus, zeigt sie mehr oder zeigt sie weniger. Es ist kein Umstellen, eher ein Hinzuschalten.

Wir sind oft schnell dabei, nichts mehr verschenken zu wollen, wenn wir so oft enttäuscht wurden. Aber dann würde ja niemand mehr beschenkt - und der Enttäuschung folgt noch mehr Frust. Also muss es von uns selbst kommen - ob wir "Antwort" bekommen oder nicht. Und wir müssen vielleicht die eine oder andere Enttäuschung in Kauf nehmen. Ein solches Ereignis nenne ich heute noch nach dem Ort, wo es passiert ist.

Jetzt fangen wir bei den Personen an, die Dir sehr viel bedeuten. Schenke denen viel von Dir, lass sie an Dir teilhaben. Du erzählst viel von Dir, was Du gemacht hast, interessierst Dich auch für den anderen. Du strahlst Freude aus und nimmst an der Freude eines anderen teil. Je inniger eine Freundschaft wird, um so mehr Innerstes teilt sich gegenseitig mit.

Und wenn dann plötzlich das Herz sagt, boom, das ist jemand für mich, mit dem möchte ich gerne zusammen sein - dann wird in der ganzen Liebe noch mehr und mehr.

Ich hoffe, ich habe noch ein bisschen mehr helfen können ...

Viele Grüße EarthCitizen

0
@EarthCitizen

Hallo JaNiiLoVe,

hab vielen herzlichen Dank für den Stern. Ich freue mich sehr, wenn ich Dir habe helfen können.

Viele Grüße EarthCitizen

0

Ich habe schon so oft in mich hinein gehört! Ich komme nie zu einem Ergebnis. Klar weiß ich was ich tun sollte um mich NICHT zu distanzieren aber das funktioniert so nicht... Ich will ja auch Nähe ! Ich weiß dass ich das will aber irgendwie funktioniert es bei mir nicht... Ich habe schon probiert zu einem zu gehen aber immerwieder redet meine Mutter mir ein 'Nein das brauchst du nicht ! Du bist normal du bist nicht anders als die anderen!' Und doch weiß ich, dass ich es bin ...

Ich lache nicht !

Du bist da genauso wie ich ! Witzig ... könnte echt von mir kommen ..

kann dir desswegen diese Frage nicht beantworten

ich (männlich) kenne das gut und es ist genau das was man eigentlich nicht will

hat denke ich viel mit Unsicherheit zu tun

ich bin mitlerweile soweit das ich nichtmehr aktiv suche und einfach drauf hoffe dass sich irgendwann mal was ergibt was tatsächlich funktioniert

Ich suche ja auch nicht speziell danach nur.. ich weiß nicht, selbst mit jemand 'neuem' mit dem ich 'nur befreundet' sein will stoße ich weg..

0
@JaNiiLoVe

ja weil es einfacher und (sicherer) erscheint niemanden an sich heran zu lassen

0

Was möchtest Du wissen?