Muss man nach jeder Sünde schwören, es nicht mehr zu machen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich bin zwar kein Muslim, aber wenn du von vornherein schon weist, dass du den Schwur brechen wirst, dann ist schon der Schwur eine Sünde. Schwöre in Zukunft, dass du dich bemühen wirst, diese Sünde nicht mehr zu begehen und versuche dich daran zu halten. Der Geist ist willig, aber das Fleisch ist schwach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man eine Sünde gemacht hat, dann sollte man nicht versuchen sich vor Gott mittels Vergebung mal eben reinzuwaschen, man sollte sich vielmehr der Sünde bewusst werden, und aus dem Bewusstsein heraus die Sünde zukünftig vermeiden.

Es geht ja gar nicht darum, dass Du Gott irgendwas zugeben oder gestehen sollst. Es geht ja vielmehr darum, dass Du Dir die Sünde bewusst machst, und die sündige Tat oder Handlung als schlecht erkennst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Salamun Aleykum wa rahmatullah.

Wir Menschen begehen immer wieder Suenden. Grosse Suenden, kleine Suenden. Geplant oder ungeplant. Wir begehen Suenden ohne es mal zu merken denn der Satan hoert niemals auf uns vom Glauben abzuhalten und uns auf die schiefe Bahn zu bringen. 

Es reicht schon wenn du es bereust, es gut machst, versuchst dich zu verbessern und auf die Barmherzigkeit Allah's hoffst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein du musst nicht schwören, reue reicht hier aus. außerdem soll man in der regel nicht schwören da wie du ja sagtest den schwur nicht halten kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von furkansel
09.11.2015, 20:02

also reue zeigen und versuchen es nicht wieder zu tun

0

Dein Glaube scheint Dir irgendwie lästig zu sein? Schwören, brechen, "freikaufen"...

Du solltest mal drüber nachdenken und ggf. die Konsequenzen ziehen. Entweder Du schießt den Schmarrn (sorry, ist für mich jeder Glaube) in den Wind, oder Du bemühst dich ernsthaft, die Vorgaben einzuhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Aliha
09.11.2015, 13:15

Es ist respektlos, den Glauben eines Menschen als Schmarrn zu bezeichnen.

1

Was möchtest Du wissen?