Muss man mit seiner Gastfamilie mit in die Kirche gehen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo! Da ich selbst zwar Katholik bin, mich aber immer schon auch für andere Religionen und auch sogenannte "Sekten" interessierte, würde ich auch die "Mormonen" etwas näher mit der notwendigen Distanz kennenlernen wollen. Allerdings würde ich im ständigen Kontakt mit der "Homepage" der nachfolgenden Internetadresse bleiben, da es sich bei den Mormonen scheinbar um eine der gefährlichsten Sekte der Neuzeit handeln sollte. Als "Sektenforscher" hättest du da ein neues Betätigungsfeld. Wenn du aber die Familie wechseln kannst, dann würde ich dies auch tun. www.antipas13.net/themen/MormonenVJ.htm

Hast du das Buch Mormon mal gelesen? Alle paar Seiten kommt: "Preiset joseph smith blablablabla" In der bibel steht schon geschrieben das du keine engel und so anbeten sollst und ich versteh nicht wie das buch mormon christlich sein soll. Vor allem ist joseph smith laut dem buch mormon die wiedergeburt von nephi.... no comment... Sekte!! Würde ich mal stark behaupten!

0
@Himmelsmensch

Hallo, "Himmelsmensch"! Das Buch "Mormon" habe ich nicht gelesen, doch habe ich mir im Internet einige Grundsätze dieser Sekte angeschaut. So wie viele andere Sekten, wie z. B., die Zeugen Jehovas, die "Geschäftsleute des vollen Evangeliums", die "Altkatholiken", die "Charismatische Erneuerung", die „Anglikanische Kirche“ u. a., greifen diese einfach aus der Bibel bestimmte Sätze heraus und machen sie zu Grundsätzen: Bei den Zeugen Jehovas sind es u. a. die 144.000 Gerechten und das Problem mit der Auferstehung, bei der "Charismatischen Erneuerung" spielt der "Heilige Geist" scheinbar wieder die entscheidende Rolle, Weihnachten und Ostern verschwinden dafür fast aus dem Kalender, die "Geschäftsleute des vollen Evangeliums" haben zwar einen Sündenkatalog aufgestellt, dafür dulden sie die Ehescheidungen und Teufelsaustreibungen („Gehirnwäsche“) entsprechend, und die Altkatholiken werden vermutlich jede Weiterentwicklung in der kath. Kirche nicht akzeptieren.- Nun, die Mormonen haben zwar nicht nur das Alte, sondern auch das Neue Testament in ihr Programm aufgenommen, doch scheinbar ist bei ihnen Glaube kein Gefühl, sondern nur Wissen, und das haben die Zeugen Jehovas ja auch, wenn sie praktisch das ganze Alte Testament auswendig lernen. Aber, wenn Glaube kein Gefühl ist, dann ist auch die Liebe kein Gefühl, sondern nur Wissen. Ich denke, da werden auch die Mormonen noch an dieser Thematik scheitern. Wenn die Begeisterung (ich meine jetzt nicht den Fanatismus) in der Kirche fehlt, dann „schwimmt“ gleichzeitig auch das gesamte „Glaubensgebäude“ meistens nur so planlos und orientierungslos in der ganzen Weltgeschichte umher. Die Mitte von alledem zu treffen, wird vermutlich sehr schwierig sein. Auch bei den Katholiken hat sich von der einstigen Höllenpredigt bis zur heutigen Toleranzpredigt allerhand in nur wenigen Jahrzehnten geändert. Gleichgültigkeit und Fanatismus sind eben zu starke Gegensätze. Ein wenig allerdings muss auch das Gehirn eingesetzt werden.

0
@tichon

Is ja alles toll, schoen und interessant, beantwortet mir leider nicht meine frage tichon ;)

Da du dich wie ich sehe mit Religion gut auskennst wuerde ich geren deine Meinung zu meiner Frage hoeren =) waere echt nett

0
@mrvegas

sry tichon, habe nicht gesehen, das du der erste warst der oben geschrieben hat. =)

0
@mrvegas

Ja, ich glaube schon, dass ich das erwähnt habe, dass ich selbst mit der Familie mitgehen würde, gleichzeitig aber nicht Mitglied sein wollte, d. h., einfach mit der notwendigen Distanz als Außenstehende(r) und Neue(r) diesen "Mormonenglauben" beobachten. Nicht vergessen darf man aber, sich auch über die Auswirkungen dieser Religion bzw. Sekte zu informieren und sich zu fragen, warum sie weltweit über 9 Millionen Mitglieder hat ("Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage"). Schade, dass man dir das nicht schon vorher gesagt hatte, mit welchen Problemen du nun konfrontiert bist!

0
@Himmelsmensch

Du hast das Buch Mormon nicht gelesen! Ich habe es gelesen und weiss, dass alles, was du sagst, nicht darin enthalten ist!

1
@Himmelsmensch

Hast du das Buch Mormon mal gelesen? Alle paar Seiten kommt: "Preiset joseph smith blablablabla"

Ich habe das Buch gelesen und nicht ein einziges Mal ist mir dieser Aufruf aufgefallen. Naheliegend ist daher, dass Du es selbst nicht gelesen hast, sondern nur auf die Aussage einer Person vertraust, die dieses Buch schlechtmachen will.

In der bibel steht schon geschrieben das du keine engel und so anbeten sollst

Das machen Mormonen auch nicht. Sie beten allein zu Gott. Nicht zu Maria, nicht zum Sohn Gottes, auch keinem anderen Heiligen oder Engel, sondern allein zu Gott.

ich versteh nicht wie das buch mormon christlich sein soll.

Tja dann würde ich es doch mal mit Lesen versuchen und selbst ein Bild verschaffen anstatt über etwas zu urteilen, von dem man nicht die geringste Ahnung hat.

Vor allem ist joseph smith laut dem buch mormon die wiedergeburt von nephi....

Also wenn ich nicht schon durch Deine vorherige Aussage "preiset Joseph Smith" sicher gewesen wäre, dass Du einfach keine Ahnung hast, so wäre ich es jetzt. Du schreibst hier nur Blödsinn. Nicht direkt in dem Sinne, dass es für Außenstehende blödsinnig erscheint, sondern dass es glatt gelogen ist.

Sekte!!

Nach welcher Definition? Es ist keine Abspaltung von einer anderen Religion und auf niemanden wird Druck ausgeübt. Daher trifft der Begriff Sekte laut keiner Definition zu.

Würde ich mal stark behaupten!

Recht viel Meinung für gar keine Ahnung.

0

>tschon< gebe dir einen Punkt, weil diese Mormonen auf etwas programmiert sind, was nicht existiert. Wir lernen auch zwei junge Mormonen kennen, die uns die Bibel der Mormonen aufdrängenten. Und wir sagten ihnen zu, zu den Stellen unseren Kommentar zu geben, denn sie uns so ans Herz legten. Wir hielten unser Wort, trafen uns mit diesen jungen Leuten wieder, und gaben ihnen die Bibel Mormon zurück, mit den Worten, dass sie auf dem Holzweg seien, weil sie am wahren Leben vorbei leben würden. Leicht entsetzt zogen sie von dannne. GALLARIAOY

0

Ich weiss dass meine Antwort wahrscheinlich ein bisschen spaet ist, wahrscheinlich hast du dich schon entschieden. Aber ich wuerde grundsaetzlich erst mal sagen - geh mit. Wenn du deine Gastfamilie magst, dann solltest du alles an ihnen akzeptieren. Das heisst nicht, dass du sofort Mitglied in einer "Sekte" werden musst. Ich habe jetzt noch eine Woche von meinem Auslandsjahr und ich muss sagen, dass ich die besten Kontakte durch die Kirche gefunden habe. Besonders die Mormonenkirche die Leute die da Mitglied sind, haben einen sehr festen Zusammenhalt und ein starkes Gemeinschaftsgefuehl. Solange du nicht in irgendeiner Weise gezwungen wirst etwas zu tun, dass du nicht willst, dann wuerde ich dir raten diese Zeit, die du in der Kirche verbringst damit zu verbringen nachzudenken und dir deine eigene Meinung zu bilden. Denn das ist das Wertvollste dass du in deinem Auslandsjahr lernst. Sich eben nicht voreilig eine Meinung zu bilden und auch nicht sofort davonzulaufen, wenn es einmal schwieriger wird. Das bildet im Nachhinein deinen Charakter. Und wer weiss, vielleicht findest du ja einen Teil in ihrem Glauben, der dich selbst ueber deinen eigenen Glauben nachdenken lassen wird. So war es jedenfalls bei mir. Meine Gastfamilie sind keine Mormonen. Aber durch Freunde in der Schule, die Mormonen sind habe ich meine eigene Meinung ueber diesen Glauben gefestigt und nicht (wie manche andere) blind angefangen dagegen zu wettern, was fuer eine bescheuerte Sekte sie doch sind. Jedem sein Glaube,

Ich hoffe ich konnte dir helfen

Marina

Es besteht - auch im Amerika - Religionsfreiheit, wenn sie dich zu etwas zwingen, nehmen sie dir dein Recht, sag ihnen: it is my right to decide if I want to join you or not. If you are forcing me, then you are acting against the law!

Da haben sie sich gut mit rausgeredet, sie lassen mir die "wahl" zwischen mit ihnen gehen oder ich werde mir ne andere Familie suchen müssen. Ich find das nicht wirklich fair, ich meine, ich bin hier für mein auslandsjahr und möchte das genießen und nicht wegen einer anderen religion meine familie wechseln...wahrscheinlich ist das aber der einzig vernünftige Weg. Danke für eure antworten.

0

Nein, warum solltest Du? Ich würde mir schnellestmöglich eine andere Familie suchen! Lass Dich nicht in diese Sekte mit reinziehen, da kommt man ganz schlecht wieder raus! Sofort die Ornaisation anschreiben und ne andere Familie suchen lassen, kannst ja sagen aus persönlichen Gründen... UNd die nächsten sollten etwas weltlicher sein wg. Studium oder sonstwas!

Du kannst ja mit deiner Gastfamilie reden, und denen sagen das du nicht religiös bist. Das es für dich Zeitverschwendung ist, wöchentlich ca.5h in einer Kirche zu verbringen, enn du möchtest doch die amerikaniche Kultur als Ganzes kennenlernen,nicht nur den Glauben einiger Weniger. Du kannst ihnen noch sagen das du ihren Glauben respektierst, aber selbst nicht an diesen Glauben glaubst. Sie werden wissen, das es viele Christl.Kirchen gibt und es wahrscheinlich dir gegenüber respektieren wenn du nicht mit hingehst. Wenn nicht bleibt dir keine Wahl, du müßtest die Gastfamilie wechseln. Über den Glauben der HLT-Kirche möchte ich mich nicht auslassen, das haben meine Vorkommentatoren schon getan.>> http://forum.sektenausstieg.net/index.php >> gugg ma da hin :)

Was möchtest Du wissen?