Muss man Kunsttherapie studieren?

8 Antworten

Die mit psychischen Krankheiten zu tun haben schon: Das Pflegepersonal und die Erzieher haben durchaus damit zu tun. Aber für den therapeutischen Bereich brauchst du auf jeden Fall ein abgeschlossenes Studium plus Therapeutenausbildung - eine mittlere Reife reicht da keinesfalls. Also hepp: Lernen!

erotherapeutin oder arbeitstherapeutin kann man mit mittlerer reife erlernen. das andere nicht.

Alternatiev wäre die Ausbildung zum Ergotherapeuten. Im diesem Beruf kannst du auch mit Psychisch Kranken nacher arbeiten. Danach kannst du dann eine Weiterbildung oder Ausbildung zum Kunsttherapeuten machen, wie rotmader schon beschrieben.

Meines Wissens gibt es immer mehrere Möglichkeiten eines Bildungsweges, deshalb bin ich davon überzeugt, dass man ein Studium auch durch Fachseminare ersetzen kann - in der Psychologie würde das denn Diplom- Psychologe, oder ähnlich heißen. Nicht jeder, der ein abgeschlossenes Studium nachweisen kann, ist der bessere Therapeut, aber das christallisiert sich dann in der praktischen Arbeit schnell heraus.

Für Kunsttherapeuten gibt es auch den schulischen Weg. Das heißt, du besuchst eine spezialisierte Schule bei einem "privaten Träger". Das bedeutet: Privatschule mit monatlichem Schulgeld. Meist wird das als Weiterbildung gemacht, also solltest du vorher schon einen Beruf haben, z. B. Krankenschwester oder Erzieherin.

Genaueres hier (alle Links am Rand öffnen):

http://berufenet.arbeitsagentur.de/berufe/start?dest=profession&prof-id=59055

Was möchtest Du wissen?