Muss man indisch können, um in Indien zu leben?

13 Antworten

Vom Beitragsersteller als hilfreich ausgezeichnet

englisch geht schon, aber deren englisch ist relativ schwer zu verstehen mit deren akzent

mein vater hatte schon mehrere calls mit leuten aus indien, er meint immer man muss sich sehr stark konzentrieren bei deren englisch um es zu verstehen, obwohl mein vater sehr gut englisch kann

avber ich denke wenn man da lebt gewöhnt man sich dran

Wenn man vorhat in ein Land auszuwandern, sollte man natürlich auch die Landessprache lernen. Das ist doch klar. Willst du dort dein Leben lang nur zurechtkommen, oder dich vernünftig mit anderen verständigen? Wenn letzteres, musst du die Landessprache, in diesem Fall halt Indisch, lernen.

Abgesehen davon war ich mal auf Urlaub in Indien. Ja, dort wo ich war hat man Englisch gekonnt, aber so kaputt dass es unmöglich war was halbwegs komplexes zu kommunizieren. In meinem Fall wars einfach ein Kissen das gestunken hat. Es war unmöglich denen das zu erklären.

Wenns dir ernst ist, lern Indisch. Das musst du dann auch nicht perfekt können, wenn du dort lebst und dich bemühst, wird das auch dabei auch besser werden.

„Indisch“ ist keine Sprache, aber wenn man wirklich dauerhaft in Indien wohnen will, sollte man schon die dortige Sprache lernen. Da wären dann Hindi, gibt aber auch noch eine Menge Dialekte.


mulan2255  28.04.2024, 23:56

Es gibt außer Hindi als die große Verkehrssprache neben Englisch noch etliche Sprachen, welche jeweils auch noch ihre Dialekte kennen. Und es gibt zu diesen verschiedenen Sprachen auch eine Reihe verschiedener Schriften. Nicht jeder Inder ist damit zufrieden, dass Hindi dominiert.

0

Ich würde indisch lernen, das kommt gut an, wenn die Einheimischen merken, du bist gewillt ihre Landessprache zu können. Das wird dir viel schneller die Türe öffnen, als wenn sich die Leute dir anpassen müssen.


mulan2255  29.04.2024, 00:00

Kommt darauf an, was du unter Indisch verstehst. Hindi, Urdu, Marathi, Telugu, Bengali, Malayalam, Tamil, Oriya, Gujarati (Muttersprache Gandhis), Kannada, Assami, Manipuri, Kashmiri, Punjabi, …

0
mulan2255  29.04.2024, 11:57
@Prinzessle

Das ist also weder indisch noch eine andere Sprache als die Hauptsprache des jeweiligen Bundesstaates. Wenn’s z.b. nach Kalkutta gehen soll, dann ist eher Bengali denn Hindi die Option. Bengali ist als Schrift nach meinem Geschmack sogar noch etwas hübscher als Devanagari ohnehin schon ist. Das nur nebenbei.

1
Prinzessle  29.04.2024, 12:57
@mulan2255

Ich habe mich tatsächlich noch nie tiefer mit Indien beschäftigt, was die Sprache betrifft.

Du scheinst ein Kenner zu sein und von daher meine Frage, gibt es keine Schriftsprache oder redest du von Idiomen. Aber wenn jemand die Schriftsprache spricht, verstehen ihn alle und wenn sie sich Mühe geben und nicht in ihrem Dialekt reden, sondern die Schriftsprache verwenden, er sie auch.

Ich bin Schweizerin und wir haben hier auf kleinstem Raum extrem viele Dialekte nebst vier Landessprachen. Und denke nicht, dass wenn ich im Tessin bin, da jeden Dialekt könnte. Da spreche ich die Schriftsprache, grad so wenn ich im französischen Sprachraum bin. Aber damit komme ich durch.

Von daher meine Frage, sind das wirklich total verschiedene Sprachen? Also so wie Deutsch kaum was mit Italienisch oder Portugisisch zu tun hat?

Denn Portugisisch lässt sich auch nicht mit Spanisch vergleichen. Das ist eine komplett andere Sprache.

Wo hingegen, Italienisch, Französisch und Spanisch sehr ähnlich sind. Ich also Spanisch recht gut verstehe, obwohl ich keine einzige Lektion in Spanisch hatte. Mich aber darin doch zurecht finde, was gemeint sein könnte.

Und würde ich da leben, diese Sprache auch schnell mal Intus habe. Anders als Portugisisch, das nun einen total anderen Sprachschlüssel zu haben scheint.

0
mulan2255  29.04.2024, 16:56
@Prinzessle

Ja, Indien hat eine ganze Menge eigenständiger Sprachen, d.h. Schriftsprachen. Und jede dieser Sprachen kennt natürlich auch jeweils zum Teil viele Dialekte. Und die Schriftsprachen haben größtenteils eigene Alphabete, von denen (vor allem von südindischen Schriften) weitere Sprachen außerhalb Indiens ihre Schriften adaptiert haben, wie Thai, tibetisch, Khmer, Lao oder Singhalesisch.
zu den Sprachen Indiens hier ein Wikipedia-Artikel:

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Sprachen_Indiens#/media/Datei:Language_region_maps_of_India.svg

Darin ist u.a. eine Liste der 22 in der indischen Verfassung aufgenommenen Sprachen. Hindi hat die größte Sprecherzahl.

Hier noch etwas zu den Schriften Indiens:

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Indischer_Schriftenkreis

Auf den Banknoten Indiens kann man auch eine Reihe Schriften finden. https://www.collectorbazar.com/item/20-rupees-bimal-jalan-wheel-note-1997-83162

1

Es gibt verschiedene Sprachen in Indien und ja man sollte die Sprache schon lernen wenn man dort leben will