Muss man getauft sein, um mit dem Fach Religion an der Grundschule zu unterrichten?

17 Antworten

Du hast, scheint es, eine falsche Vorstellung von Religionsunterricht. Der ist nicht dazu da, neutral über verschiedene Religionen aufzuklären, sondern die Schüler zu Gott zu führen. Das ist auch der wichtigste Grund, warum Religion konfessionell getrennt unterrichtet wird.

Die Relilehrer werden zwar voll vom Staat bezahlt und auch eingestellt, aber die jeweilige Kirche hat bei jedem einzelnen Bewerber ein Einspruchsrecht. Es dürfte ziemlich sicher sein, dass sie davon Gebrauch machen, wenn ein Atheist die Kinder unterrichten soll, die sie gerne in ihre Konfession bringen wollen.

  1. Du musst getauft sein, da Du der Religionsgemeinschaft deren Lehre Du vertrittst angehören musst, dies geht in der evangelischen (und kath.) Kirche nur über die Taufe.
  2. Evangelische Theologie ist entgegen Deiner Auffassung keine Wissenschaft. Eine echte Wissenschaft kann keine nichthinterfragbaren Dogmen akzeptieren. Die Anerkennung von Dogmen wird aber von Dir in diesem Studienfach gefordert.
  3. Du tust den Kindern keinen Gefallen damit, wenn Du glaubst keine Religion, sondern nur eine bestimmte Ethik vertreten zu können, denn Kinder im Grundschulalter besitzen noch ein Urvertrauen in Glaube und Religion, dass Du mit Deiner Herangehensweise zerstören würdest.

Es ist nicht nur bei den Katholen so, dass dir eine Missio erteilt werden muss. Das heißt, du musst erst mal Nachweisen, dass du in einer Gemeinde auch aktiv mitwirkst.

"Kathole" ist wie "Evangele" ein abwertender Begriff. Bitte verwende ihn nicht. Gruß, q.

1
@quopiam

Hier verwenden das alle und es ist definitiv nicht abwertend gemeint.

0

Warum wendest Du Dich mit Deinem Anliegen nicht an eine ev. Landeskirche. Soweit ich weiß benötigst Du eine Vokation, also die Möglichkeit innerhalb der ev. Kirche ein Kirchenamt auszuüben. Diese Notwendigkeit ergibt sich aus dem GG.

Ich glaube kaum das auch andere Religionsgemeinschaften einverstanden wären, dass ein Religionsunterricht für ihre Religion von einem Atheisten oder von einem Andersgläubigen gegeben werden darf. Frage doch einma bei den Muslimen ab, ob Du den Koran unterrichten darfst.

Du musst Mitglied einer Landeskirche sein damit auch getauft. Du brauchst, um Religion unterrichten zu dürfen die Vocatio der entsprechenden Landeskirche, die Du nur durch Mitgliedschaft erhälst.

Was möchtest Du wissen?