Muss ich inkassogebühren zahlen wenn die Hauptforderung davor schon gezahlt wurde?

6 Antworten

Es gibt ohne den Fall genauer zu kennen, zwei Probleme.

  1. Eine Überweisung kann schon mal zwei, drei Tage benötigen wenn Absender und Empfänger andere Banken aufweisen. Hier sollte tunlichst die Buchhaltung des ursprünglichen Rechnungstellers kontaktiert werden, um zu klären wann genau das Geld bei ihnen verbucht wurde. Dass der Brief raus ging ist nicht ungewöhnlich. In größeren Unternehmen weiß Abteilung 1 oft erst Stunden / Tage später, was sich in Abteilung 2 getan hat.

  2. Wird der Fall an ein Inkasso-Büro übertragen, hat der Rechnungsteller selbst keine Handhabe mehr. Das Inkassobüro bezahlt die ausstehende Summe und übernimmt damit den Fall. Sie verdienen mit den in Rechnung gestellten Gebüren. Hier müsste klar geklärt sein, dass das Geld auf jeden Fall schon vorlag als das Inkassobüro beauftragt wurde. In diesem Fall dürften die Auftragsteller die Kosten tragen.

  1. irrelevant - der Gläubiger hat sein Geld und ist zufrieden.

  2. Falsch. Wenn die inkassofirma die Forderung gekauft hätte, dürfte sie keine Gebühren erheben. Normale aktuelle Forderungen werden nie gekauft - die inkassofirmen übernehmen nur das Mahnwesen. Dafür muss derAuftraggeber zahlen.

Fazit: Limearts darf gern Inkassogebühren bezahlen - alle anderen brauchen das nicht.

1

Zu 2

Es ist ein Inkassobüro und kein Factoringunternehmen

Abgetreten wurde lediglich der Forderungseinzug

Forderungsinhaber ist immer noch der Ursprungsgläubiger

0

Nein.

Inkassogebühren sind i.d.R. kein erstattungspflichtiger Verzugsschaden. Wohl jedoch Mahngebühren des Forderungsstellers (2,50 - 3,- € pro Brief), sowie Verzugszinsen.

Was für ein Verzug? Wie gesagt Rechnung war beglichen... und 1&1 hat Akzeptiert

0
@Yoki7

Wenn auf einer Rechnung steht "zahlbar bis 17.05.13" und am 18.05.13 hat der Gläubiger sein Geld nicht bist du in Zahlungsverzug und musst Verzugsschaden ebenfalls ersetzen, welcher da wäre:

  • Mahngebühren
  • Verzugszinsen
  • evtl. Rücklastschriftgebühren
  • Anwaltskosten (wenn ein RA statt eines Inkassobüros beauftragt worden wäre)
  • Kosten des gerichtlichen Mahnverfahrens
0

Du brauchst nichts zu bezahlen. Die schreiben noch zweimal und dann ist Ruhe. Ich hab ein Dutzend solche Briefe - Inkassogebühren werden nicht eingeklagt.

Sammelst du die? :-)

0

inkasso (inkassogebühren)

Hallo,

habe eine frage zu inkasso. hab vergessen eine rechnung zu begleichen. hauptforderung € 60.74 zzügl. € 1.26 zinsen. habe jetzt post von inkassounternehmem erhalten. die fordern nun: vorgerichtliche mahnauslagen € 18.-, kontoführungskosten auslagen gem. § 670 BGB € 12,.-, auslagen adressermittlung, registerauszug u.ä. € 18.-, inkassovergütung € 45.-. Somit werden aus hauptforderung + inkasso gesamt € 155.-. mir erscheinen die inkassogebühren reichlich hoch. wer hat erfahrung und kann rat geben? vielen dank für die antworten

...zur Frage

Stress mit Inkasso?

Hi. Ich habe am 27.5 ein Brief von einem Inkassounternehmen bekommen. Im Brief steht das die Hauptforderung mit Mahngebühren schon beglichen wurden was ich auch schon lange getan hab direkt an den Gläubiger. So nun steht da das ich die Inkassogebühren von über 40 Euro bezahlen muss obwohl ich die Hauptforderung am 11.5 bezahlt habe und in dem Brief vom Inkassounternehmen steht das diese erst am 22.5 beauftragt wurden. Was soll ich nun tun?

...zur Frage

Muss ich bei einer Rechnung, die ich reklamiere weil teilweise schon bezahlt sofort den unstrittigen Betrag Zahlen?

Es geht um eplus, Inkasso und einen Anwalt der Geld von mir haben möchte, ich habe bereits die gesamtsituation hier geschildet und von Kevin einige gute Antworten bekommen: https://www.gutefrage.net/frage/ist-das-zulaessig-dass-der-kundenservice-das-inkasso-unternehmen-beauftragt-ohne-dass-die-klaerung-eines-sachverhalts-erfolgt-ist?foundIn=notification-center#answer-185137720

Ich habe das jetzt etwas eingegrenzt:

Die Forderung, weswegen ich Reklamiert habe, war schon bezahlt. Auf die Reklamation folgte sinngemäß mehrmals die Antwort dass ich das einfach nochmal bezahlen soll - auf die Aussage dass der Betrag bereits beglichen ist folgten nur Antworten die zeigten dass eplus die Zahlung wohl nicht gebucht hat. Nicht mein Problem.

Das Inkasso Büro vertritt die Meinung dass ich die Inkassokosten bezahlen soll, da ich den unstrittigen Betrag erst einen Tag nach verstreichen der Frist auf der dritten Mahnung gezahlt habe.

Nun ist es glaube ich entscheident, ob ich verpflichtet bin direkt den unstrittigen Teil der Rechnung zu zahlen - das hätte ich eigentlich tun sollen, um den guten Willen zu zeigen. Ich habe lediglich in der Nachricht zum eplus "Kundenservice" geschrieben, dass ich die anderen Beträge SOFORT zahle, wenn ich eine korrekte Rechnung bekomme.

Unverschämit ist auch, dass der Anwalt eine Geschäftsgebühr berechnet, und die Inkassokosten ebenfalls. Von den Inkassokosten wurden nach meinen Reklamationen beim Inkassobüro ca 110€ abgezogen, weil das Geld bereits an Eplus gezahlt war (4 Wochen bevor der erste Brief vom Inkasso kam)

Hilft es mir einen Schufa Eintrag zu vermeiden, wenn ich unter Vorbehalt zB 3€ (ges. Forderung 160,xx€) Überweise? Und diese dann zurück fordere wenn entschieden ist dass ich recht habe?

Ich hab echt Angst einen Schufa Eintrag zu bekommen. Denn ich möchte in 10 Jahren einen Kredit für eine kleine Wohnung aufnehmen. Und generell macht mich dieses Theme ziemlich mürbe, ich geh nach der Arbeit abends izur Schule und mach noch einen Abschluss im Bereich Betriebswirtschaft, zwar lerne ich da bald auch was über die Rechtslage etc, aber dieser Fall raubt mir machmal echt die Konzentration. Ich hätte fast mal bezahlt damit ich Ruhe hab, aber das ist falsch, wenn die keinen Gegenwind kriegen zocken die schamlos weiter alle Leute ab.

Schöne Grüße, S.

...zur Frage

IInkassoschreiben-inkassogebühren?

Hallo Habe mich hier schon ein wenig durch gelesen bin aber sehr unsicher was ich nun am besten machen soll. Bei mir geht es um meinen monatlichen abschlag an strom. Für November, leider konnte ich erst am 1.12. Zahlen also genau 1 monat zu spät. Zwei tage nach dem ich die Forderung überwiesen habe, habe ich erst eine email und einen tag später einen brief von ewo inkasso bekommen. Die wollen 54.23 euro inkassogebühren. Habe ihnen per email mitgeteilt das ich die hauptforderung schon gezahlt habe und ihnen nichts zahlen werde. Nun habe ich wieder einen Brief bekommen. Sie danken für die zahlen der hauptforderung nun seien nur noch ihre inkassogebühren offen. Hab dann dort eben angerufen und gesagt das ich diese nicht zahlen werde und sie mir keine briefe mehr schicken brauchen. Wenn sie was von mir wollen sollen sie mir ein brief vom gericht zukommen lassen.. Ist das ok so? Soll ich denen nochmal eine email schicken oder was tue ich am besten? Danke schonmal für eure antworten

...zur Frage

Inkasso kosten gerechtfertigt zu hoch?

Meine Hauptforderung war 488€ und ich habe ein Brief vom Inkasso bekommen + 90€ Gebühr. Hab erstmal die Hauptforderung bezahlt an den Gläubiger. Muss ich die Inkasso Gebühr zahlen? Ist das gerechtfertigt 90€? Ist ja sehr lukrative 90€ für ein Brief

...zur Frage

Inkassogebühren höher als Hauptforderung?

Guten tag Community, ich habe ein Brief erhalten von einer Inkasso Firma, ich muss 120€ zahlen steht dort. da steht ich muss für eine Seite namens Fundorado zahlen weil ich dort angeblich ein Abo abgeschlossen habe. Ich habe dort angerufen bei der Firma, weil ich mir nicht sicher war ob ich mich wirklich registriert hatte mit meinem echten Namen und Bank Daten. Als ich das dort am Telefon gesagt habe das ich mich nie korrekt angemeldet habe sagten sie das sie das Prüfen werden. Heute kam 2 Briefe einer mit meiner Anmeldung bestätigung und der andere ein neuer Zahlungs Brief Jetzt soll ich 150€ zahlen. Die Hauptforderung ist 60€, Mahnkosten 10€, Inkassovergütung 70€ und ermittlungsgebühren 10€. Beim ersten Brief war die Hauptforderung 40€ und die inkassovergütung 60€. Ich bin grade mal 18 jahre alt und in meiner Ausbildung daher ist das sehr viel geld für mich, außerdem habe ich momentan keine 150€ auf meinem Konto. Kann mir da jemand Helfen, der sich auskennt?

Vielen dank für jede Antwort.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?