Muss ein Elektirker meine Herd anschließen?

...komplette Frage anzeigen

19 Antworten

Ein Elektroherd hat typisch einen Festanschluss (nicht über Steckdose) und muss von einem Elektriker angeschlossen werden.

Gesetzlich geregelt ist dies in der Verordnung über Allgemeine Bedingungen für den Netzanschluss und dessen Nutzung für die Elektrizitätsversorgung in Niederspannung (kurz: Niederspannungsanschlussverordnung, NAV) vom 1. November 2006. Dort heißt es in § 13 "Elektrische Anlage": Unzulässige Rückwirkungen der Anlage sind auszuschließen. Um dies zu gewährleisten, darf die Anlage nur nach den Vorschriften dieser Verordnung, nach anderen anzuwendenden Rechtsvorschriften und behördlichen Bestimmungen sowie nach den allgemein anerkannten Regeln der Technik errichtet, erweitert, geändert und instand gehalten werden... Die Arbeiten dürfen außer durch den Netzbetreiber nur durch ein in ein Installateurverzeichnis eines Netzbetreibers eingetragenes Installationsunternehmen durchgeführt werden...

Es wird zwar immer wieder missachtet und ich habe selbst schon die wüstesten Dinge gesehen.

Das letzte Todesopfer wegen einem laienhaft angeschlossenen Herd hat es gerade erst am 28.3.2011 in Kassel gegeben. Für ewige Besserwisser hier zum nachlesen:

http://www.gutefrage.net/tipp/gefahren-des-elektrischen-stromes-teil-6

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Sorbas48 17.05.2011, 13:41

Genau genommen müsste ob stehen:  "Elektriker" oder "

 „Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten nach BGV A3" stehen.

http://www.sgd.de/technik/elektrofachkraft.php

Textauszug:

...... Am Kursende erwerben Sie nach erfolgreich absolvierterZertifikatsprüfung das IHK-Zertifikat. Das Besondere: Mit diesem dürfen Sie nun auch als Nicht-Elektriker elektrische Arbeiten in einem festgelegten Bereich übernehmen. Wobei Sie das IHK-Zertifikat als Voraussetzung brauchen, damit Ihr Betrieb Sie überhaupt in die Elektroarbeiten einweisen darf, die Sie am Arbeitsplatz verrichten sollen. .....

..... Allerdings sind Elektroarbeiten laut berufsgenossenschaftlicher Unfallverhütungsvorschrift ausschließlich Elektrikern oder Elektrofachkräften vorbehalten. Damit Betriebe aber nicht für eine Tätigkeit zwei Fachleute einzusetzen brauchen, haben die Berufsgenossenschaften die Zusatzausbildung „Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten nach BGV A3 (Gebäudetechnik, Veranstaltungstechnik)“ ermöglicht. Durch diese können jetzt auch Mitarbeiter aus nicht-elektronischen Berufen, ergänzend zu ihrer eigentlichen Kernarbeit, elektrische Arbeiten durchführen. Das macht Sie zu einem besonders wertvollen Mitarbeiter und eröffnet Ihnen neue Aufgabenfelder. ......

Nur zur Vollständigkeit.

0
rudelmoinmoin 17.05.2011, 15:07
@Sorbas48

deine fachkenntnisse reichen aber ach nur von 12- mittag, abschreiben/lesen/kopieren ist hie nicht angebracht,bleib bei dein pc da bist du besser augehoben

0
Sorbas48 17.05.2011, 16:52
@rudelmoinmoin

meine Fachkenntnisse reichen jedenfalls für die Leitung einer elektrischen Abteilung mit 20 Mann, die Steuerungen für Großprojekte entwickelt und da wir ganztags arbeiten nicht nur von 12- mittag

Der wesentliche Unterschied zum Laien ist, dass ich relativ genau weiß, wo ich welche Bestimmungen finde. Alleine meine VDE Ordner sind 6 Stück mit 7cm Rücken und das ist nur ein kleiner Teil der Vorschriftenwerke. Da hier (und in anderen Foren) sehr oft Vermutungen wiedergegeben werden oder auch falsche Behauptungen verbreitet werden, neige ich dazu belegbare Fakten zu präsentieren - das geht aber nun mal nur mit verbindlichen Auszügen und hat mit abschreiben rein garnichts zu tun.

Ich möchte dir aber deine überragenden Fachkenntnisse auf dem Gebiet der Elektrotechnik nicht absprechen, die dich offensichtlich zu oben stehendem Urteil bewogen haben.

1
Szintilator 17.05.2011, 20:23
@Sorbas48

 Ach, Sorbas48, nimms leicht, nimm Scharlachberg! Daß Du Fachmann bist weiß ich, schon oft habe ich Deine Antworten gelesen, aber manche meinen, sie sind noch fachmännischer und motzen dann auch noch herum, um anderen ihre Meinung aufzuzwingen.

Elektrik kann man sich nicht so einfach zurechtbiegen, höchstens den Leitungsdraht! 

1
Sorbas48 17.05.2011, 23:11
@Szintilator

stimmt, das "noch fachmännischer" kann man an zwei Antworten eines gewissen @rudelmoinmoin weiter oben nachvollziehen.

1

Der Herd läuft über Starkstrom und wenn die Versicherung herausbekommt, dass Du ihn von einem Laien hast anschließen lassen, dann können sie Dir die Leistung verwehren. Außerdem dient es zu Deiner Sicherheit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Souchon 17.05.2011, 11:36

nur, wenn der anschluss ursächlich für den schaden war, ansonsten können sie bezahlen bis der arzt kommt

0

1. Allein schon wegen der Versicherung den Ofen von einem Fachmann anschließen lassen.

2. Versicherung kann Zahlung verweigern (siehe 1.)

3. Die rechnung solltet Ihr mindestens 2 Jahre aufheben (Gewährleistungsanspruch)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke hier ueber eines nach .....

Unsere ganzen Elektriker, unsere Elektromeister und ... muessen doch alles richtige Dummkoepfe sein. Warum muessen die mindestens drei Jahre lang lernen fuer etwas, was doch offensichtlich jeder einfach so kann?!

Apropos ... ich habe auch schon zwei Braende erlebt, wo jeweils jemand glaubte, es kann das auf alle Faelle auch selbst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, muss fachgerecht angeschlossen werden. Mein Mann ist selbständiger Elektromeister, ich kann dir sagen, der Sachen gesehen... Uaarggghhhh. Es ist nicht nur ein Versicherungsproblem, bei einer Mietswohnung kann auch der Vermieter sich querstellen, wenn durch "Rumfuscherei" ein größerer Schaden entsteht.

Der Herdanschluss durch eine Fachkraft ist auch gar nicht so teuer. Bei uns kostet das ca. 40 €

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei nicht fachgerechten Anschluss bezahlt keine versicherung wen die Bude fackelt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An Starkstromleitungen haben Laien nichts verloren. Da bestellt man einen Elektriker. Die Rechnung heftet man sich ab, dann ist zur Hand, wenn es nötig werden sollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Szintilator 17.05.2011, 14:12

Was sind denn da Starkstromleitungen und wöfür braucht man die¿

0

du kannst in deinen 4 Wänden machen was du willst (fast). Sollte allerdings die Hütte abbrennen und die Ursache im fehlerhaften Anklemmen des Herdes liegen, wird deine Versicherung dich in Regress nehmen oder die Zahlung ganz verweigern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
alphonso 17.05.2011, 11:33

ich habe meinen übrigens selbst angeschlossen. Ist kein Problem wenn man nicht gerade 2 linke Hände hat und in der Schule nicht durchgehend geschlafen hat.

0
Souchon 17.05.2011, 11:34
@alphonso

du bist böse, du musst dringend in ein umerziehungslager

0
alphonso 17.05.2011, 11:37
@Souchon

nein - muss ich ncht! Habe mich mit der Anschaffung einer Energiesparlampe freigekauft!

0

für alle frager/antworter was ist starstrom, schlau machen (wiki)

mann kann es sehen am anschluß leitung am herde, wenn es mehr sind wie 4 kabel

farbe zu farbe anders macht der fachmann es auch nicht, nurgenügend festschrauben (wie der fachmann)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Sorbas48 17.05.2011, 16:24

ein Fachmann verlässt sich zu allerletzt auf die  "Farbe zu Farbe" Spiele - denn sehr oft stimmen die nicht und beim Herd selbst (intern) gibt es keinen Standard. Ein Fachmann kann die Klemmenbezeichnungen und Schaltmöglichkeiten technisch richtig zuordnen.

Der kürzlich (am 28.3.2011) in Kassel durch einen Stromunfall zu tode gekommene Hobbyelektriker hat auch gemeint er schließt seinen Herd richtig nach Farben an, die haben nicht so recht gepasst, also hat er improvisiert, was ihm wenige Wochen zum Verhängnis wurde und seine Frau zu einer Witwe machte.

0
Szintilator 17.05.2011, 20:12
@Sorbas48

@rudelmoinmoin, man kann ja immer schreiben, Wiki weiß alles oder google doch mal, aber Du schreibst von Starkstrom, als ob das was selbstverständliches wäre.

Ein Drehstrommotor braucht zum Betrieb nur drei Adern, die drei Phasen eben.

Hat man eine Drehspannungs(-strom)-Dose, wo ist denn da der Starkstrom¿ Ein Strom kommt doch erst zustande, wenn ein Verbraucher daran angeschlossen ist und der Stromfluß richtet sich dann doch nach dem Innenwiderstand des Verbrauchers!

0

Er sollte, um dich abzusichern, falls danach was passiert. Machen die Elektriker als Standart Angebot zwischen 20 und 35 Euro in weniger als 30 Minuten als Festpreis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich muss ein Elektriker den Ofen anschließen...Musst mir den Elektriker zeigen, der sich weigert:-)! Wenn Du ihn selbst anschließt, zahlt die Versicherung nicht! Rechnungen hebe ich generell mindestens 5 Jahre auf...lieber zu lange aufheben, als zu kurz!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ein elektroherd immer von einem fachmann anschließen lassen. (starkstrom)

die versicherung könnte schwierigkeiten machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Szintilator 17.05.2011, 14:11

Wo ist da Starkstrom und was ist das¿

0

als erstes nein, es gibt viele (offen,neuer name?) die nur ein stecker für steckdose brauchen

aufbewahren der rechnung 3-5-10j aufbewahren

starkstrom hat immer 4 strippen

2x schw

1x blau

1x gelb/grün (erde)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Sorbas48 17.05.2011, 15:57

FALSCH

3 Phasen Wechselstrom (früher auch als Starkstrom oder auch als Drehstrom bezeichnet) hat 5 Leitungen

Die 3 Phasen L1 = braun, L2 = schwarz, L3 = grau

Neutalleiter N = blau

Schutzleiter PE = grün/gelb

1
rudelmoinmoin 18.05.2011, 13:22
@Sorbas48

richtig was starkstrom industrie betrifft haushalsherde haben aber meist meine angaben, mit 4 strippen

0
Sorbas48 19.05.2011, 01:07
@rudelmoinmoin

genau umgekehrt, im Industrienetzt hat man sehr selten einen Sternpunkt und es fehlt daher der Neutral-Leiter. Ein Haushaltsnetzt wenn nicht in grauer Vorzeit installiert - hat, wenn es mehrphasig ist immer 3 Außenleiter. In sehr alten Netzten kann es dann nur sein, dass es statt dem PE und dem N einen PEN gibt, der dann aber eine graue Drahtfarbe hat. Davon sind Installationen vor 1965 betroffen. Jede neuere Installation ist 5polig innerhalb der Kundenanlage. Vom Netzbetreiber kommt allerdings eine 4 polige Versorgung mit L1, L2 L3 und PEN (also immer 3 Außenleiter). Gemäß aktueller Vorgehensweise erfolgt die Trennung von PEN in PE und N an frühest möglicher Stellle und laut Norm (DIN VDE 0100-540:2007-06 unter Punkt 543.4.3) dürfen PE und N ab der Aufteilung in der gesamten Kundenanlage nicht mehr zusammengeführt werden.

1
wollyuno 18.05.2011, 21:39

mit den farben bist nicht auf dem neuesten stand,mach dich mal mit den aktuellen vertraut,gelb/grün stimmt noch der rest ist falsch

0

Nein, dass muss er natürlich nicht, tut er es aber, haftet er für eventuelle Schäden welche aufgrund mindestens fahrlässigen Verhaltens entstehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
turalo 17.05.2011, 11:27

Ein Herd wird an einer Starkstromleitung angeschlossen. Das darf ein Laie nicht.

0
turalo 17.05.2011, 11:34
@gpucpu

Beispielsweise in der Gebrauchsanleitung für den Herd. Ist der Herd nicht durch einen Fachmann angeschlossen, erlischt die Garantie. Auch  Brandschutzversicherungen oder/und Hausratversicherungen weisen explizid darauf hin.

DÜRFEN vom Gesetz her darf man  so manches, aber ob es ratsam ist, steht auf einem anderen Blatt.

0
Souchon 17.05.2011, 11:37
@turalo

richtig, also auch die korrekten vokabeln benutzen und nicht dürfen sagen, wenn mann sollte meint....

0
Sorbas48 17.05.2011, 12:48
@gpucpu

der Hersteller des Herdes ist verpflichtet darauf aufmerksam zu machen, dort steht es für jeden Nutzer ersichtlich! Ansonsten kannst du dir die "Verordnung über Allgemeine Bedingungen für den Netzanschluss und dessen Nutzung für die Elektrizitätsversorgung in Niederspannung"; kurz: Niederspannungsanschlussverordnung, NAV - vom 1. November 2006 herunter laden und den §13 aufmerksam lesen.

0

Er muss  nur wenn es im Vertrag so abgeschlossen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
stefan1610 17.05.2011, 11:27

Ok, das ist klar aber was ist mit der Rechnung, niemand kann von dir verlange das du diese 10 Jahre aufbewahrst oder!?

0

ja muss man neuerdings....

interessiert mich nen rotz und mach es einfach selber, es ist immer super und die versicherung muss alles bezahlen, wenn mein haus bis auf die grundmauern verbrennt

 

und ich benutze auch normale glühbirnen in all meinen immobilien, mit vorsatz

ebenso werde ich die wasserhähne nächstes jahr NICHT gegen sparhähne wechseln

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Sorbas48 17.05.2011, 12:39

ist richtig, die Versicherung muss vorerst bezahlen, aber sie kann wenn grobe Fahrlässigkeit nachgewiesen werden kann in den Regress gehen und das wird sie auch ganz sicher.

0
desmobike 17.05.2011, 12:48

Deine Einstellung gefällt mir

0

ich habe meinen herd selbst angeschlossen.

ich frage mich jedoch, warum stecker und steckdose nicht als standard, wie bei anderen geräten, benutzt werden. solche drei-phasen stecker und steckdosen gibt es.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Franticek 17.05.2011, 11:41

.. Weil es in manchen Faellen auch wichtig sein kann, wie die drei Phasen angeschlossen sind. Wir hatten fruehre so eine Steckdose und Geraete mit Stecker wie z.B. Schweissgeraet und .... sowie auch eine Kreissaege. Mein Grossvater hatte an das Kabel natuerlich selbst den richtigen Stecker dran gemacht und die Kreissaege lief auch einwandfrei - aber rueckwaerts.

0
harrybanks 17.05.2011, 12:22
@Franticek

da hat der großvater anscheinend die drähte vertauscht als er dem stecker an das kabel drangemacht hat.

0
Sorbas48 17.05.2011, 12:44

hast du schon überlegt, wo ein CEN  Stecker zwischen Herd und der Rückwand Platz hätte? und wie oft wird der Stecker im Leben eines E-Herdes ein und aus gesteckt? Es gab in der Tat wesentliche kleinere Herdanschluss-Stecker, doch selbst für die ist zu wenig Platz.

0
harrybanks 18.05.2011, 09:32
@Sorbas48

... das würde schon gehen. die elektriker müssten nur die steckdose etwas tiefer einbauen bzw. an die stelle, wo der stecker nicht stören würde. da ich ja immer irgendwo einen betrug wittere, kann ich mir schon vorstellen, dass die elektrikerlobby einiges dafür tut, dass man keinen stecker benutzt.

übrigens, der stecker vom kühlschrank, waschmaschine und anderen großgeräten wird in den meisten fällen nicht sehr oft ein- und ausgesteckt.

@Fanticek... ich bezweifle, dass die phasen bei einem elektroherd mal auf die eine, mal auf die andere weise angeschlossen werden.

0
JoGerman 20.08.2014, 00:34
@harrybanks

@harrybanks:
Doch, das werden sie.
Herde haben auf der Rückseite meist 3 Schaltbilder, also gibt es je nach vorhandenem Herdanschluss in der Wand (1-phasig, 2-phasig oder 3-phasig) das passende Schaltbild.
Das Anschlussfeld am Herd hat deshalb 6 Anschlüsse mit mitgelieferten Brücken-Klammern zum Verbinden der Anschlüsse. Je nach Gegebenheit ist dann der passende Anschluss auszuwählen.
siehe Fotos hier:
http://www.elektrikforum.de/ftopic17730.html
Gruß DER ELEKTRIKER

0

Wenn es nicht einer ist, der einfach in die Steckdose gesteckt wird solltest Du das von jemandem machen lassen der wirklich Ahnung davon hat. Ich glaube Rechnungen sollte man mindestens 3 Jahre aufbewahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja weil das Starkstrom ist .. lieber den Fachmann verbruzeln als den Laien ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?