Münzgeld immer annehmen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Irrtum 3: Ich kann mit so vielen Münzen zahlen, wie ich möchte
Kunden, die ihren Einkauf mit vielen kleinen Münzen bezahlen, ziehen häufig nicht nur den Unmut der Warteschlange, sondern auch den der Kassiererin auf sich. Aber Geld ist Geld – oder? „Grundsätzlich ist Kleingeld ein gesetzliches Zahlungsmittel, das in Supermärkten in zumutbarem Rahmen akzeptiert werden muss“, erklärt Friedrich. „Im Einzelhandel ist pro Zahlung allerdings niemand verpflichtet, mehr als 50 Münzen anzunehmen.“
Auch bei großen Geldscheinen im Wert von 200 oder 500 Euro können Supermärkte übrigens die Annahme verweigern. In diesem Fall müssen sie die Kunden jedoch gut sichtbar auf diese Einschränkung hinweisen.

http://www.fr-online.de/recht/rechtsirrtuemer-im-laden-darf-ich-grosseinkaeufe-mit-kleinen-muenzen-zahlen-,21157310,26949490.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich müssen nicht mehr als 50 Münzen bei einer Zahlung angenommen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So viel, wie man möchte (oder so viel, wie der Chef möchte.) Dahinter steckt eine ganz einfache Regel: Kein Kaufmann ist dazu verpflichtet, seine Ware zu verkaufen. Es steht ihm frei, jedem Einzelnen den kompletten Einkauf zu verweigern, warum auch immer. Zum Beispiel, wenn er keine Lust hat auf einen Haufen Münzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der Kunde eine Rechnung bis max fünf euro hat darf dieser die ganze Rechnung mit 1cent 2cent 5crmt und 10cent bezahlen. Bis 20cent nur Rechnungen bis max 10euro.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Gundi96 11.08.2016, 00:14

Hatte mal Kassierer von Aldi, norma und real gefragt.

0

Ich glaub maximal 50 Münzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
leinilw 11.08.2016, 00:55

Hab ich auch gehört

0

Was möchtest Du wissen?