Motorrad Ölablasschraube gewinde kaputt?

8 Antworten

Grundsätzlich würde ich empfehlen, ein paar Euros anzufassen und Dir bzw. dem Bock eine neue Ölwanne (mit Dichtung, klar) zu gönnen.

Kannst natürlich auch versuchen, Dir eine größere Ablaßschraube zu besorgen und ein dafür passendes Gewinde nachzuschneiden. Das Gewindeschneiden wäre aber eine Arbeit für einen Profi.

Könntest auch mal einen Versuch mit Dichtband (PTFE-Material, wie es die Installateure für Gas- und Wasserinstallationen verwenden) machen. Vielleicht hält das ja sogar.

29

Die 125er wird keine Wanne haben, wie ein Auto. Da brauch er wahrscheinlich das halbe Motorgehäuse..... 

Teflon kann helfen, das Getriebe beim 2T hat weniger Druck und Temperatur als Motoröl beim 4T

1
45
@Schrader

In dem Deckel sind zugleich die Kühlmittelpumpe, Kickstarter, Kupplung... das würde ich ja bevorzugt vermeiden, wenn es sich einrichten ließe.

0

Es gibt durchaus gute taugliche Gewindeeinsätze für so Reparaturzwecke, aber Helicoil halte ich für vollkommenen Mist. Diese komischen kleinen Spiralen haben bei mir noch nie gehalten. Ich würde es wenn, dann mit Würth versuchen, und da die samt Werkzeug nicht ganz billig sind, wenn ich mich recht entsinne, solltest du je nachdem versuchen, in die Werkstatt zu kommen.

Trailer oder versuchen, es irgendwie provisorisch für diese eine Fahrt ausreichend dicht zu bekommen.

ODER es gibt auch "flüssige" Gewindereparatur, so Art Epoxy 2K Flüssigmetall, aber das hab ich noch nie gemacht. Bin mir nicht sicher, ob ich das für einen Ölablassstopfen nehmen wollen würde.

https://youtube.com/watch?v=zUI6GMkTOjU

Wie kann ein überdrehtes Gewinde wieder gangbar gemacht werden (ohne Neuschneiden)?

Folgendes Problem: Bei einem Bootsmotor wird der Deckel des Thermostatgehäuse mit 2 M8-Schrauben am Motorblock gehalten. Die M8-Schrauben fassen in ein in den Motorblock geschnittenes Gewinde. Durch jahrelange Vibration sind die Gewinde jetzt so ausgeschlagen, dass die Schrauben nicht mehr mit genügend Drehmoment angezogen werden können, ohne dass das Gewinde überdreht. Ein Neuscheiden des Gewindes für eine M10-Schraube kommt nicht in Frage, da die Bohrlöcher zu dicht am Rand des Materials liegen und nicht genügen Platz dafür ist. Außerdem ist der Gehäusedeckel ca. 45mm dick, was ein aufbohren von 8 auf 10mm mit heimischen Mitteln auch schwer macht. Frage: Gibt es eine Möglichkeit, der M8-Schraube in dem vorhandenen überdrehten Gewinde genügend Halt zu geben ? Ich muss den Deckel allerdings 1-2 mal pro Jahr abnehmen können - die Verbindung sollte daher auch wieder lösbar sein.

...zur Frage

1/4" Gewinde wie jedes andere normale Gewinde?

Ist ein 1/4" Gewinde genau gleich wie das Gewinde einer stink normalen Schraube?

...zur Frage

Kawasaki kmx 125/200 sitzhöhe (Motorrad allgemein)

Hallo liebe community ich habe eine frage zur Sitzhöhe ich möchte gerne wissen ob ich auf die kmx passe da ich schon groß bin wollte ich gerne eure Bein Maße und eure gesamt große wissen :) das Motorrad hat laut Motorrad online eine Sitzhöhe von 865mm nur leider habe ich kein Plan wie viel beim sitzen da noch runter geht wegen dem Eigengewicht

...zur Frage

Ölablassschraube einer ´98 Suzuki Marauder?

Ich habe hier ein größeres Problem. In meiner 3-Monatigen "Praktikums"-Zeit habe ich in einer werkstatt gearbeitet, und zwischendurch einmal bei meinem Motorrad, das ich zu dem zeitpunkt 3 Jahre im Besitz hatte ohne Ölwechsel, einen Ölwechsel durchgeführt. Nur haben wir 10W30 statt 10W40 aufgefüllt, und kürzlich Ist aufgefallen dass der Ölstand, selbst bei geneigtem Motor, im schauglas nicht einmal bis zur untersten markierung reicht. (war nach dem Öl wechsel aber der fall). Natürlich hat ein freund ausgeholfen und mir etwas 10W30 aufgefüllt, sodass es läuft. die unnormale Hitze nach kurzer zeit im Ölfilter wirkt aber nicht gut.

Genug drum herum geredet. Unter dem Motor befinden sich nun 2 Schrauben auf gleicher Höhe. Einmal Links, auf einer platte welche mit 3 kleineren schrauben am Motorblock befestigt ist, vermutlich unter dem Getriebe. Und einmal Rechts, verhältnismäßig nah am rahmen, unter dem Schauglas für Motoröl. die rechtere schraube lässt sich zudem auch nicht drehen, egal wie viel kraft und hebelweg aufgewandt wurde.

Da ich weder Bedienungsanleitungen besitze, noch auftreiben kann, meine frage: Welche der beiden schrauben ist nun die korrekte ablassschraube? Und wozu dient die andere schraube? Ggf. ablass aus dem Getriebe separat zum Motor selber?

Danke im voraus!

PS: Vergessen zu erwähnen, es handelt sich hierbei um die Marauder GZ 125 AP, Bj. 1998. nicht die GZ250!

...zur Frage

Kawasaki KMX 125 "säuft ab", Motor Problem?

So hier steht jetzt schon wieder seit einiger Zeit meine alte KMX 125 rum. Ca Ende letzten Jahres als ich meinen Führerschein gemacht habe bin ich das Ding noch gefahren. Vorher stand das Motorrad ca 8-10 Jahre bei uns im Schuppen rum. Haben das Ding zum Mechaniker gegeben und naja die haben das ganze mal "repariert". Jetzt lief sie auch mal ca 1 Monat ganz gut und dann kamen wieder die Probleme. Anfangs hat das Motorrad im Leerlauf / oder bei gezogener Kupplung hochgedreht und jetzt seit neusten säuft sie komplett ab wenn ich die Kupplung kommen lasse. Kleine Notiz am Rande, dass Motorrad war schon nach der Reparatur nur sehr schwer an zu bekommen, wenn es kalt war stand ich gute 10 - 15 min draußen und war am kicken. So jetzt hab ich vor ein paar Wochen den Vergaser ausgebaut und da war nichts von Schmutz oder sonstigem zu sehen. Das einzig auffällige ist, dass der Motorblock voller Öl ist und sie wahrscheinlich zu viel 2-Takt Öl mit ins Benzin mischt. (Auspuff/Nummernschild waren pechschwarz). hoffe mir kann jemand helfen :D!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?