Motorrad + Salz?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo,

mit Sicherheit hat das erst einmal gar nichts zu tun, wenn man nicht bei Schnee oder Glätte fährt.

Alles andere ist eine Glaubensfrage - darüber scheiden sich die Geister.

Den einen ist es total egal und die anderen sind so penibel, dass sie nach dem letzten Salzstreuen erst noch mindestens einen Tag richtigen Regen abwarten. Einen solchen "Abwarter" habe ich sogar im Freundeskreis.

Auch ist es ein Unterschied, ob man auf nasser Straße oder trockener Straße unterwegs ist. Bei nasser Straße hat man dann logischer Weise mehr am Motorrad hängen.

Natürlich greift Salz Fahrzeuge an - egal ob Motorrad oder PKW.

Beim Motorrad ist halt das Problem, dass es sich überall hinsetzt, wo es auch sichtbar ist und dadurch unschöne Spuren hinterlassen kann.

Teile aus Chrom oder Alu sind da besonders empfindlich.

Wenn du es direkt danach sauber machst und nicht erst einen "Kniest" entstehen lässt, dann kann man das schon machen.

Hochdruckreiniger oder Dampfstrahler halte ich beim Motorrad aber grundsätzlich für eher ungeeignet - die sollte man nur dann verwenden, wenn man auch genau weiß, was man da tut.

Ein starker Strahl aus dem Gartenschlauch ist da vollkommen ausreichend.

Viele Grüße

Michael

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Motorrad ist ebenso wie ein Auto dafür gebaut, dass es auch bei extremen Witterungen gefahren werden KANN.

Ebenso die Belastung durch Steinschlag, Salz, Dreck und Sonne kann es verkraften.

Die Lebensdauer und die "gute Optik" hält natürlich länger wenn man es pflegt. Salz kann man ganz einfach mit einem Schlauch abspülen. Selbst wenn das Moped dann noch etwas feucht / nass ist, macht das erst mal gar nix. Es ist auf jeden fall nicht so tragisch wie die Karre 6 Wochen im Salzdreck stehen zu lassen.

 

Ich hab ne Enduro, die ist für ganz andere Extreme gebaut.....

 

Daher ist sie auch das ganze Jahr angemeldet und ich fahr mit Ihr wenn ich Lust dazu habe. Egal ob -5 °C oder +35°C. Wenn sie dreckig ist, bekommt sie Pflege. FERTIG!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich warte bis April.

Erstens sind 15°C im März genauso kalt wie 15°C im November, da macht mir das ganze nicht wirklich Spaß. Zweitens muss man an den beiden "warmen" Tage erst mal Zeit haben und drittens - im April liegt nimmer so viel Salz ;-)

Natürlich kann mans nach der Fahrt waschen, aber bei der Kälte trocknet ja nix ...

Ne, da is mir mein Moped zu schade.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AbusiveCookie
28.02.2017, 23:47

Im Winter trocknen Kleider zb auch besser als im Sommer ^^ simple Physik :p

0
Kommentar von OfficiaI
28.02.2017, 23:54

Zeit und Temperatur sind bei mir nicht das Problem :)

0
Kommentar von 19Michael69
02.03.2017, 17:06

Sind aber 15°C im April besser als 15°C im März? ;-)

Es wäre nicht das erste Mal, dass wir im März schöneres Wetter und höhere Temperaturen haben, als im April.

Gruß Michael

0

Hallo ich fahre den ganzen Winter, das Salz kann man einfach mit Wasser wegspülen.

Mein Motorrad ist 31 Jahre alt und sieht immer noch neuwertig aus Pflege ist alles.

Und Wetter gehört zum Fahren einfach dazu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also, wenn du es danach gründlich wäschst geht es. Sehr kritisch bei lackieren Alu Teilen, die verpilzen schnell, das sieht dann net so schön mehr aus. Also wenn du dir die Mühe machst viel Spaß.
Ich fahr den Winter immer durch und hatte bis jetzt noch keine Probleme.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Würde warten bis es nochmal richtig regnet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

für tiere is es schädlich und gefährlich,doch ned für fahrzeuge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rosswurscht
28.02.2017, 23:40

Das ist Quatsch ...

0
Kommentar von McSaege
28.02.2017, 23:52

aber für hochglanzpolierte Felgen ebenso Schädlich

1

Was möchtest Du wissen?