Was ist das denn wieder für eine Frage oder besser "Geschichte"?

Wer ist so doof und wie realistisch ist es, dass einer zweimal an einem Tag über eine rote Ampel fährt und auch noch beide Male erwischt wird?

Hoffentlich sind die Ferien und somit die Langeweile bald vorbei!

Viele Grüße

Michael

...zur Antwort

Und wenn ich hier schreibe, dass der A1 zusammen mit Klasse B / BF17 keinen Sinn macht, dann will es einem keiner glauben.

Du musst die Prüfung für den A2 neu ablegen, da führt wohl kein Weg dran vorbei.

Du hast die Klasse A1 beantragt und hättest damals die Klasse A2 noch gar nicht beantragen können. Außerdem dafrst die theoretische Prüfung für den A2 erst drei Monate vor Erreichen des Mindestalters ablegen.

Viele Grüße

Michael

...zur Antwort
rot

Nee, jetzt echt nicht wirklich auch noch als Abstimmung !?!?

Ich hatte dir schon gesagt, dass DU das ganz alleine entscheiden musst.

Willst du dir später irgendwann hier auch sagen lassen, welchen Partner du heiraten sollst?

Das wäre fürs Leben, die 125er ist für zwei Jahre. Da wird man doch eigenständig eine eigene Entscheidung bei der Farbe treffen können.

Das ist dann auch gleich eine Übung für später ;-)

Wie hast du dich denn für die Tuono entschieden?

Die ist übrigens eine gute Wahl und damit du auch meine Meinung bekommst und dich nicht wieder beschwerst, ich würde sie in ROT nehmen.

Gruß Michael

...zur Antwort

Lernen, lernen, lernen und üben, üben, üben anstatt die Zeit hier zu vergeuden.

Gruß Michael

...zur Antwort

Hallo,

nur 750 mm Sitzhöhe gibt es wohl nicht.

Mit so knapp an die 800 mm musst du es versuchen und evtl. die Sitzbank abpolstern.

Tieferlegung des Fahrwerks nur dann, wenn es überhaupt nicht anders geht.

Das ist immer ein "Eingriff" ins Fahrwerk und man muss auch noch den Seitenständer kürzen.

Wenn man schon etwas spezielles braucht, dann muss man durchaus in Kauf nehmen, dass andere Erwartungen nicht erfüllt werden.

Und von "echter Leistung" kann man bei einer 125er sowieso nicht reden.

Da kommt es wohl kaum darauf an, ob dann zwei oder drei PS fehlen und such die Optik wird zur Nebensache.

Hier einige mit unter 800 mm Sitzhöhe:

  • Honda MSX125 (765 mm)
  • Suzuki Van Van 125 (770 mm)
  • Honda CB125F (775 mm)
  • Yamaha YBR125 (780 mm)
  • Suzuki GSX-S125 (785 mm)
  • Suzuki GSX-R125 (785 mm)
  • Honda CBR125R (793 mm)
  • Yamaha YS125 (795 mm)

Und natürlich alle 125er Chopper / Cruiser, die dir aber wohl eher nicht zusagen werden.

Du musst die 125er auf jeden Fall erst Probesitzen und wenn das geht auch ausgiebig Probefahren.

Viele Grüße

Michael

...zur Antwort

Hallo,

du meinst wahrscheinlich einen "eigenen" oder "persönlichen" Dienstwagen, evtl. mit privater Nutzung.

Dazu, einen solchen Dienstwagen zur Verfügung zu stellen, ist der Arbeitgeber nicht verpflichtet.

Du bist aber auch nicht dazu verpflichtet, jeden Tag deinen eigenen PKW zu benutzen.

Bekommst du es mit 30 Cent pro Kilometer erstattet? Dann wäre zumindest das in Ordnung.

Oft gibt es Fahrzeuge - sogenannte "Poolcars", die allgemein allen für dienstliche Fahrten zur Verfügung stehen.

Das würde bei dir aber auch wenig bis keinen Sinn machen, da du ihn ja täglich brauchst.

Du musst das mit deinem Arbeitgeber besprechen.

Viele Grüße

Michael

...zur Antwort

Oh je, jetzt fällt den Chinesen schon kein eigener Name mehr ein - die machen einfach aus zwei vorhanden einen.

Das Ding muss offiziell ein Kleinkraftrad sein und darf sowohl laut Papieren und natürlich auch tatsächlich nicht mehr als 45 km/h fahren.

Nur dann darfst du es mit der Klasse AM bzw. der Klasse B fahren.

Viele Grüße

Michael

...zur Antwort

Hallo,

immer mit einem Schmunzeln zu lesen, wenn es bei unangenehmen Fragen plötzlich um einen Freund oder Kumpel geht ;-)

Einmal kommt der Moment, an dem man der nackten Wahrheit ins Gesicht sehen muss. Und dieser Moment ist für "deinen Kumpel" jetzt gekommen.

Mit 72 cm Schrittlänge kann er sich von allem verabschieden, was Supermoto und Enduro heißt.

Damit kommt er nicht einmal annähernd in Richtung Boden, da baumeln die Beine in der Luft.

Können kann man sehr viel - Sinn ergibt davon oft leider sehr wenig.

So wie es wenig bis keinen Sinn macht, ein mit Absicht so "hochbeiniges" Motorrad tiefer legen zu wollen.

Und dann auch noch gut 10 cm oder sogar mehr ?!?!

Das wird "fahrwerktechnisch" eine Katastrophe und sieht zudem auch noch lächerlich aus.

"Dein Kumpel" wird selbst bei vielen "normalen" Motorrädern Probleme bekommen.

Viele Grüße

Michael

...zur Antwort

Es gibt mehrere Möglichkeiten:

  • Es war weniger als 50 km/h erlaubt.
  • Du bist schneller als 50 km/h gefahren.
  • Es war eine "Fehlmessung".

Einfach erstmal abwarten ob überhaupt und wenn, was kommt.

Dann eventuell entsprechend reagieren.

Viele Grüße

Michael

...zur Antwort

Du tust mir ja schon leid, aber was hat das mit dem Thema "Motorrad" zu tun?

Gruß Michael

...zur Antwort

Zusätzlich zu den bereits von Antitroll1234 genannten 15 Euro kommt noch die Strafe in Höhe von 50 Euro für eine "unzulässige Fahrt" mit dem Kurzzeitkennzeichen.

Holst du dir ständig ein neues, oder was meinst du mit darauf angewiesen?

Wenn das Fahrzeug in Ordnung wäre, dürfte zumindest doch die Hauptuntersuchung kein Problem sein.

Ist sie ein Problem und das Fahrzeug hat Mängel, gibt es dafür durchaus weitere Strafen.

Viele Grüße

Michael

...zur Antwort

Was ich zu dem Ganzen meine?

Sehr seltsam, dass man sich über sowas nicht vorher informiert und noch seltsamer, dass man sich vom ersten Suchergebnis mit ein paar kritischen Meinungen so verunsichern und verrückt machen lässt.

Komisch, wie die Mehrheit der angeblich mündigen Bürger alles ohne darüber nachzudenken glaubt, was einfach irgendwo im Internet steht.

Im Übrigen hast du einen rechtskräftigen Vertrag abgeschlossen und wenn du diesen nicht erfüllst, musst du die Konsequenzen in Kauf nehmen.

Bis hin, dass man dich auf Erfüllung des Vertrags verklagt.

Viele Grüße

Michael

...zur Antwort

Sehr lustig - erst gestern habe ich das auf Grund einer anderen dummen Frage bei 50 km/h auspropiert.

Ich habe es mit nur der linken Hand - bin ja gefahren - geradeso geschafft, die Tür ca. 30 cm zu öffnen.

Selbst ein Erwachsener bekommt auf der Autobahn mit entsprechender Geschwindigkeit die Tur überhaupt nicht auf. Ein Kind erst recht nicht.

Viele Grüße

Michael

...zur Antwort

Könntest du das auch so schreiben, dass man überhaupt eine kleine Chance hat, zu verstehen, was du damit meinst?

Einen Punkt kann man nicht abbauen.

Und die Verlängerung der Probezeit kannst du auch nicht verhindern, wenn du einen A-Verstoß (oder den zweiten B-Verstoß) begangen hast.

Das Aufbauseminar kommt dann auch noch auf dich zu.

Viele Grüße

Michael

...zur Antwort

Wie einfach wäre die Frage zu lesen und zu verstehen, wenn man einfach auch mal Großbuchstaben verwendet hätte.

Du darfst mit der Klasse L auch auf der Straße fahren, aber bei Traktoren nur wenn sie für land- oder forstwirtschaftliche Zwecke eingesetzt werden.

Ganz genau kannst du es in §6 der FeV nachlesen:

https://www.gesetze-im-internet.de/fev_2010/__6.html

Viele Grüße

Michael

...zur Antwort

Hallo,

anhand von was soll denn wer auch immer feststellen können, dass der Roller auch wirklich und richtig auf 25 km/h gedrosselt und zum Mofa gemacht wurde?

Erzählen kann man da viel.

Du musst das nach dem Drosseln von einem Sachverständigen abnehmen lassen und bekommst von der Zulassungsbehörde / dem Straßenverkehrsamt dann eine neue Betriebserlaubnis.

Ohne bleibt der Roller offiziell ein Kleinkraftrad und du riskierst damit eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Viele Grüße

Michael

...zur Antwort

Hallo,

wenn ihr zu Fuß unterwegs wart und du "nur" konsumiert hast, hast du ja überhaupt nichts "angestellt", was fallengelassen werden müsste.

Das hat allerdings nichts mit der Fahrerlaubnis / dem Führerschein zu tun - und zwar in aus deiner Sicht negativem Sinne.

Die Polizei wird die Fahrerlaubnisbehörde darüber informieren und diese wird entsprechend § 14 FeV agieren.

https://www.gesetze-im-internet.de/fev_2010/__14.html

Viele Grüße

Michael

...zur Antwort

Hallo,

Fahren ohne Fahrerlaubnis ist verboten und eine Straftat und das auch in einem Notfall.

Wird man dabei erwischt, muss sich man dennoch dafür verantworten und erreicht vielleicht ein milderes Urteil oder im besten Fall sogar einen Freispruch - letzteres aber wohl eher nicht. Das kommt aber dann auf den Einzellfall an.

Und definiere "Notfall" !?!?

Die von dir genannten sind auf jeden Fall kein Notfall, für die es nicht eine bessere Lösung geben würde.

Unter Umständen ist es auch überhaupt nicht hilfreich, sondern einfach nur gefährlich!

Davon ausgehend, dass jemand ohne Fahrerlaubnis keine Erfahrung im Straßenverkehr hat und dann in einer "Paniksituation" auch noch ein Fahrzeug fahren, kann für alle Beteiligten und leider auch für Unbeteiligte schlimmer ausgehen, als einfach auf den Rettungsdienst oder den Notarzt zu warten.

Dafür ist sind die nämlich da.

Viele Grüße

Michael

...zur Antwort

Hallo,

es gibt einige Prüfer, die Crosshelme zumindest nicht gerne sehen und das hat nichts damit zu tun, ob der Helm geprüft ist.

Wo steht denn geschrieben, dass man auf einer Supermoto einen Crosshelm tragen muss?

Ein Crosshelm ist - wie es der Name schon sagt - fürs Gelände und hat auf der Straße nur Nachteile:

  • Der Schutz gegen Wind und Wetter geht gegen NULL.
  • Ebenso gegen NULL geht der Schutz gegen alles, was einem so in den Helm "flattern" kann.
  • Zum Schutz der Augen muss man unhandlich und umständlich mit der Brille rumfummeln.
  • Bei höheren Geschwindigkeiten zieht es den Helm durch das Schild unangenehm nach oben.
  • Die Wind- und Fahrgeräusche dringen unangenehm direkt an die Ohren.

Ansonsten gehst du zu POLO oder Louis - dort findest du mit Beratung den richtigen, zugelassenen und vor allem passenden Helm und wenn es denn unbedingt sein muss, auch einen Crosshelm.

Auf keinen Fall einfach irgendeinen irgendwo im Internet kaufen.

Viele Grüße

Michael

...zur Antwort