Mögt ihr reiche Menschen ?

Das Ergebnis basiert auf 12 Abstimmungen

Ja 33%
Nein, weil... 33%
Nein 17%
Ja, weil 17%

14 Antworten

Kommt drauf an. So Schickimicki-Typen, denen es wichtig ist, dass ihre Kleidung vom neuesten Designer kommt und die in High Heels in Gstaad, Monaco und Las Vegas herumstöckeln und Müll reden, mag ich nicht. 

Aber von reichen Menschen, die wirklich etwas auf dem Kasten haben, möchte ich gerne etwas lernen. So jemand wie Warren Buffett zum Beispiel, Elon Musk oder Bill Gates. Die erscheinen mir auch sehr viel vernünftiger. Steve Jobs z.B. hat keinen Designerkram getragen, sondern einfach blaue Jeans, schwarzen Pulli, fertig. 

Natürlich sind mir nicht alle von ihnen gleichermaßen sympathisch. Aber das hat dann nichts damit zu tun, dass sie reich sind.

Genau diese Gruppe von Reichen mag ich auch ( Elon Musk etc.. ). Weil man einfach so vieles von denen lernen kann, die auch symphatisch sind und durchaus ein interessantes Leben haben. 

Danke :-)

2
@TimFragtEuch

Ja, und ehrlich gesagt schaut er auch nicht schlecht aus. Er ist derzeit noch auf meinem Mauspad.

(Ich verwende Börsenzeitschriften als Mauspad, da war er mit auf dem Cover.)

Jetzt ist die Zeitschrift schon ganz abgeschabt und eigentlich müsste ich sie ersetzen. Hmm ... vielleicht schreiben sie bald wieder was über ihn und er kommt wieder mit aufs Cover ;-) Nee, Scherz, lange hat diese Zeitschrift nicht mehr, dann muss sie ins Altpapier.

0

Sie sind mir egal. Ich denke nicht darüber nach, ob ich sie mag oder nicht.

Allerdings mag ich reiche Leute nicht die ihren Reichtum zur Schau stellen und wie diese Geissens z.B. damit im Fernsehen protzen müssen.

Ja beim Beispiel Geissens kann ich es verstehen :) Möchte nicht so sein wie die..

1
Ja

Ich lerne gerne von erfolgreichen Leuten. Ich interessiere mich auch für die, weil diese Personen oft so sind wie man es selber sein will oder oft das haben was man selber möchte. Und die meisten Reichen haben auch viele Kontakte und können gut mit Menschen umgehen :)

Sieht man ja an Donald Trump, wie "gut er mit Menschen umgehen kann"...

3
@FeeGoToCof

haha nein, meine nicht Ihn :) Gibt auch gute Beispiele wie Mark Zuckerberg, Bill Gates oder Dale Carnegie. Aber eben, jeder wie er will.

4

Man kann von allen Menschen lernen und ich habe reiche sowie arme Menschen gerne. Man kann z.B. aus Fehlern der anderen lernen. Bei Reichen und Armen gibt es "schlechte" sowie auch "gute" Menschen.

Nein, weil...

Nein, weil reiche Menschen nicht immer ehrlich zu ihrem Geld gekommen sind, sei es durch Steuerhinterziehung, Börsenspekulationen etc, weil einige reiche Menschen der Gesellschaft nichts zurückgeben, der sie den Reichtum verdanken und weil einige ihren Reichtum nur geerbt haben und glauben allein ihrer Geburt wegen schon was besseres zu sein als der Rest der Menschheit. 

Reiche Menschen zerstören ohne Rücksicht unseren Planeten, wegen reicher Menschen wird aufgerüstet, damit sie noch reicher werden. Reiche Menschen sind mir ein Dorn im Auge, sie sind die Pestilenz der Menschheit. Ich persönlich könnte niemals reich sein, weil ich viel zu weichherzig bin und spenden würde wo es nur ginge, sei es für hungernde Kinder, für Kriegsflüchtlinge, für Tiere in Not, für die Umwelt, für Obdachlose, für Krebskranke, Aidskranke.....ich wüsste genau, was ich mit so viel Geld anfangen könnte. Nämliches unter denen zu verteilen, die es so viel nötiger hätten als ich!

Bist du wirklich der Meinung das mind. 90 % der Reichen ( Firmenleiter, Sportler, Softwareentwickler, Börsenhändler, Coaches, Investoren, Selbständige oder sonstige ) alle UNEHRLICH zu Geld und Vermögen gekommen sind ? Wie stehst du denn zu Erfolg ? 

Akzeptiere trotzdem deine Ansicht :)

3
@TimFragtEuch

Sportler und reich, das sind doch nur Fußballer. Sorry, für Ballspielen Millionen einzusacken, das ist krank. Und wer ne Software entwickelt hat, die Milliarden Menschen auf der Welt dazu zwingt, genau diese Software zu benutzen, am Ende auf so vielen Milliarden sitzt, dass er ganze Länder kaufen könnte, krank! Börsenhändler, die mit Geld rumspielen, was eigentlich nicht existiert? Krank! Firmenchefs und Manager, die das 100fache eines ihrer Angestellten einsacken? Krank!

Und wenn du von Selbständigen sprichst, meinst du doch nicht den Tischler von nebenan und den Friseur von gegenüber oder den Bäcker 2 Straßen weiter oder den Schlossermeister aus der Winkelgasse, denn die sind nicht reich! 

2
@galeria

Was ist mit Leuten, die ihr Geld gewinnbringend anlegen und dadurch ihr Geld verdoppeln und wenn es ausgezahlt wird, wieder anlegen? Die sind irgendwann auch, zumindest wohlhabend. Sind die für dich auch krank? Jemand, der Lotto spielt und den Jackpot knackt, krank? Jemand, der bei einer Quizshow mitmacht und dort eine Million gewinnt, krank?

1
@darthfranky

Geld gewinnbringend anlegen, dass es sich verdoppelt? Sag mir wieviel und wo und wie und ich sage dir wer du bist! Ein Otto Normalo, wenn er denn mal Geld über hat zum Anlegen, kann froh sein, wenn er irgendwo mal mehr als 1 oder 2 % Zinsen kriegt und dabei noch jederzeit ran kommt. Auf Aktien setzen geht nur mit enormem Risiko wenn was raus springen soll, da muss man schon genügend Kohle besitzen, um schmerzfrei spielen zu können, denn das ist wie Roulette. Das heißt zu gut deutsch, nur wer Geld hat und nicht arbeiten muss, hat genügend Polster und auch die Zeit, seine fetten Pfründe zu verdoppeln. Für Otto Normalo bleibt höchstens ein gemanagter Fond, der genauso riskant sein kann oder gar nix am Ende rausschmeißt. Verdoppeln heißt Geld soll arbeiten.....Geld arbeitet aber nicht, das tun andere. Börsenhandel ist mit Geld arbeiten, das eigentlich nicht existiert und das ist das, was die Weltwirtschaft in die Krise reißt. 

Lottogewinn....die sind meist nicht lange reich. Ein Lottogewinner ist für meine Begriffe ein armes Schwein. Wer vorher kein Geld hatte, plötzlich mit so vielen Millionen eingedeckt wird, ist garantiert nicht lange glücklich. Denn Otto Normalo ist meist eben nicht abgebrüht genug, denn wer Geld in rauen Mengen besitzt, muss zu einem eiskalten A**** werden oder er bringt es wieder unter die Leute und ist nicht lange reich. Würde mir so gehen. Ein Lottogewinn in meiner Familie und so einige Institutionen könnten sich über riesige Spenden freuen.

Quizshowgewinne von einer Million sind gar nix. Der Gewinner hat diese Summe ganz sicher nicht lange, die meisten bringen es ganz fix wieder in Umlauf durch Reisen, Haus- oder Autokauf oder das Verteilen unter den Verwandten. Die Gewinner sind ja auch nicht reich. 


0
@galeria

Bitte keine Diskussionen anzetteln ! Das ist eine kleine Umfrage. Muss sonst den Support kontaktieren das die Accounts gemeldet werden/ die Frage oder die Diskussionen gelöscht werden. Bitte, es ist zu eurem Wohl. 


Gutefrage ist nur eine Ratgeberplattform, kein Ort wo man die ,,Fragenden``oder die ,,Beantwortenden`` beleidigt oder Streit mit denen sucht.

Beste Grüsse

Tim 

2
@TimFragtEuch

Ich wurde nicht beleidigt und ich habe nicht beleidigt. DU hast eine Frage gestellt, die sich von vornherein schon zu einer kontroversen Diskussion entwickeln würde, das wusstest DU ganz genau. Ich persönlich habe geantwortet, meine Meinung in dieser DEINER Abstimmung begründet und auf Gegenfragen reagiert. Nicht mehr und nicht weniger. Und hiermit hab ich alles gesagt. Hab einen schönen Tag! 😉 

0

Was möchtest Du wissen?