Mögt ihr lieber E-books oder richtige Bücher?

29 Antworten

Nun ist ist viel günstiger ein E-Book zu besitzen. Trotzdem gibt es nicht alle Bücher als E-Book. Ich gehe immer in die Bücherei und leihe mir Bücher aus. Ich hasse eigentlich E-Books (wie bei dir finde ich es nicht als das Gleiche...) und obwohl es vielleicht praktischer ist benutze ich es trotzdem nicht.
Bücher zu kaufen sehe ich nicht als Option, wenn ich sie auch leihen kann :)

Man kann auch eBooks aus der Bücherei ausleihen, bequem von zuhaus aus ;-)

0

Stimmt. Trotzdem gibt es nicht alle Bücher und Ob es dann Bücher oder e-Books sind, kann man auch ein Buch nehmen

0

e-book hat einige vorteile, die ich vor allem auf reisen nutze (damit ich nicht so viele buecher im gepaeck habe). trotzdem lese ich eigentlich immer noch lieber richtige buecher.

es ist auch so, dass ich die e-books schneller wieder vergessen habe, weil sie irgendwie nicht mit einem cover etc. in meiner erinnerung verbunden sind. es ist schon fast so ein fliessbandlesen, ohne grosse unterschiede.

natuerlich haengt das auch immer ein bisschen von den buechern ab. aber ich glaube, ich werde auch langfristig nicht ganz auf physische buecher verzichten. wobei ich da mal ausmisten muesste ... -.-

Für mich ist es auch ganz klar das Buch.

Ich liebe einfach das Gefühl, das Buch in der Hand zu halten und die Seiten umzublättern, vor allem bei den ganz dicken Büchern. Man hat noch richtig was in der Hand und sieht auf einen Blick, wie viele Seiten man noch vor sich hat.

Man kann sich immer schnell das Cover anschauen oder vorherige Seiten lesen, falls man was vergleichen will etc. Das Leseerlebnis ist für mich ein ganz anderes.

Auch finde ich es schön, die Bücher in ein Regal zu stellen. Sie sehen nicht nur schön aus, sondern irgendwie liebe ich es, sie mir anzusehen. Ich erinnere mich dann gerne an die gelesenen Geschichten zurück.


Ich muss übrigens noch hinzufügen, dass ich gebundene Bücher eindeutig den Taschenbüchern vorziehe. Sie sind stabiler, gehen nicht so schnell kaputt und einfach hochwertiger. Ein Buch ist für mich fast schon heilig, weshalb ich jede Beschädigung von Büchern hasse und versuche zu verhindern.

Klar passiert das bei einem E-Book nicht, doch bei einem E-Book gucke ich auf ein Display, was für mich das gesamte Buch weniger wertvoll erscheinen lässt.

Hinzu kommt, dass Bücher die man übers E-Book lesen kann, deutlich billiger sind. Das Buch hat so einen niedrigen Preis, dass man das Werk des Künstlers so gar nicht mehr richtig würdigen kann. Ein Buchkauf ist bei mir eine wohlüberlegte Entscheidung und soll nicht einfach so nebenbei geschehen, wie bei den E-Books.


Ich mag beides. Wenn ich im liegen lese und wenn ich es mitnehme, finde ich das E-Book besser weil es viel leichter ist. Die meisten Bücher die ich lese sind nämlich sehr dick und schwer. Aber manchmal kaufe ich mir auch gedruckte Bücher (Taschenbücher, nicht die gebundenen). Nur brauchen die sehr viel Platz und ich kann sie nicht weiterverschenken, da man sieht dass sie schon gelesen worden sind. Sie lassen sich deshalb auch nur sehr billig verkaufen. Trotzdem mag ich gedruckte Bücher.

Ich lese nur noch mit dem Kindle. Allerdings mit dem Kindle Fire. Das ist so komfortabel mit dem schnellen Nachschlagen einzelner Begriffe im www, das diese Geräte wohl die Zukunft sind. Auch sind auf diesem Gerät immer andere Funktionen verfügbar, wie Mail, Internet, auch Zeitungen und News lese ich kaum noch auf Papier. Seit ich das Kindle habe, lese ich so viel wie nie zuvor.

Allerdings ersetzt das Kinde Fire keine vollwertiges Notebook, nur in vielen Funktionen.

Ich habe auch das Paperwhite. Aber das ist lange nicht so komfortabel wie das Fire HD.

Obwohl ich ein Bücherfan bin und oft auch noch gedruckte Bücher lese und vor allem auch sammle und verschenke.

Was möchtest Du wissen?