Mögliche Schwächen...?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Da gibt es eine Seite, die nur auf diese Frage nach Schwächen beim Vorstellungsgespräch spezialisiert ist. Welche Schwächen kann man nennen und wie bringt man die rüber. Wichtig ist, dass du nachdem du deine Schwäche genannt hast mit einem "aber" weiterfährst und dann etwas positives anfügst. Beispiele findest du in dieser Seite:

http://www.schlagfertigkeit.com/bewerbungsgespraech-vorstellungsgespraech/schwaechen-staerken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du Standardfloskeln wie ungeduldig nimmst, sind die Personalchefs genervt und werden dir auf den zahn fühlen. Das kann manchmal ganz schön peinlich werden, vor allem wenn du vorher vllt mal über deine Fähigkeit, kleine Details wahrzunehmen, gesprochen hast.

Nimm Schwächen, die du wirklich hast, stelle sie aber positiv dar. Es muss auch zu deinem Beruf passen. Ich würde z.B. angeben, dass ich ein ruhiger, gelassener Mensch bin (was positiv ist blabla), aber eben nicht besonders extrovertiert und dass ich eher distanziert bin. Dafür gibt es dann viele positive Punkte, aber auch ein paar Bereiche, die ich nicht zut besetzen könnte (im sozialen Bereich, der mich eben interessiert, z.B. Werbung).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

am besten ist es, wenn du etwas als schwäche nennst, was man auch positiv sehen kann, ich nenne zum beispiel immer, dass ich alles sehr genau machen muss und hundertmal kontrollieren muss, ob es auch wirklich richtig ist. das kann man genauso gut positiv sehen, da man zb sehr exakt arbeitet ect. oder ein andres beispiel ist die pünktlichkeit. ich bin zum beispiel immer überpünktlich, was zur folge hat, dass ich immer längere zeit warten muss (auch zb wenn ich mich mit freunden treff). auch das kann man positiv sehen, wie zb zuverlässig ect :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

heey, ich habe womöglich auch bald einen bewerbungsgespräch, deswegen habe ich mich informiert. die arbeitsgeber wollen nicht wirklich deine schwächen wissen, sie wollen nur sehen wie du auf diese frage reagierst und wie du antwortest. du musst immer deine schwächen zu deinen stärken machen, zB: " ich kann ein bisschen perfektionistisch sein" oder " ich muss alles was ich angefangen habe vervollständigen"

hier ist ein link: http://www.bewerbung.de/das-bewerbungsgespraech/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rede nicht über Schwächen! Bringe das Gespräch auf deine Stärken! Denkbare Antwort : Natürlich habe ich Schwächen. Ich muß noch viel lernen.. aber meine Stärke liegt darin, dass ich das auch WILL !!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja manchmal stellen die so doofen Fragen, da hilft nur eins mit kreativem Angriff kontern und ein Lächeln sollte auch nicht fehlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wozu willst du denn in einem Vorstellungsgespräch deine Schwächen Preisgeben? Überzeuge deinen zukünftigen Arbeitsgeber von deinen STÄRKEN denn die überzeugen und die werden benötigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrsHamburger
12.10.2011, 19:51

Beim letzten Vorstellungsgespräch (gestern) haben sie mich gefragt was meine Schwächen sind un ich konnte nur "ungeduldig" antworten...

0

Wenn wirklich nach Schwächen gefragt wird, dann nimm sowas wie: "etwas unerfahren in dem und dem Bereich..." ... Und dann zeig bei den Stärken, dass du willig bist, zu lernen... Somit ist die Schwäche nicht dramatisch... Und du schadest dir mit der Antwort selber nicht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu ehrgeizig.. Zu motiviert.. Oft viel zu früh da ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?