Model mit tattoo und Narben?

8 Antworten

Klar, das müsste man können. Nicht für jeden Zweck müssen die Models ja dem gängigen Schönheitsideal entsprechen und makellos sein.

Allerdings wird es natürlich umso schwerer, je stärker man ein sehr individuelles und vom Modetrend abweichendes Äußeres hat, das sich eben nicht so gut vermarkten lässt.

Narben und Tattoos sind da natürlich ein Risiko. Tatoos sind gerade in Mode, aber das waren sie nicht immer, und allen Erfahrungen der letzten Jahrtausende nach ändern sich Moden genauso, wie sie kommen.

Aber man lässt sich ja auch kein Tattoo machen, wenn man irgendwann mal Model werden will.

Immerhin: Jetzt hast Du die Chance, auch mit Tatto zu modeln, Nutze die Zeit, bevor die Mode zuende ist und Tattoos vielleicht wieder das werden, was sie früher schonmal waren: Die ewigen Schmuddelstempel der Unterschicht.

Naja das Problem ist ich habe tiefe Narben ,nicht viele aber aufjedenfall welche und da habe ich mal daran gedacht es über zu tattoowieren aber keine Ahnung ich bin ratlos

0
Kann man eigendlich auch ein Model werden beruflich ,mit tattoos oder tiefe Narben

Natürlich kann man.

Gleich mein erstes Aktmodel war eine Borderlinerin mit heftigsten Narben.

Die meisten meiner Models waren bzw. sind tätowiert.

Was akzeptabel ist, entscheiden Agenturen und Kunden, je nach Zielgruppe für die Bilder bzw. bei Laufstegmodels eben für die Kunden und Zuschauer.

Oh das ist ein Traum , meine Narben habe ich mir natürlich selbst zugefügt was man später bereut

0
@Dsanxd

Wie gesagt ... es kommt immer drauf an, wofür und für wen du als Modell arbeiten sollst. Für mich sind Narben ein Teil der Persönlichkeit und erzählen eine Geschichte und solange das Model selbst damit gut umgehen kann, ist das überhaupt kein Problem. Mein Model damals bat mich sogar ausdrücklich darum, die Narben auf keinen Fall zu retuschieren. Hätte ich sowieso nicht gemacht und wäre bei der Menge auch gar nicht möglich gewesen.

1
@Slarti

Kennst du denn Seiten oder jemand der das macht ?

0
@Dsanxd

Ich kenne keine speziellen Seiten für Models mit Ritznarben. Das erwähnte Model machte das jedenfalls beruflich bereits seit Jahren, aber ich hab inzwischen keinen Kontakt mehr zu ihr und werde hier auch nicht ihren Namen oder Künstlernamen öffentlich ohne ihr Einverständnis nennen.

0

Also mit Tattoos sehe ich grundsätzlich heutzutage kein Problem mehr, wenn es zum Auftrag passt.

Narben könnten da schon eher schwierig werden, das passt eben auch heute noch nicht zum gängigen Schönheitsideal.

Es gibt sicher Sprungbretter....

Ein Start wären zum Beispiel die https://www.suicidegirls.com/

Das ist eine Seite für alternative Models.
Und von dort werden auch viele weiter vermittelt.

Woher ich das weiß:Beruf – Tätowiere seit 1988

Es gibt ja auch Models mit verschidenen Schönheitsideale. Es gibt ja auch extra, welche die keine normale Models wollen, sondern extra welche die nicht "normal" aussehen

Was möchtest Du wissen?