Mit welchen Beruf werde ich reich?

16 Antworten

Ein Studium ist noch lange kein Garant für einen hohen Verdienst, erst recht nicht um "reich" zu werden.

Ich sehe es immer wieder wie sich Ingenieure und selbst Leute mit Dr. Titel bei uns teilweise auf HIlfsarbeiterstellen! bewerben, weil sie keinen anderen Job finden.

Den Beruf alleine nach dem Verdienst auszusuchen ist genau so unsinnig.

Zum einen musst Du in dem Bereich gut sein, denn keiner zahlt dir ein hohes Gehalt wenn Du für den Beruf nicht geeignet bist, auch wenn Du darin deinen Studienabschluss hast und zum anderen musst Du bedenken, dass Du diesen Beruf voraussichtlich bis zur Rente durchziehen musst, da ist es sinnvoller sich einen Beruf auszuwählen mit dem man auch Spaß hat, selbst wenn dort das Gehalt niedriger ist als bei einem Job auf den man kein bisschen Lust drauf hat.

Woher ich das weiß:Beruf – Seit 20 Jahren Betriebsleitung und Ausbilder

Alle möchte reich werden und nur wenige schaffen es! :-)

Ob du gut verdienst, hängt vorwiegend von deinen Qualifikationen, vom Alter und deinen Berufserfahrung sowie von deinem Fleiß und deinem Können in deinem Beruf ab.

Du wirst nach der Ausbildung in der Hierarchie ziemlich weit unten beginnen und mußt dich hocharbeiten.

Es macht keinen Sinn, sich einen Beruf ausschließlich nach den Verdienstmöglichkeiten auszusuchen. Bedenke, dass du die meiste Zeit deines Lebens am Arbeitsplatz verbringst. Wenn du jeden Tag mit Bauchschmerzen zum Arbeiten gehst, werden sich sehr schnell psychosomatische Störungen einstellen bzw. du wirst krank werden. Suche dir deinen Beruf folglich nach deinen Interessen aus. Er muß dir auch Spaß bringen!

Finde sehr seltsam hier zu antworten, da ich selbst nicht reich bin, auch wenn ich gut leben kann. So kann ich dir auch nur sagen was ich bei anderen beobachte. 

Alle reichen Menschen die ich kenne sind nicht Angestellte, sondern Selbständig. Wirklich reich werden und deinen Reichtum auch genießen kannst du nur wenn du ein gutes Geschäftsmodell hast, das aufbaust und dann unabhängig von deiner eingesetzten Zeit Geld verdienst. 

Was nützen dir 80.000€ im Jahe in der Top Unternehmensberatung, wenn du 80-100 Stunden pro Woche arbeiten musst. Es sei, denn es macht dir Spaß.

Also: Wenn du reich werden willst, dann baue dir ein Unternehmen auf, mit dem du unabhängig von deiner eingesetzten Zeit einen Wert bieten kannst für den Menschen bezahlen. 

Ich würde dir aber raten dich nach was umzuschauen, was dir Spaß macht :) 

Wenn du dabei auch noch reich wirst: Herzlichen Glückwunsch ;) 

Du kannst wenn du gut bist Investmentmanager werden.

Damit hast du ein Einstiegsgehalt von ca.100k nur

1.du musst unter den Besten sein im Studium um eine Chance zu haben

2.Wenn du bereit bist alles aufzugeben (Familie, Freunde, Freizeit)

3.bereit bist alles dafür zu geben für die 100k

dann kannst du das machen - du wirst nicht reich aber wohlhabend. Nur ob es das Wert ist ist eine andere Frage - ich würde mein Leben nicht "verarbeiten" wollen. Habe selber darüber nachgedacht IM zu werden, aber es lohnt sich für mich nicht. Man muss zu viel opfern was eigentlich essentiell im Leben ist

Wenn dein wichtigstes Ziel ist, reich zu werden, dann hast du noch viel über den wirklichen Sinn des Lebens zu lernen.


Was möchtest Du wissen?