Mit welchem Alter habt ihr euer erstes piercing (außer Ohrringe) bekommen und welche waren es?

11 Antworten

Mein erstes war nostril mit 13 danach Zunge  kurz nach meinem 14. geburtstag. Wollte beides auch wirklich haben, bin mittlerweile 29 und hab mein zungenpiercing erst letztes Jahr rausgenommen weil meine Zunge gespalten wurde, sonst hätte ich es immernoch (weil viele ja immer meinen in dem Alter wüsste man nicht was man will und man sieht das ja definitiv in ein paar Jahren anders-Quatsch). Welches Alter okay ist hängt für mich persönlich davon ab wie reif und verantwortungsbewusst man ist. Wenn man sich sehr damit beschäftigt und darüber informiert hat, es wirklich möchte und verantwortungsbewusst mit der Pflege und Nachsorge umgeht finde ich es auch in jungen Jahren okay, und so sieht der Gesetzgeber es auch, immerhin gibt es solange die Eltern es erlauben kein vorgeschriebenes Mindestalter.

Ich stimme dir absolut zu ! Danke für die ausführliche Antwort ! :)

0

Nach viel, seeeeeehr viel Diskussion wurden mir mit 15 Ohrringe erlaubt- aber auch nur weil ich von einem guten Freund ziemlich hochwertige, schöne Ohrstecker geschenkt bekommen hatte und ich meinte es sei fies, wenn ich sie erst in 3 Jahren tragen dürfte (das war aber auch kurz vor meinem 16. und ab da wollten meine Eltern mit sich drüber reden lassen).

Für alles andere musste ich bis 18 warten und das hab ich auch akzeptiert. Natürlich habe ich anfangs versucht zu diskutieren, aber ich bin meinen Eltern nicht monatelang auf den Keks gegangen, sondern habe gesagt "Ok, dann ist das halt so."

Im Endeffekt ist ja noch niemand dran gestorben, dass ihm keine Piercings erlaubt wurden, von daher fand ich es auch völlig in Ordnung, wie es bei mir gehandhabt wurde.

Ohrenpiercings würde ich meinen Kindern später vielleicht schon mit 16 erlauben, da diese ja, bis zu einer gewissen Anzahl, recht diskret sind und sich auch rausnehmen/verdecken lassen, ohne dass man jetzt großartige Narben hat, wie es bei manchen im Gesicht passiert.


Stimmt, da ist niemand dran gestorben. Und vorallem .. quengeln würde ja unreife zeigen. ich mag deine Einstellung !

1
@Sowila

Habe natürlich mal bei Freundne gemeckert wie sehr ich Piercings möchte, aber das ist ja denke ich auch normal in dem Alter^^
Wusste aber wenn meine Eltern nein sagen, heißt das auch nein (was leider wohl viele Jugendliche nicht mehr verstehen aber naja..). Habs über die Jahre ab und an mal angesprochen, wurde aber sofort wieder abgeblockt (hatte auch nichts anderes erwartet, meine Eltern sind sehr konsequent :D) und da ichs mit 18 immernoch wollte, stand dem dann nichts mehr im Wege^^

0

klar ist es normal für das Alter ... steck sogar mitten in dem Alter :D Aber wenn meine Eltern meinem das ich es nicht machen soll, dann nehm ich es auch so hin... naja .. werde deswegen als "komisch" abgestempelt. Vielen Dank für deine ausführliche und ehrliche Antwort!

0
@Sowila

Traurig, wenn man heutzutage wegen so etwas als "komisch" abgestempelt wird!
Aber schön dass es noch welche gibt, die ihre Eltern und deren Entscheidungen respektieren:)

0

Ich finde, dass das Alter weniger entscheidend ist. Viel wichtiger ist für mich (bei Minderjährigen), dass es sich nicht um eine Schnapsidee handelt. Wenn eine 13-jährige seit einem Jahr unbedingt ein Nasenpiercing will, Gespräche mit dem Piercer/ der Piercerin stattgefunden haben und sie sich dessen klar ist, dass ein Piercing eben auch Schmerzen, (am Anfang viel) Pflege und später eventuell auch Narben bedeutet und sie sich aber dessen sicher ist, sehe ich kein Problem.

Mein erstes Piercing außer den "normalen" Ohrringen war vor wenigen Tagen mein Nape mit 17 Jahren :)

Ich hab mein Septum mit 19 machen lassen.

Und im Grunde finde ich auch, dass Piercings erst ab 16 in Ordnung sind.

Eben, wenn man selbst einigermaßen vernünftig denken kann.

15 Bauchnabel und Nase :) find es auch schon ein Jahr früher Oke wenn die nicht zu auffällig sind. sowas wie Septum oder so erst ab 16...

Was möchtest Du wissen?