Mit was für ein Öl Schnitzel anbraten?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, geht. Butterschmalz oder Schweineschmalz wären bei Schweineschnitzel auch eine Alternative. Was nicht geht, weil es nicht so hoch erhitzt werden kann, sind Margerine und Halbfettmargerine. Sie enthalten zu viel Wasser, was dir dann als Spritzer um die Ohren fliegt. Du kannst auch die Schitzel für je 5 Minuten pro Seite anbraten und sie auf Alufolie im Backofen schieben. Ca 1 Stunde bei 180 Grad, dann sind sie auch gar. Und: dann kannst du den Herd schon wieder säubern bzw anderweitig einsetzen. LG

Gute Idee :D dann muss ich kein Öl holen jetzt und geht auch einfacher Dank dir!!!

0

Habe gerade gelesen, dass es unpanierte Schnitzel sind: da mache mal nach einer halben Stunde eine Garprobe. Stelle auch ein feuerfestes Gefäß mit Wasser aufs Blech und decke die Schitzel mit Alufolie zu, damit sie dir nicht austrocknen..

0

Öl ist keine gute Idee. Nimm Butterschmalz - und davon reichlich in einer hochrandigen Pfanne!

Willst du ein klassisches Wiener Schnitzel, nimm ein Kalbsschnitzel! Klopf es zwischen 2 Lagen geölter Plastikfolie so dünn wie möglich (übernimmt evtl. auch dein Metzger), dann wende es in Mehl, einem gewürztem Eisud (Salz, Pfeffer, Muskatabrieb), und schließlich in einer Panade. Die mache ich selbst aus entrindetem, kleingewürfeltem, zwischen den Händen zerriebenen Toastbrot. (Käufliches Paniermehl ist dagegen nichts weiter als Niespuver!)

Das ganze wiederholst du noch einmal, und du wirst das beste Kalbsschnitzel haben, das du je gegessen hast!

Gib noch eine halbe Zitrone dazu, und am besten einen warmen, schwäbischen Kartoffelsalat mit Speckwürfeln und mit reichlich leckeren Kräutern. Oder einer Frankfurter "Grie Soß" Ein Schlüsselerlebnis, das du nie wieder vergessen wirst!

Natürlich du kannst eigentlich glaube ich mit jedem Öl Fleisch anbraten. Allerdings würde ich dir Wegen des Geschmacks eher zu Sonnenblumenöl oder Rapsöl raten. Olivenöl kannst du zwar verwenden, verwendet man aber meist eher nicht. Ich hoffe ich konnte helfen:) Lg

Vielen Dank! (: dann hol ich mir mal ein anderes Öl zum anbraten (:

0

Bitte gerne:) viel Spaß beim kochen

0

Für Kurzgebratenes nur Butterschmalz! Und sonst nix!

1

Kann man, ist aber nicht ideal, und zu schade sowieso.

Butterschmalz oder Schweineschmalz (oder Gänseschmalz, oder Rindertalg) wäre besser.

Ein Öl/Fett zum Braten/Frittieren sollte hoch erhitzbar sein. Native Öle sind da eher nicht so geeignet, und welche mit vielen mehrfach ungesättigten Fettsäuren schon gar nicht. Sonnenblumenöl, Distelöl oder Rapsöl sind ja billig und beliebt, aber zum Braten eigentlich ungeeignet (ungesund!). Eine "high oleic" Variante davon ist besser, im Grunde wie raffiniertes Olivenöl.

Die meisten Öle/Streichfette reich an mehrfach ungesättigten Fettsäuren haben ohnehin eine krassen Omega-6-Überschuss. Zum regelmäßigen Gebrauch somit  ungeeignet.

Bitte definiere "ungesund" im Zusammenhang mit Rapsöl!

0

kokosöl. olivenöl verbrennt, das ist nur was für kalte speisen.

Was möchtest Du wissen?