Mit 18 Ausziehen als Schüler ohne festes Einkommen?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Sobald du mal eigenes Geld verdienst, kannst du noch mal nachfragen.

Wer denkst du, schenkt dir das Geld für die Miete und Einrichtung einer Wohnung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du brauchst dich erst mal  nirgends melden!

Solange du Schüler bist, sind deine Eltern dir gegenüber unterhaltspflichtig u. bekommen Kindergeld für dich, das dir beim Auszug zusteht. 

Zusätzlich kannst du noch einen Nebenjob annehmen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbstverständlich geht das. Deine Eltern müssen deinen Unterhalt (Mete plus "normale Lebenskosten" tragen.

Gern kannst du es aber versuchen, an allen möglichen Stellen irgendwas zu beantragen. Das kann dir ja niemand verbieten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke es wäre eine Option mal beim Jugendamt nachzufragen. Weis aber nicht ob die noch für die zuständig sind, da du ja schon 18 bist,

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wonnepoppen
03.06.2016, 14:34

Nein, ist es nicht in dem Fall, ob schon 18 oder nicht!

0
Kommentar von HappyGamer2207
03.06.2016, 14:48

Ich denke ab 18 läuft nix mehr mit Jugendamt

0

Wie denn ohne Geld? Ohne Geld kannst du garnichts machen! Frag mal nen Freund ob du dort irgendwo 2 Wochen unter kommst, dann werden sich auch deine Eltern wieder beruhigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne mich leider nicht so aus wo ich mich dafür melden kann und was ich beantragen muss. 

Ich finde es echt komisch. Jede Woche kommen hier ähnliche Fragen und jeder Fragesteller meint er würde Unterstützung bekommen.

Früher war das mal so, da konnte man mit 18 oder 19 einfach ausziehen und das Jobcenter ( damals hieß es Sozialamt)  hat dann die Kosten übernommen.

Heute muss man bis 25 zu Hause wohnen bleiben.

Nur bei schwerwiegenden sozialen Gründen kann es Unterstützung geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schwierig, sei ehrlich und bring den Stress zuhause wieder in Ordnung, abhauen ist das keine Lösung...zumindest noch nicht. Denn du hast kein Einkommen und keine eigene Versicherung und wirst dadurch untergehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Such dir ein Job und wenn das nicht zum Überleben reicht fragt das Arbeitsamt nach hartz IV Aufstockung, du wirst davon aber keine besonders schöne Wohnung bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne Einkommen wirst du kaum Chancen haben. Irgendwie muss die Wohnung ja bezahlt werden. Du könntest dich evtl. ans Jugendamt wenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wonnepoppen
03.06.2016, 14:33

Da irrst du dich!

0

Gibt nichts bzw. nur unter ganz bestimmten Voraussetzungen (z. B. Bafög).

Bis zur Beendigung Deiner Erstausbildung sind Deine Eltern verantwortlich, auch finanziell.

Einzige und sinnvolle Möglichkeit: Geld verdienen, dann könntest Du dir eventuell eine Wohnung leisten!

PS: Warum sollten wir Steuerzahler, nur weil Du Probleme mit Deinen Eltern hast, Dir die Wohnung finanzieren??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?