Meinen Gaming-Comp verkaufen. Für wie viel?

 - (Computer, Technik, PC)  - (Computer, Technik, PC)  - (Computer, Technik, PC)

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die RTX 2070 ist jetzt sehr viel Wert wegen den Preisen, vielleicht nicht gleich viel wie eine neue oder paar monate alte, aber gutes Geld kann die noch bringen.

Viele hier meinen das die CPU alt ist, aber die ist etwas Rare und langsam ist er auch nicht.

"The Intel Core i7-8086K is a special processor for a multitude of reasons. It's one of Intel's very rare, limited-edition run processors, while also simultaneously celebrating the 40th anniversary of the original 8086 CPU and Intel's own 50th anniversary."

Also ich würde sagen die Teile/PC verkaufst du zwischen 1300-1600 Euro.

Kommt drauf an ob und wie schnell du ein käufer findest und was für einen Preis du dir selbst vorstellst. Was sich auf jedenfall gut verkaufen wird ist die Graka. Am besten guckst du dir die Ebaypreise an.

Oh okay! Das mit der "Limited Edition" wusste ich gar nicht. Vielen Dank für die Info. Ich werde mal auf Ebay schauen, was da andere dafür noch so verlangen.

Vielen herzlichen Dank! :)

1

Also, eines kann ich dir direkt sagen. Jeder, der sich mit Computern auskennt, wird dich erstmal nach den SMART Werten der SSDs fragen. Dort siehst du auch direkt, wie viele GBs/TBs geschrieben wurden.

Ich würde allerdings niemals gebrauchte HDDs/SSDs kaufen, da ist mir das Risiko einfach zu groß, dass diese ausfallen.

Das einzige, was viel Wert sein wird, ist die 2070, da der GPU Markt einfach kaputt ist. Da zahlen die Leute auf eBay teilweise über 1000 Euro, für eine gebrauchte 2070.

Der Rest ist meiner Meinung nach nicht sehr viel Wert, da die CPU eben auch nicht jetzt die neuste ist.

Ah okay verstehe! Also bei den SSDs hatte ich nie Ausfälle oder Probleme. Die funktionierten immer Top. Aber klar, keine Ahnung wie es mit denen in 10 Jahren aussehen wenn überhaupt die solange halten würden.

Vielen Dank für Deine Antwort! :)

0
@Z0NNEBL0EM

Die SSDs haben eine bestimmte Schreibleistung. Um so öfters diese wieder beschrieben werden, um so eher fällt so eine aus.

0
@Xearox

Ah macht Sinn! Die 2 Nebenfestplatten habe ich bis ca. 2020 gar nicht verwendet bis die Hauptfestplatte, auf der Windows installiert war, voll war. Dann habe ich die 2 anderen Festplatten erst verwendet.

Also die 2 Nebenfestplatten blieben unverwendet ca. 1 Jahr lang.

0
@Z0NNEBL0EM

Installiere dir mal CrystalDiskInfo und füge hier mal die Werte hinzu, einfach Screenshots machen und deine Frage mit den Bildern ergänzen.

0
@Xearox

Hab den PC gestern Morgen schon komplett resettet und seit dem nicht mehr verwendet. Vielen Dank trotzdem für den Tipp! :)

Ich möchte den PC ungerne nochmal anwerfen, da ich ihn ja nicht einrichten wollte und ihn bei der Einrichtung heruntergefahren habe. Die Einrichtung wäre ja die Sache eines Kunden dann.

0
@Z0NNEBL0EM

Du könntest mit einem Linux Live System von einem USB Stick booten und dort ein SMART Tool verwenden.

0
@Xearox

Ah okay! Vielen Dank für die Info! Könnte ich mir mal überlegen.

0
@Z0NNEBL0EM

also wenn ich den PC kaufen wollen würde, würde ich danach definitiv fragen.

0

1200 bis 1600 Euro wären da schon drin, wenn man mal bedenkt, wie teuer eine GPU momentan ist.

Ah klingt gut! Vielen herzlichen Dank für Info! :)

0

Ich würd ihn für 1300€ reinsetzen. Keine Ahnung was die Leute letztlich dafür zahlen werden. Er ist auf jeden Fall weit über 1000€ wert.

Ah okay nice! Vielen herzlichen Dank! :)

0
@Z0NNEBL0EM

vernutlich wird man sich bei 1100€ oder sowas einig. ich hab echt keine Ahnung was die Leute dafür bereit sind auf den tisch zu legen. das ist alles sehr teures gutes zeugs, ab 1400€ bekommt man aber nen neuen, besseren PC. Es gibt aber eben unter 1400€ keinen PC, der mit deinem annähernd mithalten kann.

0
@schortkramer

Ja womöglich. Unter 1000€ möchte ich sowieso nicht gehen. Aber so knapp drüber wäre nicht schlecht.

0

Gute 1300-1500€ VB könnte er gut noch bringen, gerade die Grafikkarte ist nicht so schlecht und auch in aktuellen Titeln noch sehr gut aufgestellt.

Das sich die 2 WLAN-Karten gegenseitig auf die Eier gehen (sry) wundert mich eher weniger, wenn überhaupt, dann funktioniert so eine Kopplung eh mehr schlecht als recht. Eine reicht, die bessere Lösung zum Zocken ist eigentlich eh Kabel.

Ah okay alles klar! Vielen herzlichen Dank für die Antwort! :)

Ja mit LAN spielen fand ich sowieso besser, allerdings ging das nicht oft, da sich meine Familie über das herumliegende Lankabel in der Wohnung beschwerten.😁 "Man könnte drüber stolpern..."

0
@Z0NNEBL0EM
"Man könnte drüber stolpern..."

Hachja, das alte Problem :D Aber eigentlich lassen sich solche Kabel meist auch problemlos so verlegen das sie nicht groß stören noch eine Stolperfalle darstellen.

0
@Kenshin663

Ja stimmt! Darüber habe auch nachgedacht und würde das womöglich in Zukunft mal in Angriff nehmen. :)

Am Besten wäre es ja gleich einen Lananschluss mit einer Steckdose zu verknüpfen. Da bräuchte man dann allerdings wieder einen Elektriker oder dergleichen.

0

Was möchtest Du wissen?