Meine Ratte hat braune Tierchen auf sich, was kann das sein?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die häufigsten Parasitenarten sind: Milben (Grabmilben / Räudemilben), sie graben sich in die Haut ein und hinterlassen rötlich-entzündete Grabgänge oder setzen sich an Ohren und Schwanz ab und bilden kleine Krusten, die wie Blumenkohl aussehen. Haarlinge sind die Läuse der Ratten - sie sehen unter dem Mikroskop sehr ähnlich aus, haben nur ein anderes Verhältnis von Bauch- und Kopfgröße. Haarlinge erkennt man im Rattenfell bei hellen Tieren an den dunkelbraunen Flecken am Haar, die sich evtl. sogar auch bewegen und bei dunklen Tieren an den hellen, silbrig schimmernden Nissen, die sich nur schwer vom Fell wegstreifen lassen. Flöhe sind dunkelbraun, glänzend und können hüpfen.

In allen Fällen findet man braune Krusten, die vom "sich-selbst-kratzen" der Ratten kommen, das geht hin bis zu komplett offenen und nässenden Wunden.

Parasiten und Pilze sind ansteckend. Letztere auch für den Menschen (Zoonose). Deshalb sollte man sehr auf Hygiene achten, bzw. bei Pilzen vielleicht sogar den eigenen Hausarzt aufsuchen.... geh auf jeden Fall zum Tierarzt mit deiner Ratte!

Flöhe, Läuse, Milben --- dringend mit Mitteln vom Tierarzt behandeln und auch die Umgebung, wo sich die Ratte aufhielt !!

ich frage mich mal wieder, warum sowas hier gefragt wird statt beim tierarzt. ich hoffe, das arme tier (hört sich dazu noch an als würde es alleine gehalten, du bzw die besitzerin wisst hoffentlich, dass man ratten nicht alleine halten darf) war heute noch beim arzt oder wird da spätestens morgen hingebracht und muss die parasiten nicht über die feiertage, an denen ihr ja mit sicherheit keinen notdienst dafür aufsuchen würdet, weiter ertragen...

Läuse oder Flöhe! Kann auch eine Zecke sein

sind höchstwahrscheinlich Flöhe

Was möchtest Du wissen?