Meine Mutter ist überfordert? HILFE?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich finde das sehr nett und aufmerksam von Dir, dass Du so auf Deine Mutter achtest.

Natürlich, reden ist immer gut. Auch Erwachsene haben zuweilen Sorgen, über die sie gerne mal mit jemand sprechen möchten.

Frag sie, ob sie vielleicht traurig ist, weil Dein Stiefvater einen schlimmen Unfall hatte und sie sich evtl. deshalb Sorgen um seine Gesundheit macht?

Wenn er schon seit 8 Wochen krank geschrieben ist, bekommt ihr auch nicht so viel Geld wie üblich, da bekommt man Krankengeld von der Krankenkasse. Vielleicht bedrückt sie auch das ein bisschen, aber das weiß ich nicht. Einfach mal fragen.

Und Hilfe im Haushalt kann sie bestimmt gut brauchen. Nun ist zwar Wäschewaschen, Kochen, Einkaufen und sich um Bankgeschäfte kümmern das normale im Leben einer Hausfrau, aber wenn es einem nicht so gut geht, ist man selbst damit leicht überfordert.

Wenn ich krank bin oder Schmerzen habe, tut es mir immer sehr gut, wenn mein Sohn mich fragt "Hast Du irgendwas? Kann ich Dir irgendwie helfen?" Es tut einem allein schon sehr gut, wenn man merkt, dass da jemand Anteilnahme nimmt.

lg Lilo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar, du bist 14, da kann man schon mit dir über Probleme in Familie und Alltag sprechen. Aber du kannst natürlich noch mehr tun. Deiner Mutter - wie du schon geschrieben hast - vieles im Haushalt abnehmen, wenn es deine Zeit zulässt. Außerdem kannst du dich um den Kleinen kümmern. Es ist ja nicht für ewig.....sondern nur, bis deine Mutter wieder zu Kräften gekommen ist. Sicher macht sie sich große Sorgen. Du bist ihr eine super gute Hilfe, wenn du jetzt mit anpackst! Das wird schon wieder!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?