Meine Mutter ignoriert mich und ich weis nicht mehr was ich tun soll?

12 Antworten

Es ist ein wenig schwer nachzuvollziehen was denn nun eigentlich passiert ist.

Einerseits sagst du, das du gar nicht weißt was du falsch gemacht hast, andererseits sagst du, das du dich schon mehrmals entschuldigt hast.

Deine Mutter sagt sie ist tief verletzt. Sie wird dir doch sicherlich gesagt haben warum, oder etwa nicht?

Die Mutter zu bitten z.b. weiter hinter einem zu gehen, ist wohl so etwas, das ihr einen tiefen Schlag in die Magengrube versetzt. Du sagst sie war immer für dich da, stand immer zu dir - wenn du ihr so zeigst, dass das von deiner Seite aus nicht so ist, ist das natürlich verletzend.

Nun bist du erst 13 - da versteht man vieles noch nicht so ganz bzw. kann sich oft nur schwer in andere hinein versetzen, weshalb du dir vielleicht gar nicht so wirklich einer Schuld bewusst bist.

Das Verhalten deiner Mutter kann man durchaus auch als übertrieben bezeichnen (Eltern wissen normalerweise das Eltern für Jugendliche erstmal total uncool sind, vor allem wenn die Freunde in der Nähe sind) und vermutlich überschätzt dich deine Mutter, was deine Fähigkeit angeht, dein Verhalten zu reflektieren.

Verurteilen möchte ich sie dennoch nicht, da man aus der Ferne natürlich nicht sagen kann, was da generell so los ist in ihrem Leben und warum sie so empfindlich reagiert. Da deine Eltern geschieden sind, bist du für sie vermutlich umso wichtiger und umso mehr verletzt es sie, wenn du sie quasi immer beiseite schieben willst, wenn sie dir gerade nicht in den Kram passt.

Ich nehme mal an das die Bitte deinerseits, das sie fern bleibt oder auf Abstand auch keine einmalige Sache war, sondern sowas häufige vorkommt.  Und nun dreht sie den Spieß offenbar um, vermutlich in der Hoffnung dir zu vermitteln wie sie sich fühlt, wenn du sie stehen lässt.

Das ist zwar pädagogisch nicht adäquat, vor allem wenn das Kind noch nicht so wirklich versteht, warum die Mutter das macht, aber offenbar weiß sie sich auch nicht anders zu helfen.

Für dich wichtig ist nun aber einen Weg zu finden, das Verhältnis wieder herzustellen und das funktioniert im Normalfall immer besser mit Taten, statt mit Worten.

Zeig ihr das sie dir wichtig ist, vor allem in Situationen in denen du sie bisher eher lieber nicht dabei haben wolltest. Stehe zu ihr, so wie sie bisher immer zu dir gestanden hat.

Halte dich an deine Versprechen. Sich zu entschuldigen klappt langfristig nur wenn man sein eigenes Verhalten, dann auch entsprechend ändert.

Sollte die Möglichkeit bestehen ziehe vielleicht ein weiteres Familienmitglied zu Rate, allerdings eines, das einen guten Draht auch zu deiner Mutter hat, so das die Person vielleicht versuchen kann zu vermitteln. Die Oma vielleicht oder eine Tante, wenn das möglich ist.

Schreib ihr ruhig einen Brief, wenn das mit dem reden aktuell nur noch mehr aufwühlt oder noch mehr Streit hervorbringt.

Lass sie wissen, das sie dir fehlt, aber auch, das du zu schätzen weißt, das sie immer für dich da gewesen ist und wie gern du wieder ein gutes Verhältnis zu ihr hättest. Sag ihr ruhig das du mit der Situation überfordert bist und nicht weißt, wie du das wieder gut machen kannst, dies aber gern möchtest.

Danke für deinen hilfreichen Text.Doch das mit dem weiter hinten gehen kam nur einmal vor.Da ich aus dem gelernt hatte.

0

Lass sie erst einmal ein paar Tage in Ruhe. Vielleicht braucht sie das ja gerade, außerdem hat sie dann Zeit um über alles Nachzudenken. Übernachte ein paar Tage bei einem Freund ( oder Freundin, ka).

Danach überrascht du sie mit etwas ganz besonderem und persönlichem Geschenk. Entweder du legst einen Brief dazu (je nach dem was für ein Geschenk ) oder du redest mit ihr darüber. Du erzählst ihr das du keine Ahnung hast was du getan hast, aber, weshalb auch immer, es dir leid tut!

Ich hoffe das klappt. Ich wünsche euch beiden viel Glück;)

Was sie da macht nennt sich Liebesentzug.

Du kannst versuchen, so zu tun, als würdest du dich daran gewöhnen.
Da sie nicht mit dir redet, kannst du ja eigentlich machen was du willst.
Du kannst also späte abends raus gehen und eine Stunde um den Block laufen. Du kannst so tun, als würdest du in deinem Zimmer Zigaretten rauchen.
Du kannst vor ihren Augen, den Mülleimer auskippen und so liegenlassen.
Passiert ja nix.

Irgendwann platzt ihr dann der Kragen und sie wird mit dir sprechen.
Also es gibt Wege.

Das ist zwar ne gute Idee aber du weißt nicht wie sie ist sie wird das nicht interressieren oder wäre noch wütender auf mich

0
@Linsop

O.k. Ja.
Aber das würde bestimmt wirken, diesen jetzigen Zustand zu durchbrechen.
Also sie ignorieren und dein Leben leben und so tun als wärst du glücklich.
Freunde einladen. Spaß haben.
Das könntest du tun.
Und wenn du es nicht mehr aushälst, dann die Sache mit dem Mülleimer. Entweder sie schmeißt dich dann raus oder sie kriegt die Kurve.

1

Meine Eltern sind so sauer auf mich -was soll ich machen?

Ich habe meine Augenbrauen gezumpft obwohl es verboten war und diesen Fehler habe ich zum zweiten mal gemacht. Mein Vater redet und guckt mich kaum noch an. Meine Mutter nicht so hart wie meine Mutter aber was soll ich tuen das sie mit vergeben.

...zur Frage

Bin eine Belastung für meine Eltern, was soll ich tun?

Hey,
ich fühle mich als wäre ich eine Belastung für meine Eltern, meine Schwester hatte früher in der Schule gute Noten, hatte nie Probleme mit gebracht & hat jetzt einen richtig guten Job. Ich dagegen habe Stress mit Lehrern, schlechte Noten & bringe Probleme mit nach Hause. Ich glaube meine Eltern wären besser ohne mich dran & hätten weniger Probleme, ich frage mich manchmal ob sie es bereuen mich geboren zu haben. Wir streiten so ziemlich 24/7 zuhause & es tut mir auch leid aber wenn die mich wegen jedem scheiss anmotzen dann sage ich manche sätze eben in einem nicht so schönen Ton. Meinte Letzt auch zu ihnen dass ich es bisschen schade finde dass ihnen meine Träume so egal sind ( wollte schon paar mal auf konzerte aber die fahren nur wegen mir keine stunde) und sie hat mich nur angeschrien dsss ich das beste leben habe & dass ich nichts schätze, das stimmt nicht, ich schätze das sehr aber ich möchte eben auch meine Träume realisieren. Als ich geweint hab weil ich auf das Konzert auf das ich unbedingt wollte ( bin mega fan seit 4 Jahren) & das sie mir versprochen hatten haben sie mich angeschrien und gesagt wenn ich weiter heule darf ich auf gar kein Konzert mehr, ihnen war es so egal dass ich nächtelang durchgeweint habe & sie merken nicht dass ich darunter sehr leide & mich einfach wie eine Belastung fühle. Ich weine sehr oft deswegen & es verletzt mich sehr, meine Eltern wären ohne mich viel besser dran denke ich.

...zur Frage

Würdet ihr einem guten Freund, obwohl ihr zurzeit etwas sauer auf ihn seid und ihn eher ignoriert, trotzdem zum Geburtstag gratulieren?

...zur Frage

Wie vertraut meine Mutter mir wieder?

Ich bin in letzter Zeit so komisch. Ich habe Sachen gemacht, die meine Mama sehr traurig gemacht haben. Hab ihr nie zugehört, war nicht respektvoll, bin immer voll spät nach Hause gekommen und habe sie manchmal ignoriert. Ich weiß nicht wieso ich diese Dinge getan habe, aber es tut mir so unfassbar Leid. Ich habe erst jetzt realisiert, was für ein schlechter Mensch ich bin. Sie ist jetzt sauer auf mich und redet nicht mit mir. Ich habe ihr Vertrauen verloren. Was kann ich tun, damit meine Mutter mir wieder vertraut und nicht mehr sauer auf mich ist?

...zur Frage

Habe meinen Bruder im bett erwischt was soll ich tun?

Hallo, Ich brauche Hilfe. Vorgestern habe ich meinen Bruder (16) mit seiner Freundin im Bett erwischt. Seid dem redet er nicht mehr mit mir und ignoriert mich total. Es tut mir voll leid aber woher sollte ich wissen das seine Freundin da ist. Was soll ich tun das er wieder mit mir redet? Bitte antwortet schnell.

...zur Frage

Mutter verlangt miete, ist das zulässig?

Hallo.

Meine Mutter und ich streiten zur zeit häufig. Nun verlangt sie Miete und Nebenkosten von mir.

Zu meiner finanziellen Situation: Ich bin im 2. Lehrjahr einer Berufsausbildung und bekomme ca 700 Euro monatlich netto. Davon gehen ca 60 Euro für die Fahrkarte drauf und 150 Euro auf mein Sparkonto.

Fast alles, was ich täglich esse und benutze kaufe ich mir selbst.

Zu der finanziellen Situation meiner Mutter/im Haus: Sie bekommt 80 euro Unterhalt von meinem Vater (für mich) und 184 Euro Kindergeld Dazu arbeitet sie (ca 1500 brutto mtl ) Dazu wohnt noch der freund von ihr bei uns der 300 Euro in die Haushaltskasse beisteuert.

Jetzt verlangt sie von mir 216 Euro Miete (1/3 der Miete + 1/3 Internet + 1/3 Strom und 1/3 GEZ)

Meine Fragen nun: Kann sie dieses Geld von mir fordern? Steht mir Unterhalt von ihr zu bzw kann ich das kindergeld/den Unterhalt auf mich übertragen lassen? Kann ich mich irgendwo beraten lassen (z.B. Jugendamt, Arbeitsamt)? (bitte keine Kommentare von wegen "es ist deine Mutter, Familie, blabla." Das bringt mich momentan gar nicht weiter :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?