Meine Mutter ignoriert mich und ich weis nicht mehr was ich tun soll?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Es ist ein wenig schwer nachzuvollziehen was denn nun eigentlich passiert ist.

Einerseits sagst du, das du gar nicht weißt was du falsch gemacht hast, andererseits sagst du, das du dich schon mehrmals entschuldigt hast.

Deine Mutter sagt sie ist tief verletzt. Sie wird dir doch sicherlich gesagt haben warum, oder etwa nicht?

Die Mutter zu bitten z.b. weiter hinter einem zu gehen, ist wohl so etwas, das ihr einen tiefen Schlag in die Magengrube versetzt. Du sagst sie war immer für dich da, stand immer zu dir - wenn du ihr so zeigst, dass das von deiner Seite aus nicht so ist, ist das natürlich verletzend.

Nun bist du erst 13 - da versteht man vieles noch nicht so ganz bzw. kann sich oft nur schwer in andere hinein versetzen, weshalb du dir vielleicht gar nicht so wirklich einer Schuld bewusst bist.

Das Verhalten deiner Mutter kann man durchaus auch als übertrieben bezeichnen (Eltern wissen normalerweise das Eltern für Jugendliche erstmal total uncool sind, vor allem wenn die Freunde in der Nähe sind) und vermutlich überschätzt dich deine Mutter, was deine Fähigkeit angeht, dein Verhalten zu reflektieren.

Verurteilen möchte ich sie dennoch nicht, da man aus der Ferne natürlich nicht sagen kann, was da generell so los ist in ihrem Leben und warum sie so empfindlich reagiert. Da deine Eltern geschieden sind, bist du für sie vermutlich umso wichtiger und umso mehr verletzt es sie, wenn du sie quasi immer beiseite schieben willst, wenn sie dir gerade nicht in den Kram passt.

Ich nehme mal an das die Bitte deinerseits, das sie fern bleibt oder auf Abstand auch keine einmalige Sache war, sondern sowas häufige vorkommt.  Und nun dreht sie den Spieß offenbar um, vermutlich in der Hoffnung dir zu vermitteln wie sie sich fühlt, wenn du sie stehen lässt.

Das ist zwar pädagogisch nicht adäquat, vor allem wenn das Kind noch nicht so wirklich versteht, warum die Mutter das macht, aber offenbar weiß sie sich auch nicht anders zu helfen.

Für dich wichtig ist nun aber einen Weg zu finden, das Verhältnis wieder herzustellen und das funktioniert im Normalfall immer besser mit Taten, statt mit Worten.

Zeig ihr das sie dir wichtig ist, vor allem in Situationen in denen du sie bisher eher lieber nicht dabei haben wolltest. Stehe zu ihr, so wie sie bisher immer zu dir gestanden hat.

Halte dich an deine Versprechen. Sich zu entschuldigen klappt langfristig nur wenn man sein eigenes Verhalten, dann auch entsprechend ändert.

Sollte die Möglichkeit bestehen ziehe vielleicht ein weiteres Familienmitglied zu Rate, allerdings eines, das einen guten Draht auch zu deiner Mutter hat, so das die Person vielleicht versuchen kann zu vermitteln. Die Oma vielleicht oder eine Tante, wenn das möglich ist.

Schreib ihr ruhig einen Brief, wenn das mit dem reden aktuell nur noch mehr aufwühlt oder noch mehr Streit hervorbringt.

Lass sie wissen, das sie dir fehlt, aber auch, das du zu schätzen weißt, das sie immer für dich da gewesen ist und wie gern du wieder ein gutes Verhältnis zu ihr hättest. Sag ihr ruhig das du mit der Situation überfordert bist und nicht weißt, wie du das wieder gut machen kannst, dies aber gern möchtest.

Linsop 11.12.2016, 09:53

Danke für deinen hilfreichen Text.Doch das mit dem weiter hinten gehen kam nur einmal vor.Da ich aus dem gelernt hatte.

0

Also du kannst entweder mal zur Lebenshilfe der Caritas gehen und um Vermittlung bitten oder einfach mal abwarten. Also seit Montag ist noch nicht sehr viel Zeit vergangen. Dass sie so für immer bleibt, kann ich mir nicht vorstellen. Es gibt Menschen, die ziehen sowas ewiglich in die Länge, aber auf Dauer blieb niemand so ausser bei Kontaktabbruch. 

Das, was sie macht, ist emotionale Erpressung und Liebesentzug und nach dem Gesetz ebenso verboten wie das Schlagen von Kindern. Das geht wirklich garnicht und so kannst du nicht leben! Mach ihr kein Frühstück und lauf ihr nicht mehr hinterher, du bestärkst sie damit nur darin, dieses fragwürdige Verhalten als neue Konfliktlösekompetenz zu nutzen. Deine Mutter hat meiner Ansicht nach ein wirklich großes Problem und keine emotionalen Ressourcen und ist nicht in der Lage, sich in deine Rolle zu versetzen. Sie braucht ganz dringend Hilfe und du auch, denn sowas kann und darf keinem Kind und keinem Teenager zugemutet werden, das hat auch Folgen für deine seelische Entwicklung. Für mich hört sich das an, als wenn sie ganz bei sich und ihren Gefühlen und ihrer Wahrnehmung ist und keine Vorstellung davon hat, dass die Wirklichkeit aus jeder Perspektive anders ist. Wenn du dich traust, geh zum Jugendamt oder einer Beratungsstelle aber wenn alles nichts hilft und sie sich auf nichts einlässt, solltest du zu deinem Vater ziehen, denn sie wird sich nicht von selbst ändern und kann es vermutlich auch garnicht.

Linsop 10.12.2016, 18:16

Ich hab leider keinen guten Kontakt zu meinem Vaterunser ich hab ihn vor kurzen das erste mal seit acht Jahren wiedergesehen könnte ich vlt noch was andres tun

0
Katjad71 10.12.2016, 19:38
@Linsop

Der beste Weg wäre meiner Erfahrung nach, zum Jugendamt zu gehen und eine Hilfe, z. B. In Form einer Erziehungsbeistandschaft zu beantragen. Ich habe selber viele Jahre als Sozialpädagogin im Bereich der ambulanten Hilfen gearbeitet, und die Erfahrung gemacht, dass Mütter wie deine eher in diesem Beratungskontext bereit sind, ihr Verhalten zu reflektieren und Schritte einzuleiten, in denen sie andere Konfliktlösekompetenzen erwerben lernen. Glaub mir, alleine wirst du an diesem Verhalten nichts ändern und je mehr du dich um sie bemühst umso gezielter wird sie es einsetzen um dich zu manipulieren. Da sie es aber vermutlich selbst nicht anders gelernt hat, braucht sie Hilfe. Und du auch!!! Geh zum Jugendamt, es passiert nichts schlimmes und nichts, was du nicht willst

0

Lass sie erst einmal ein paar Tage in Ruhe. Vielleicht braucht sie das ja gerade, außerdem hat sie dann Zeit um über alles Nachzudenken. Übernachte ein paar Tage bei einem Freund ( oder Freundin, ka).

Danach überrascht du sie mit etwas ganz besonderem und persönlichem Geschenk. Entweder du legst einen Brief dazu (je nach dem was für ein Geschenk ) oder du redest mit ihr darüber. Du erzählst ihr das du keine Ahnung hast was du getan hast, aber, weshalb auch immer, es dir leid tut!

Ich hoffe das klappt. Ich wünsche euch beiden viel Glück;)

Deine Mutter hat Verlust Ängste. Sie hat Angst die Kontrolle zu verlieren über dich und das geregelte Leben miteinander. Sprich Sie will nicht alleine sein. Sie möchte dir ein schlechtes Gewissen einreden und dir Schuldgefühle einpflanzen. Damit durchbricht Sie deinen Willen eigene Entscheidungen zu treffen, oder die Entscheidungen für dein leben so triffst damit Sir nicht unglücklich wird. Ich nenne das Emotionale Erpressung mit der Liebe zu deiner Mutter. Ignoriere Sie und akzeptiere ihr Verhalten und hör auf dich für etwas zu entschuldigen was du nicht getan hast. Das Leben das du kennst wird es nie mehr so geben. Sorry. Das ist das harte Erwachsenen leben. Manche Eltern sind leider so.

Au weia, sieht so aus als hätte deine Mama ziemliche Probleme. Da wird dir ein Rat von hier kaum helfen können. Geh einfach zum nächsten Jugendamt oder soziale Einrichtung wie Caritas, die helfen zwischen euch zu vermitteln.

mach ihr eine Freude z.B. mach ihr frühstück oder Kaffee gehe für sie einkaufen und wenn sie dir dann immer noch nicht glaubt versuche umgedrehte Psychologie und sei immer stinkig wenn du sie siehst irgendwann wird sie traurig und wird dich vermissen so wie du mal warst und dann schwupps eure Beziehung ist wieder auf dem weg ins gute!

Linsop 10.12.2016, 17:26

Das machvich sowieso aber da sagt sie nur das ich sie ausnützen will 

aber danke für deine antwort

0
LucaWieffels 10.12.2016, 17:29
@Linsop

dann nimm variante 2 aus meiner antwort das mit der umgedrehten Psychologie

0

Du schreibst hier ziemlich viel, aber nix konkretes. Also was genau hast DU gemacht? Wie kam es zu der Situation? Wofür hast du dich entschuldigt?

Da deine Mutter deinen Angaben zufolge vorher kein Drache war, MUSS es einen Grund dafür geben. Also erzähl bitte...

Linsop 10.12.2016, 19:24

Ich hab meine Mutter gebeten nicht zu einem Konzert zu kommen weil sie so Druck gemacht hat und es mich nervös gemacht hätte

Sie War aber schon immer so also 98% der zeit mit ihr War toll aber wenn ich mal was falsches gesagt hab hat sie mich ignoriert und immer gesagt es würde nie wieder so werden wie vorher

0
Anita1211 10.12.2016, 19:47
@Linsop

Nun ja... dich bei jeder Beleidigung am langen Arm verhungern zu lassen, ist natürlich keine gute Lösung.

Ihr immer wieder das Gefühl zu geben, dass du dich für sie schämst, ist aber auch nicht so toll... findest du nicht?

Ich glaube nicht, dass sie dich 9 Monate lang mit sich rumgetragen und unter Höllenqualen geboren hat, nur um dir nun das Leben schwer zu machen. Und wenn sie zu 98% lieb ist, wie du sagst, wird es auch nicht in ihrem Wesen liegen, dich zu quälen. Sie ist auch bloß ein Mensch. Und Menschen machen Fehler. Vllt hat sie auch niemanden, mit dem sie sich über eine geeignete Reaktion unterhalten/beratschlagen kann. 

Du solltest warten bis sie sich beruhigt hat und dann mit ihr in Ruhe sprechen... und evtl mal über deinen Schatten springen und sie nicht immer von dir wegschubsen... nur weil sie dir dann grad peinlich ist! Stell dir mal vor, sie wäre morgen einfach nicht mehr da...

0
Linsop 10.12.2016, 21:36
@Anita1211

Ja das stimmt aber sie verzeit mir sowieso nicht mehr sie hat gesagt sie sucht nach ner Lösung wie wir zusammen leben können und es erträglich ist aber sie will nicht das es so wird wie früher 

0

Was sie da macht nennt sich Liebesentzug.

Du kannst versuchen, so zu tun, als würdest du dich daran gewöhnen.
Da sie nicht mit dir redet, kannst du ja eigentlich machen was du willst.
Du kannst also späte abends raus gehen und eine Stunde um den Block laufen. Du kannst so tun, als würdest du in deinem Zimmer Zigaretten rauchen.
Du kannst vor ihren Augen, den Mülleimer auskippen und so liegenlassen.
Passiert ja nix.

Irgendwann platzt ihr dann der Kragen und sie wird mit dir sprechen.
Also es gibt Wege.

Linsop 10.12.2016, 17:12

Das ist zwar ne gute Idee aber du weißt nicht wie sie ist sie wird das nicht interressieren oder wäre noch wütender auf mich

0
loema 10.12.2016, 17:14
@Linsop

O.k. Ja.
Aber das würde bestimmt wirken, diesen jetzigen Zustand zu durchbrechen.
Also sie ignorieren und dein Leben leben und so tun als wärst du glücklich.
Freunde einladen. Spaß haben.
Das könntest du tun.
Und wenn du es nicht mehr aushälst, dann die Sache mit dem Mülleimer. Entweder sie schmeißt dich dann raus oder sie kriegt die Kurve.

1

Deine Mutter erpresst Dich sozusagen. Entweder Du tanzt nach ihrer Pfeife oder sie ignoriert Dich weiterhin.

Das finde ich (selbst Mutter) ganz schlimm.

Wende Dich mal an einen Vertrauenslehrer. Oder kann nicht mal Oma/Opa/ Tante (wer auch immer) mit ihr reden?

Linsop 10.12.2016, 17:33

Ich hab meiner tante und meinem Bruder davon erzählt aber sie haben beide seid neusten keinen guten Kontakt mehr zu meiner Mama sie würde nicht auf sie hören

0
beangato 10.12.2016, 17:35
@Linsop

Dann wirklich Vertrauenslehrer oder Jugendamt.

Oder Du überlegst Dir, doch zu Deinem Vater zu ziehen.

0

Naja frag sie doch wieso sie Sauer ist um anschließend eine Problemlösung zu suchen.

Linsop 10.12.2016, 17:10

Das kann ich nicht weil mein Mund immer wie zugeklebt ist wenn ich mit ihr reden will

0
Gazi200 10.12.2016, 17:12
@Linsop

Naja, du solltest auf jedenfall die Frage stellen und wenn sie nicht antwortet, dann lass ei für ein Paar Tage in Ruhe sie wird schon auf dich zukommen. Aber hören sollte Sie sie sicher und wenn das noch immer nicht hilft sag ihr trotzdem das liebesentzug nicht die Lösung ist und sie dich damit auch verletzt.

0
Linsop 10.12.2016, 17:16
@Gazi200

Ich glaub sie weiß das siecmich verletzt aber es ist ihr egal 

0
Gazi200 10.12.2016, 17:19
@Linsop

Naja dann sag es ihr trotzdem und lass Sie ein Paar Tage in Ruhe vielleicht kannst du dasselbe machen wie Sie, manchmal ist Angriff die beste Verteidigung aber wortlos bleiben würde ich persönlich vorerst nicht und ihr alles sagen, dass Sie es hört. Wenn dann nicht hilft mache es wier Sie. Viel Erfolg.

0

Omg du tust mir so leid

Was möchtest Du wissen?