Ich denke das Problem ist der Umstand, dass du schlicht unfähig bist, dich an Vereinbarungen zu halten und dich damit selbst immer weiter in diese ewige Ungewissheit hineintreibst.

Geh mal zurück zu dem Punkt als sie Schluss gemacht hat. Was hat sie sich daraufhin erbeten?

Ruhe und Abstand, um sich ihrer Gefühle und dem was sie überhaupt will klar werden zu können.

Was hast du gemacht? Du hast sie keine 2 Tage später schon wieder zugetextet und tust es seitdem fast täglich.

Zwischendrin hat sie bereits mehrfach angemerkt, dass ihr alles zu viel ist und sie Zeit braucht und was machst du? Du drängst sie weiter zu einer finalen Entscheidung bzw. schlägst im Stundentakt neue Beziehungs(Wiedereinstieg)-Varianten vor, aus Verzweiflung und Angst, sie könnte, wenn du sie nicht ständig zudröhnst mit Ideen und Worten tatsächlich mal einen klaren Gedanken fassen.

Statt selbst mal versuchen runter zu kommen, Abstand zu gewinnen und auch mal zu reflektieren, was in den letzten Tagen passiert ist steigerst du dich von einem Extrem ins Nächste und hältst dich selbst künstlich unter Dauerstrom.

Du willst das sie dich vermisst und so erkennt, was sie verliert, wenn sie der Beziehung nicht nochmal eine Chance gibt, aber du lässt ihr die Gelegenheit gar nicht dich wirklich zu vermissen.

Was wenn du dich mal auf die 2 Wochen Ruhepause besinnst und sie dann auch mal durchziehst. Ihr also zeigst, das du ihren Wunsch nach Ruhe und Abstand respektierst und dich ändern bzw. zusammenreißen kannst.

Damit hätte nicht nur sie tatsächlich die Möglichkeit mal in Ruhe über alles zu hirnen, sondern auch du könntest den Abstand nutzen und dir mal überlegen, ob du eine Beziehung, die immer mit Drama behaftet und entsprechend stressig sein wird, wirklich willst.

Und wenn sie dann immer noch nur Freundschaft möchte oder gar keinen Kontakt mehr, dann herrscht zumindest Klarheit und du hast die Gelegenheit abzuschließen, dein Leben wieder normal zu leben und dich auf die Suche nach einer neuen Beziehung mit einem Mädchen zu machen, das hoffentlich besser zu dir und deinen Vorstellungen einer Beziehung passt.

...zur Antwort

Kann das überhaupt wieder was werden?

Hey erstmal

Ich und meine Ex Freundin waren knapp 6 Wochen zusammen bis sie sich am 24.2 von mir getrennt hat Grund war ein Streit der dann ziemlich eskaliert ist.

(4 Tage davor hatten wir uns schonmal getrennt wegen einem Streit und hatten dann eigentlich eine Kontaktsperre vereinbart von 2 Wochen, sie kam dann aber nach einem Tag wieder an weil sie mich vermisst hätte und mich zurück wolle. Wir kamen dann wieder zusammen bis zu dem Tag der nächsten Trennung.)

Wir hatten nach dem wir uns getrennt hatten eine Kontaktsperre von 2 Wochen vereinbart die auch so weit gehalten hat bis ich ihr gestern Nacht geschrieben habe das sie mir fehlt und ob man den nochmal über alles reden könne. ( Ich war angetrunken)

Sie meinte halt das sie mich auch vermissen würde aber sie denkt das es im Moment das beste wäre getrennte Wege zu gehn

Wir hatten dann noch da 3h miteinander geschrieben und kamen dann auch auf das Thema F+ Plus zu sprechen haben dann aber entschieden das es nicht das richtige wäre da wir beide noch Gefühle hätten und das nicht gut aussehen würde.

Wir hatten dann noch ein bischen über die alte Beziehung gesprochen ,sie ist dann aber schlafen gegangen

Heute hatten wir dann weitergeschrieben und ich hatte das Thema Neuanfang angesprochen sie meinte dann erst das sie noch nicht weiß was sie davon halten soll.

Wir hatten dann weitergeschrieben und ich hab versucht etwas einfühlsam an das ganze ranzugehen mit dem Thema Neuanfang, sie meinte dann "Lass uns Freunde bleiben und dann weiter schauen" ich bin auf das Thema Freunde bleiben nicht weiter eingegangen sondern hab Vorschlagen das wir uns Am Samstag treffen und uns bis dahin überlegen ob wir unserer Liebe noch eine Chance geben und man dann nochmal über alles reden kann.

Sie ging relativ positiv drauf rein also kurz und knapp treffen wir uns am nächsten Samstag sie meinte aber sie sagt mir dann Bescheid wann sie am Samstag kann, danach hatten wir nicht mehr geschrieben und ich weiß aber nicht ob es jetzt das richtige war quasi eine Funkstillle einzuleiten bis nächsten Samstag.

Sie meinte außerdem so Sachen wie das sie eigentlich nicht von mir loskommen möchte und das sie mich noch Lieben würde.

Anders Thema:

Sie hat gestern ein Rundsnap geschickt wo ein Sticker war mit " Date Night " und heute einen wo sie in einem Auto saß und unten in der Ecke hatte sie noch einen Verliebten Bitemoji sag ich mal eingefügt. ( Hoffe man konnte verstehn was ich meine)

Ich weiß halt das sie sich mit anderen Typen trifft für Sex (Ohne Gefühle) aber meine Angst ist halt das da doch mehr sein könnte. Sie war anscheind gestern und heute mit dem gleichen Typen unterwegs Abends.

Bevor wir zusammen kamen hatte sie auch schon mit etlichen Typen was am laufen halt Sex ohne Gefühle.

Trotzdem will ich sie aber irgendwie zurück ,habt ihr Tipps?

Und wie kann sie einfach so kurz nach der Trennung schon was mit anderen Typen haben?

Ich mein vlt ist es auch ihre Art um mit Trennungen umzugehen keine Ahnung.

...zur Frage

Sie kann was so kurz nach der Trennung mit anderen Typen haben, weil du dir die Gefühle, die sie angeblich noch für dich hat einbildest bzw. dir Aussagen ihrerseits schönredest.

Ihr wart lächerliche 6 Wochen zusammen, sie hat in der Zeit gleich 2x Schluss gemacht mit dir, sie hat dir gesagt, dass sie sich nicht mehr als Freundschaft vorstellen kann - mehrmals offensichtlich mittlerweile. Sie schläft mit anderen Typen, sie fährt mit anderen Typen durch die Gegend und postet DateNight mit Love-Emoji dran.

Was muss sie denn noch tun, damit du raffst, dass sie dich lediglich versucht halbwegs schonend loszuwerden?

Du wunderst seit Tagen herum, warum sie mit anderen Typen schläft und kommst um's Verrecken nicht auf das Naheliegenste. Nämlich, dass ihr eure Beziehung nichts bzw. nichts mehr bedeutet - es für sie aus, vorbei, gegessen ist und sie längst neue Wege geht, während du dich weigerst der Realität ins Gesicht zu sehen, zu akzeptieren, dass Schluss ist und das Mädel endlich ziehen zu lassen.

Man kann Liebe nicht erzwingen. Eine Beziehung müssen beide wollen und sie will nicht - hat sie dir doch nun schon mehrfach gesagt.

Was ist denn bitte daran so schwer zu verstehen?

Entweder spielt sie mit dir (und du lässt ja prima mit dir spielen) oder sie ist schlicht zu feige, dich Holzhammermäßig abzuservieren, was dir immer wieder Schnipsel liefert, die du dir nach Gutdünken zurechtlegen und an denen du dir irgendeine Hoffnung zusammenreimen kannst.

So penetrant wie du dich verhältst schiebst du sie lediglich immer weiter von dir weg.

Wenn du wirklich noch ne Chance willst, halt die Füße still. Lass sie in Ruhe und hoffe darauf, dass sie irgendwann noch einmal von selbst ankommt

Wie soll sie dich denn vermissen, wenn du ihr nicht mal Zeit dazu lässt?

...zur Antwort

Meine Ex ***** mit anderen Typen kurz nach der Trennung wie krieg ich diesen Gedanken aus meinem Kopf?

Ich m16 und meine Ex 17 waren knapp 6 Wochen zusammen vor knapp 3 Tagen hat sie sich von mir getrennt, daraufhin haben wir eine Kontaktsperre von 2 Wochen vereinbart.

Heute Abend gegen 23 Uhr haben wir aber wieder angefangen zu schreiben wir haben halt erst über ein Neuanfang gesprochen wo sie dann aber meinte das sie das nicht mehr könne und mehr als Freundschaft zwischen uns nicht mehr wird.

Ich hab dann das Thema F+ angesprochen und sie hat überraschend positiv reagiert und meinte halt das sie sich das vorstellen könnte usw dann hat sie aber die Kontras an dem ganzen angesprochen und meinte wenn wir beide noch Gefühle haben das das nicht gut gehen würde und sie glaubt das ich damit nen Problem hätte weil sie sich neben mir dann auch noch mit anderen Typen zum Se* treffen würde.

Wir hatten dann noch ein bischen darüber geschrieben und sind dann irgendwie zu dem Entschluss gekommen das wenn wir beide keine Gefühle mehr haben man vlt was lockeres starten könnte.

Ich liebe sie halt immernoch und ich hab das mit der F+ angesprochen um irgendwie zu erreichen das ich trotz der Trennung noch ab und zu ihre Nähe dann spüren kann. ( Ich weiß eigentlich ziemlich armselig aber naja)

Ich hab dann halt angesprochen ob wir uns die nächsten Tage treffen könnte um über alles nochmal zu reden und schauen wie wir am besten weitermachen, sie ging auf mein Vorschlag positiv ein aber meinte das es schwierig wird weil sie die nächsten Tage nicht wirklich Zeit hat.

Ich hab ihr dann halt nen Vorschlag gemacht aber dann kam von ihr nur ein keine Ahnung.

Ich hab sie dann darauf angesprochen wie es jetzt weiter geht sie meinte ,sie weiß es nicht und das das alles grad ziemlich viel ist.

Ich hab ihr dann auch gesagt das mich das alles auch ziemlich mitnimmt und mich echt fertig macht.

Ich hab sie dann einfach direkt gefragt ob sie mich vermissen tut von ihr kam ein " Schwer zu sagen, du ?" Ich hab darauf aber nicht geantwortet.

Heute hat sie sich mit nem Typen zum ***** getroffen und das macht mich alles ziemlich fertig, ich weiß ehrlich gesagt nicht wie ich damit umgehen soll ,die ganze Zeit muss ich daran denken wie sie mit anderen Typen schläft, habt ihr Tipps was man dagegen tun kann?

Zudem meinte sie auch noch das ihre Eltern noch gar nichts von der Trennung wissen , ich mein warum erzählt sie ihren Eltern nicht das wir getrennt sind?

Ich bin grad absolut verzweifelt und weiß echt nicht mehr weiter einerseits will ich diese F+ nicht wegen dem Sex sondern weil ich dann ihre Nähe spüren kann , ich weiß das klingt alles ziemlich armselig.

Was denkt ihr wär das richtige?

Und wie kann sie so kurz nach der Trennung schon mit anderen Typen schlafen ?

Wir haben gesagt das wir morgen nochmal schreiben weil das beide für uns echt viel ist gerade. Einerseits wäre es vlt das beste sie zu vergessen aber andererseits will ich sie auch weiterhin in meinem Leben.

Gibt es nh Möglichkeit sie trozdem noch zurückzugewinnen ?

...zur Frage

Eines verstehe ich nicht. Hatte sie sich nicht u.a. von dir getrennt, weil du sie zu sehr bedrängst bzw. nervst?

Wollte sie deshalb nicht 2 Wochen Funkstille, damit mal Abstand herrscht und sie in Ruhe nachdenken kann?

Und hattest du ihr nicht hoch und heilig geschworen, du hättest kapiert, was du falsch machst und würdest dich ändern?

Das Ganze ist doch keine 3 Tage her und offensichtlich hast du ja deine Schwüre direkt wieder gebrochen, indem du sie nicht in Ruhe ließest und sie wieder zugetextet und bedrängt hast.

Sie hat nun also indes tatsächlich Schluss gemacht bzw. dir nun mitgeteilt, dass sie nicht mehr als Freundschaft will.

Deine `verzweifelte Reaktion darauf: ''Freundschaft +''?

Angeblich war sie angetan davon, davon ausgehend, dass ihr ja keine Gefühle mehr füreinander habt.

Also entweder ist das Mädel mindestens genauso naiv und blind wie du, dass sie ernsthaft glaubt, du hättest keine Gefühle mehr oder aber - was wohl wahrscheinlicher ist - es ist ihr schlicht egal, ob du noch Gefühle hast und unter einer reinen Sexbeziehung massiv leiden würdest.

Was sie aber damit klar gesagt hat - und das solltest du dir hinter deine Ohren schreiben ist, dass sie definitiv keine Gefühle mehr für dich hat.

Ich mein - ernsthaft - werd doch mal bitte wach. Sie schläft bereits mit anderen Typen und das vielleicht auch nicht erst seit gerade eben. Sie hat die letzten Tage genervt reagiert, erst auf ewiges Drängen mit dir gesprochen, weicht deinen (übrigens total unangebrachten) ''liebst du mich'' oder ''vermisst du mich'' Fragen aus.

Ich mein, sie hat Schluss gemacht oder ihre Gefühle standen zu dem Zeitpunkt zumindest in Frage - hast du ernsthaft erwartet sie schmilzt dahin und sagt ''ja ich liebe dich und ich vermisse dich wie verrückt''?

Sie hat dir dein Zeug zurück gebracht, wenige Stunden nachdem sie dir sagte, dass sie über eure Beziehung erstmal nachdenken will. Bereits das hat doch schon Bände gesprochen.

Indes hat sie dir doch klar mitgeteilt, dass sie nicht mehr als Freundschaft will.

Und du textest hier immer noch rum als gäbe es noch Hoffnung und als fehle nur eine kleine Idee, damit sie wieder in deine Arme sinkt und dir vorbetet wie sehr sie dich doch liebt.

Du scheinst Schwierigkeiten haben offensichtliche Signale zu deuten bzw. dazu zu neigen, dir die Realität schön zu reden, daher übersetze ich mal so direkt wie es geht.

Sie möchte keine Beziehung mit dir. Eventuell würde sie aber noch ab und zu mit dir poppen - sofern sie dazu Zeit findet, zwischen den Sexdates mit anderen.

Das du noch (zudem sehr starke) Gefühle für sie hast ist ihr egal. Sie hat ja keine mehr für dich, deshalb geht F+ für sie auch klar, denn was soll schon passieren? Du bist ja am Ende derjenige, der sich die Augen ausheult, wenn er feststellt, dass ihm die Nähe nur noch mehr Schmerzen bereiten wird, da sie verhindert, dass du mit ihr abschließen kannst - so wie sie längst mit dir abgeschlossen hast.

Du solltest die Erfahrung nehmen und daraus lernen. Lernen dass das was du gerade empfindest keine Liebe ist, sondern verliebt sein in das du dich lediglich extrem hineinsteigerst, sodass du blind für sämtliche (für Außenstehende sehr konkreten) Zeichen bist, weil sie eben nicht deinen Wunschvorstellungen entsprechen.

Lerne mal runter zu kommen, abzuschalten und klare Gedanken zu fassen. Du wirkst indes vollkommen versessen, ständig unter Strom und versuchst dich an jeden noch so kleinen Strohhalm zu klammern.

Wenn du irgendwann mal erfolgreich eine Beziehung führen willst, solltest du unbedingt souveräner werden.

Sorry für die harten Worte, aber je eher dir gelingt über sie hinweg zu kommen, desto eher hast du die Chance auf ein Mädel, dass dich auch tatsächlich will und eine Beziehung, die nicht schon in den ersten zarten Wochen so sehr kriselt, dass gleich mehrfach Schluss gemacht wird.

Ich verspreche dir - in ein paar Jahren wirst du auf diese Zeit zurück schauen und dir an den Kopf fassen und denken ''man war ich dämlich''.

...zur Antwort

ups - verpostet :D

...zur Antwort

Ich hab mir mal deinen Fragenverlauf durchgesehen.

Die Beziehung, die du da retten wolltest, hat von Anfang an nicht funktioniert. Sorry, wenn ich das so direkt sage, aber wenn das schon nach wenigen Wochen mit erster Trennung und Abstand los geht ist doch mehr als klar, dass daraus nichts von Bestand und mit Substanz werden kann.

Noch deutlicher kann es das Mädel ja kaum noch machen, dass das sie keinen Bock mehr auf dich und die Beziehung hat.

Hak sie ab - reagiere nicht mehr auf sie - der Zug ist abgefahren und zwar mit Tempo 300 und versuch dir mal ein bisschen Selbstwertgefühl zuzulegen.

Das ist ja schon fast Mitleidserregend wie unterwürfig du dich ihr gegenüber gegeben hast.

...zur Antwort

Das Problem ist das sich viele schwer tun Rolle und eigenes Empfinden beim Rollenspiel penibel zu trennen.

Vor allem, wenn das Rollenspiel auch noch in einem Realitätsähnlichem Universum stattfindet, wie es bei GTA der Fall ist. Man spielt dort eben keinen komischen Goblin o.ä. sondern Menschen in teils sogar nachgebildeten existenten Umgebungen.

Dazu kommt dann auch noch eure räumliche Trennung, die langfristig auch belastend sein kann für eine Beziehung.

Viele Gamer-Online-Beziehungen die ich kenne starteten aus irgendwelchen RP-Geschichten heraus. Man hat halt immer die Hintertür sich auf's RP beziehen zu können - das lässt einen eben auch offener umgehen und ggf. auch Grenzen austesten, die man in einer anderen Situation nicht wagen würde auszutesten.

Ich will dir keine Panik machen, aber ich wäre alarmiert, wenn sie sich neben der RP-Fremdbeziehung zugleich dir gegenüber derart zurückzieht bzw. fast schon genervt reagiert, wenn du ihre Zeit beanspruchst.

Long story short: Ich halte deine Reaktion für gerechtfertigt. Neue Freunde in Ehren, aber man kann mit Freunden auch Rollenspiel machen, dass nicht auf Liebesbeziehungsbasis läuft vor allem, wenn man Gefahr läuft den Partner dadurch zu verunsichern, zu verletzen oder eben zu vernachlässigen.

...zur Antwort

Ich will dir den Mut nicht nehmen, aber mich erinnert, was du beschreibst an mich selbst, wenn ich so langsam das Interesse an einer Frau verliere, aber selbst noch nicht so richtig deuten kann, warum das so ist und ich es auch eigentlich gar nicht will, weil ich sie nicht verletzen mag.

Ich brauche da z.b. die direkte Konfrontation - also keine Fragestellungen die sich einfach mit ja/nein beantworten lassen (da gibt zu viel Luft die Sache vor sich hinzuschieben, denn ein ''ja' auf ''alles ok'' ist halt schnell gesagt).

Teile ihm mit, welche Veränderungen dir konkret aufgefallen sind und 'verlange' Erklärungen dafür.

Damit machst du es ihm im Zweifelsfall einfacher Tacheles zu reden und auch wenn das Ergebnis eventuell nicht erfreulich ausgehen sollte, so sorgt das dann wenigstens für Klarheit.

Ich will dich, wie gesagt, nicht entmutigen - natürlich können da auch völlig andere Dinge, wie Stress und Sorgen wegen etwas völlig anderem dahinter stecken.

Aber so weiterlaufen lassen und ihn versuchen unterschwellig dazu zu kriegen sich zu äußern, ist halt recht bequem und solange du nicht nachbohrst, wird er vermutlich davon ausgehen, dass du dich mit der Situation arrangierst.

...zur Antwort

Besonders alte oder kranke Menschen spüren vermutlich das nahende Ende und ich glaube auch daran, dass sie in der Lage sind zu einem gewissen Maß selbst zu entscheiden, wann sie gehen wollen.

Meine Oma kämpfte sich ca. 1Jahr lang mit Krebs herum. Das man nichts mehr machen könne, außer mit Chemo noch etwas Lebenszeit rauskitzeln, war schon relativ bald nach der Diagnose klar.

Nach der ersten Chemo wollte sie keine weitere mehr und sie riss sich so gut es ging zusammen, sodass wir möglichst wenig davon mitbekamen, wie schlecht es ihr tatsächlich ging.

Etwa eine Woche vor ihrem Tod ging es ihr richtig schlecht, sodass sie ins Krankenhaus musste. Die Ärzte teilten meiner Mutter da schon mit, dass es sich wohl nur noch um Tage handeln würde und meine Oma wollte auch, das alle nochmal zu Besuch kommen, was dann auch gelang. Nachdem der Letzte da gewesen war, blühte sich plötzlich auf. Sie wollte essen, hatte Appetit, wollte mit dem Rollstuhl raus in den Park und das Wetter genießen. Meine Mutter schöpfte große Hoffnung, aber die Ärzte dämpften diese direkt und teilten ihr mit, dass es nicht ungewöhnlich sei, dass Menschen kurz vor ihrem Tod nochmal kurz richtig aufleben.

Und so war es dann auch. Keine 6 Stunden später kam die Mitteilung, dass sie eingeschlafen sei.

Mein Opa (ebenfalls Krebs) hatte so ein Hoch nicht, aber auch er schien zu wissen, das der Zeitpunkt ran ist. Er hat vorher seine Beerdigung durchgeplant, sicher gestellt, das alles finanziell abgedeckt ist und meine Eltern und Onkel/Tanten es damit so einfach wie möglich haben. Als alles geregelt war, baute er auf einen Schlag massiv ab und dann war es nach wenigen Tagen auch vorbei.

Ich denke das man in solchen Fällen irgendwann den Punkt erreicht an dem man quasi aufgibt und den Tod gewähren lässt.

...zur Antwort

In den meisten Fällen ist das erblich bedingt.

Ein früherer Arbeitskollege von mir war z.b. mit 25 bereits komplett ergraut. Ein anderer hatte mit 30 bereits tiefe Geheimratsecken bzw. nicht mehr so wahnsinnig volles Haar.

...zur Antwort

Ist eine liebesbeziehung möglich, wenn die Partnerin schon sehr viele Sexualpartner hatte?

Hallo.

Ich bin Momentan 20, hatte so noch keine sexuellen Erfahrungen und war so auch noch nicht in einer Beziehung. Es stört mich auch ehrlich gesagt nicht.

Ich kann sagen, Weiber haben mich lange Zeit echt nicht interessiert. Aber so ab 17 jahren wurde das dann bei mir auch so. Naja und jetzt denke ich fast nur mehr an andere Frauen und Sex.

Ok, aber nun kenne ich schon auch einige Mädels und Frauen,mitdenen ich mich auch gut verstehe. Da ist nur eine Sache:

Ich kann mich mit ihnen echt gut unterhalten,allerdings waren die alle voll oft in Clubs und feiern und darum hatten die alle schon voll viele Sexualpartner.

Und aus meinem Standpunkt aus möchte ich sagen, dass ich mir niemals eine Beziehung mit solchen Fraunen vorstellen könnte. Ich meine klar sollte sich jeder sexuell ausleben wie er oder sie es möchte, aber ich kann mit solchen Frauen niemals zusammen sein.

Gründe dafür:

  • Komische Gedanken: ,,Ok, sie hatte mit 30 oder 40 anderen schon geschlafen ''
  • Eventuelle Aussagen oder Vergleiche mit Ex-freund
  • Man bekommt das Gefühl, der Partnerin sei untreu
  • Es könnte sein, dass ein freund erzählt, dass er sie ebenfalls schon hatte
  • Man verliert langfristig den Respekt an die Parterin

Meint Ihr eine Beziehung kann unter diesen Umständen trotzdem funktionieren ?

Stimmt Ihr meiner Meinung zu ? Oder habt Ihr eine andere Meinung darüber ?

Ich finde in dieser Thematik gibt es kein richtig oder falsch und würde gerne mal Meinungen von anderen darüber hören.

Ich freue mich auf jede Antwort

Liebe Grüße

...zur Frage

Ob eine Beziehung funktioniert oder nicht, hängt nicht davon ab, wie viele Sexualpartner jemand vorher hatte.

Rein aus der persönlichen Erfahrung heraus, fand ich das Sexualleben in der Beziehung mit den Frauen besser, die zuvor durchaus einige Sexualpartner hatten, da sie eben sehr viel eher wussten, was sie sexuell gesehen wollen und sich allgemein auch besser fallen lassen konnten.

Allerdings hatte ich auch noch keine Beziehung mit einer Frau, die mehr als 10 Männer vor mir hatte (zumindest nicht wissentlich).

Deine Gründe kann ich nur bedingt nachvollziehen.

Das Verglichen wird, damit muss man immer rechnen. Egal ob sie vorher mit einem oder mit sinngemäß 50 Männern im Bett war und das eine Frau schon vorher mit wem Sex hatte, ist - zumindest ab einem gewissen Alter - wahrscheinlich. Solange sie nach den ersten paar Malen noch bei einem ist, scheint man ja wohl nicht all zu schlecht dazustehen ;)

Wenn ein Freund auch schonmal mit ihr im Bett war, ist das sicherlich nicht gerade die angenehmste Vorstellung, aber wirklich stören würde mich das jetzt auch nicht.

Respekt verlieren...hm...keine Ahnung. Ich wüsste nicht warum, solange sie ihre vorherigen sexuellen Erfahrungen gemacht hat, ohne dabei jmd. zu verletzen. Sprich - nicht fremd gegangen ist, sondern Single war und es mit dem jeweiligen Sexualpartner abgeklärt war worum es geht.

Untreue würde ich nur dann befürchten, wenn sie tatsächlich deshalb mit so vielen Typen im Bett war, weil sie sexsüchtig ist o.ä. - ergo ohne ständig Sex zu haben halt nicht kann. Ansonsten gehe ich mal davon aus, dass sich wohl keine Frau für eine Beziehung entscheidet, wenn sie Bock darauf hat, ständig mit anderen Typen in die Kiste zu springen. Wenn's ihr nur oder primär um Sex ginge, könnte sie ja viel einfacher weiter machen wie zuvor ;)

Long story short. Ich hätte vermutlich wenig bis gar keine Magenschmerzen dabei bzw. frage ich die Frauen mit denen ich Beziehungen anfange im Vorfeld im Regelfall nicht nach ihrer sexuellen Vergangenheit, einfach das für die Frage, ob ich mit einer Frau zusammen sein will, überhaupt keine Rolle spielt.

...zur Antwort

Klar, sagt man mal Dinge aus Wut oder Enttäuschung heraus, die mitunter nicht so gemeint sind, aber jemandem den Tod wünschen überschreitet in meinen Augen einfach eine Grenze, die nichts mehr mit unüberlegtem Ausrutscher zu rechtfertigen ist.

Ich würde ihn abschießen.

...zur Antwort

Vorweg - Satzzeichen retten Leben (und machen das Lesen deutlich angenehmer).

Zur Frage selbst:

Sie erzählt dir, dass sie ihren Ex vermisst und sofort zu ihm zurück gehen würde, wenn er wollte. Das ist doch ziemlich eindeutig.

Du bist ihr Notnagel - der, auf den sie zurück kommt, wenn sie mal etwas Bestätigung und Nähe braucht.

Wenn dir reicht, dass sie dich 'ran lässt' versuch mehr raus zu holen. Wenn du dir ihrerseits aufrichtige Gefühle oder gar sowas wie eine Beziehung erhoffst, würde ich sagen 'vergiss sie' und such dir ein Mädel, dass ernsthaftes Interesse an dir hat und dich nicht nur als Notnagel benutzt.

...zur Antwort

Ich würde das nicht so sehr überbewerten.

Nur weil mal das Interesse aufkommt zu erfahren, was der/die Ex so treibt, muss man da nicht gleich auch was hinein interpretieren.

Ich finde es generell nicht so ungewöhnlich, dass einen interessiert, was eine Person mit der man mal viel Zeit verbracht hat so treibt bzw. was aus ihr geworden ist.

Solange es dabei bleibt, würde ich mir überhaupt keine Gedanken machen.

Du kannst deiner Freundin natürlich erzählen, dass du heimlich in ihrem Telefon rumgeschnüffelt hast und hoffen sie erzählt dir, was ihre Absicht war.

Zum einen wird sie wohl aber ziemlich ungehalten reagieren und zum anderen würde sie dir wohl so oder so nicht mitteilen, wenn sie nach ihm mit der Absicht Kontakt aufzunehmen und wieder was anzufangen gesucht hätte, sondern dir eh sagen, dass das nichts zu bedeuten hat.

...zur Antwort

Das ist sicherlich sehr individuell -je nachdem eben, in welchem Lebensabschnitt sich welche Ereignisse ergeben.

Tendenziell ist es wohl aber die Zeit zwischen 25 und 40, da dort im Regelfall viele begünstigende Faktoren zusammen kommen, die viele Ereignisse und Erlebnisse begünstigen.

Die meisten Menschen haben in diesen Jahren eine gewisse Reife und Unabhängigkeit erreicht, sind aber gleichzeitig noch jung und fit genug Risiken einzugehen und sich auf Abenteuer einzulassen und auch nochmal komplett andere Wege einzuschlagen.

...zur Antwort

Mit Anfang 40 gehöre ich dann wohl zu den alten Menschen (darf ich mich nun eigentlich auch diskriminiert fühlen?) und erfülle natürlich das Klischee auch entsprechend.

Wir haben ja heutzutage angeblich um die 60 Geschlechtsidentitäten. Wie lang wollen wir die Worte denn machen, um ja niemanden unerwähnt zu lassen?

Ich mein - wenn dann schon richtig.

In Sachen Benachteiligung ging es doch nie jemandem um Worte, sondern um Zu- und Umstände. Was haben denn die Frauen davon, wenn sie nun mit einem *innen explizit erwähnt werden, wenn sie am Ende immer noch weniger Geld verdienen als ihre männlichen Kollegen? Nichts, außer, dass es sich gesprochen mal richtig schlimm und gekrampft anhört.

Wenn man was für Gleichheit der Geschlechter tun will, dann da wo es nötig ist. Mit nem Sternchen und nem 'innen' ist niemandem geholfen und hebt doch den Unterschied nur noch umso mehr hervor.

Diese Sichtweise teilen im Übrigen nicht nur die 'Alten'. Ich kenne tatsächlich eine Menge tatsächlich junger Menschen, die das genauso affig finden.

...zur Antwort

Es hat sehr wohl Westdeutsche gegeben, die in den Osten wollten.

Mein Onkel ist z.b. einer derer, die diesen Schritt gegangen sind.

Heimlich über den Grenzzaun klettern war dafür aber nicht nötig. Antrag stellen, geprüft werden (man musste schon überzeugend darlegen, weshalb man DDR Bürger werden will) und nach Bestätigung ganz normal durch den Grenzübergang einreisen.

Generell war es unproblematisch als Westdeutscher in die DDR einzureisen. Zumindest zu Besuchszwecken.

Ob, wenn wirklich jmd. über den Grenzzaun wollte geschossen worden wäre, weiß ich nicht. Ich vermute aber eher nicht, da das wohl politisch viel zu brenzlich gewesen wäre. Warnen und bei Zuwiderhandlung festnehmen, wäre wohl eher das Prozedere gewesen.

...zur Antwort

Ich würde an deiner Stelle gar nichts machen.

Das ein 23jähriger, sich auf eine 14jährige einlässt ist unwahrscheinlich - zumal das rechtlich auch schwierig ist.

Das er nett ist zu dir und ihr auch mal redet, bedeutet wahrscheinlich gar nichts. Er ist vermutlich nur höflich bzw. denkt er sich rein gar nichts dabei, wenn er mit dir spricht.

Da ihr Nachbarn seid und sich aus dem Weg gehen eher schwierig ist, tu dir selbst den Gefallen und erspare ihm die Aufgabe, dir mitteilen zu müssen, dass du dich da in was verrannt hast, das keine Zukunft hat bzw. haben kann.

Ich weiß - ihn vergessen funktioniert nicht einfach so, aber das ist wohl das Sinnvollste, was du tun kannst. Bis das klappt genieße einfach die Schwärmerei - dagegen ist ja nichts einzuwenden.

...zur Antwort

Einfache Sache - spiel mit Freunden.

Das man in Random-Games kein Masterplay erwarten kann, sollte ja nicht überraschen.

Bei Freunden/Bekannten, kann man aufklären bzw. auch eine Lernkurve erkennen. Manch einer braucht halt länger als andere, um die taktischen Aspekte zu blicken.

Task faken kann man natürlich auch ohne Visual Tasks erkennen, wenn der Fakende zu schnell von einer Task ablässt, die z.b. eine fixe Laufzeit hat (Download z.b.) oder er aber zu lange irgendwo parkt, wo nur ein Klick zu machen ist.

Ausnahme ist wohl generell Body Scanner (sollte man niemals faken), da der Scanner blockiert ist wenn sich jmd. scanned und derjenige, der versucht sich zu scannen die Meldung erhält, dass schon jmd. scanned. Scanned der Fakende nicht, bleibt die Meldung aus und er ist entlarvt.

...zur Antwort
Polus

Skeld hat mir zu wenig Laufwege. Quasi eine 8er Form. Die Wahrscheinlichkeit, dass eine Leiche mal länger als 5-10 Sekunden unentdeckt bleibt ist extrem gering, was meiner Meinung nach die taktischen Möglichkeiten des Imposters sehr einschränkt.

MiraHQ finde ich im Grunde interessant, denke aber, dass die Map nur mit voller Gruppe und 2 Impostern auch gut spielbar ist.

Wir sind meist 7 Leute (1 Imposter) und probieren sie immer mal wieder aus. Stets mit dem gleichen Ergebnis. Es ist schnell offensichtlich wer es ist, weil dadurch, dass es im Grunde nur 3 überschaubare Bereiche gibt, der Großteil sich schnell ausschließen kann und damit nicht mehr viele potenziell Verdächtige übrig bleiben.

Generell ist es schwierig jmd. allein zu erwischen.

Oft ist die einzige Lösung Licht aus, rein venten, töten, weg venten. Ein paar Mal ist das ganz lustig, aber auf Dauer dann doch recht eintönig.

Polus hat für mich für beide Seiten am meisten Abwechslung und Möglichkeiten bzw. erlaubt in meinen Augen am meisten taktisches Vorgehen.

...zur Antwort
  1. Ist ein Bug, der Gott sei Dank relativ selten vorkommt.
  2. Damit ist die jeweilige Sichtweite gemeint.
  3. Ist nicht änderbar. Welche Animation kommt ist Zufall.
...zur Antwort