Meine Katze nimmt keine Leckerchen an.

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

vergiß diesen ungesunden kram. versuchs doch mal mit was artgerechtem.

katzen sind fleischfresser.

die meisten leckerlies bestehen aber zum größten teil aus getreide und werden mit massenweise aromen etc vollgestopft, damit katze das überhaupt anrührt.

warum dieser umstand?

versuchs mal mit frischem rinderhackfleisch oder ganz klein geschnittenen hühnerherzen, ... wenn sie das nicht roh mag, dann einfach kurz durch heißes wasser jagen und fertig.

hin und wioeder kannst du auch mal ein stüclchen hartkäse würfeln und als leckerlie verwenden.

alles garantiert gesünder, als die gekauften leckerlies.

und wenn alle stricke reißen, dann kauf nromale schlagsahne, schlag sie ein bißchen an, damit sie etwas fester als flüssig wird und zieh sie in eine spritze auf. dann einfach click und die katze bißchen an der spritze lecken lassen, wieder click, wieder spritze, .... natürlich ohne nadel. ;)

Hm, das mit dem Fleisch stell ich mir nicht so einfach vor. Wie soll ich ihr denn das Füttern, ohne dass ich das nicht den ganzen Boden verdrecke?

Aber das mit der Schlagsahne ist eine interessante Idee. Aber ist das nicht noch ungesünder als Leckerlies? Die sind ja immerhin extra für Katzen gemacht. Schlagsahne nicht. Und die ist ja auch voll fettig...

Aber ich werds trotzdem mal probieren. Danke :)

0
@Chelsea39

die handelsüblichen leckerlies sind nur in dem sinne für katzen gemacht, daß a nix enthalten ist, was ür sie giftig ist und b, daß solche aromen und co darin verwendet werden, die die katze überhaupt erst dazu bringen den kram zu fressen. das wars auch schon, was daran für katzen sein könnte. ansonsten dienen die teile eher dazu, die hersteller reicher zu machen.

gekochte und klein gecshnittene hühnerherzen oder rindergulasch, machen keinen großen dreck, selbst wenn es auf den boden fällt. an beidem ist kaum fett und wenn sie gegart sind ist das eiweiß komplett fest und eventuelle blutrückstände sind abgewaschen durchs kochen. nach dem kochen einfach mit küchenkrepp trocken tupfen und dann klein schneiden.

und zur sahne, ja, die ist fett, sofern deine katze nicht auf diät ist, ist das aber nicht weiter dramatisch. fleischfresser, wozu katzen ja gehören, sind dafür wie gemacht, ihre energie aus tierischem eiweiß und tierischen fetten zu gewinnen. kohlenhydrate sind unnatürlich und machen einen fleischfresser auf dauer sogar krank. kohlenhydrate verändern den stoffwechsel eines fleischfressers enorm, was bei katzen zB häufig zu nieren- und blasenproblemen führt, krebs begünstigen kann, zahnprobleme erst verursacht, haut- und fellprobleme verursachen kann und das immunsystem schwächt. selbst parasitenbefall (zecken, flöhe, würmer, ...) wird dadurch begünstigt.

natürlich ist sahne nicht zur dauerernährung gedacht. das würde zu mangelerscheinungen führen, aber als leckerlie und mit dem abzug der kalorien vom normalen futter, spricht da nix gegen.

und biotte, wenn sahne, dann richtige sahne. ;) und nicht diesen pflanzlichen krams a la rama und wie se alle heißen. ^^

1
@ordrana

Ich habe jetzt was entdeckt, was ihr schmeckt: Butter. Meinst du ist das auch okay, wenn ich ihr das selten gebe?

0
@Chelsea39

wenn du die menge klein hälst und es nicht täglich gibst, bzw beim normalen futter die vermehrte kalorienaufnahme durch die butter berücksichtigst, sppricht da nix gegen.

achte aber drauf, daß du ungesalzene butter nimmst, am besten noch sauerrahm.

0

Vielleicht nimmt Deine Katze als Belohnung lieber ein paar Bröckchen Trockenfutter, aber wenn sie auch das nicht mag, würde ich an Deiner Stelle das Clickertraining sein lassen, denn man kann Katzen mit viel Geduld und Liebe auch ohne Clicker einiges beibringen.

Auch meine Katzen mögen bei weitem nicht alles, was es so an Leckerlis gibt und eine meiner Katzen rührt von Haus aus keine Leckerlis an, die hat lieber ein Stück rohes Rindfleisch als Belohnung, wäre evtl. für Deine Katze auch ne Möglichkeit und erst noch gesünder als alle Leckerlis der Welt.

Aber rohesFleisch kann ich ihr doch nicht einfach amBoden füttern...

0

deine katze braucht weder klickertraining, noch belohnungen, weil sie eben eine katze ist und kein hund. lass sie mäuse fangen, streichle sie und versuche sie nicht zu erziehen, dass mögen katzen nämlich gar nicht. die denkt sich höchstens. mensch, mein mensch nerft!

Clickertraining ist für Katzen eine gute Beschäftigung.

0
NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?