Meine Katze hat sich die Schulter ausgerenkt. Was kann man da tun?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich weiß jetzt nicht, ob ich mit meiner Antwort total daneben liege, da ich mich medizinisch nicht auskenne. Aber ich erzähle mal Folgendes: Ich hatte einen Kater, dem durch einen Autounfall das Hüftgelenk von einem Hinterbein kaputt gegangen war. In der Tierklinik wurde ihm das Kugelgelenk des Beins weggemacht. Danach war er hinten ein bisschen schief, aber er konnte weiterhin rennen und auf Bäume und rauf- und runterspringen wie eine Eins. Er war dafür eine Woche in der Klinik. Ich wollte dem Arzt erst gar nicht glauben, dass ein Tier ohne diese Kugel überhaupt laufen kann. Vielleicht geht so etwas bei Deinem Kätzchen auch am Vorderlauf. Ich würde es Euch beiden wünschen.

Meinst du das wirklich? Du willst also wissen wo man rezeptfrei Gift gibt, das stark genug ist ein größeres Tier schnell zu töten? Laß das mal lieber den Tierarzt machen, den du am besten deshalb auch um Rat fragst ob das überhaupt notwendig ist. Tiere kommen durchaus sehr gut mit Behinderungen zurecht, selbst wenn sie ein Bein weniger haben. Ich kann mir aber nicht vorstellen daß die Schulter nur ausgerenkt war, denn das hätte der Arzt sicher behandeln können.

Ich weiß gar nicht mehr was ich machen soll. Ich will sie nur nicht so leiden sehen. Mein Tierarzt sagte wenn wir die Schulter einrenken springt sie bei nächster Gelegenheit gleich wieder raus und ist dann noch schmerzhafter. Ich kenn mich ja da nicht aus, musste es ihm halt glauben. Mittlerweile würde ich auch sagen ne OP wär besser gewesen aber ich war gutgläubig und jetzt wird ne OP halt auch nix mehr bringen.

0

Ich würde nochmal zu meinem Tierarzt gehen, und es mit ihm besprechen. Ich denke nicht, das es etwas gibt, das sie so einschläft. Oder geh zu einem anderen Tierarzt für eine 2. Meinung. Ich wünsche dir aufjedenfall viel Kraft, ich weiss wie sowas ist.

Es gibt die Möglichkeit einer Magnet-Resonanz-Therapie. Man könnte die Pfote auch amputieren. Geh mal zu einem anderen Tierarzt. Am besten in eine Klinik, wo sich notfalls mehrere Tierärzte untereinander beraten können. Nur Aufbauspritzen geben ist absoluter Blödsinn und streßt das Tier nur unnötig. Einschläfern lassen sollte die absolut letzte Option sein.

Leider wohnen wir auf dem Dorf. Es gibt zwar mehr Tierärzte in der Gegend aber keine Kliniken. Muß aber jetzt endlich was machen. Was heißt amputieren. Da hat sie doch auch nicht viel davon oder? Gibt es nicht Phantomschmerzen bei Amputationen. Ich weiß einfach nicht was richtig ist.

0
@jumerl

Meine Freundin hat eine Katze, der ein Vorderlauf fehlt. Mein früherer Chef hatte einen Hund, dem ebenfalls ein Vorderlauf fehlt. Beiden Tieren scheint es ausgezeichnet zu gehen, und sie lassen keinerlei Anzeichen von Schmerzen erkennen. Außerdem sind sie auf 3 Beinen flott wie die Wiesel.

0
@critter

Tiere kommen mit Amputationen sehr gut klar. Es ist nur für den Menschen etwas gewöhnungsbedürftig. Dadurch ist das lahme Beinchen einfach nicht mehr im Weg und schleift auch nicht übern Boden. Kein Dreibein, dass ich kenne macht den Eindruck, als habe es Phantomschmerzen.

0

Was möchtest Du wissen?