Meine Hündin "schmiegt" sich an mich während Spaziergängen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Versucht sie Dich weg zu drücken oder versucht sie Dein Bein fest zu halten - vielleicht daran hoch zu steigen? So wie Du schreibst, macht sie das nicht sondern schmiegt sich einfach nur an. Warum sollte das irgendwas mit Dominanzverhalten zu tun haben?

Mein Rüde macht das auch. Er kommt manchmal einfach her und schmiegt sich an. Dann bekommt er einen Steichler und dann tippelt er wieder weg.

Manchmal macht er das auch, weil er eine Bestätigung braucht oder sich beruhigen muß/will. Zb wenn ein anderer Rüde kommt (meiner ist ein unkastrierter, erwachsener Rüde und so manch einen Rüden würde er gerne verzwiebeln) dann rufe ich ihn zu mir und nehme ihn am Halsband oder lasse ihn absitzen (je nach Situation). Wenn dann der andere vorbei ist oder er kein Theater gemacht hat, lobe ich ihn. Danach schmiegt er sich immer an mich nach dem Motto "hab ich gut gemacht, gel?".

Ob Du reagierst, ist abhänig davon, ob Du willst, dass sie es weiterhin macht oder ob Du es nicht willst.

Der Gedanke dass das evtl. Dominanzverhalten ist, kommt von meiner Mutter, da meine Hündin manchmal angerannt kommt, nur um sich dann mit der Schulter an mein Bein zu schmiegen. Manchmal sah das schon so aus, als ob sie versuchen würde mich wegzudrücken, da sie einfach in dem Moment sehr viel Schwung hat. Aber schön zu wissen dass sie einfach mal eine Streicheleinheit möchte oder vllt. auch mal eine Bestätigung von mir braucht. Danke für die Antwort. :)

0

Mein Hund macht das auch er ist aber kastriert. Immer wenn ich ihn dann streicheln und kraule lässt er das auch sein. Hunde sagen meistens "Ich bin der Boss" oder "Ich bin Ranghöher  du" wenn sie eine Pfote auf dein Arm oder so legen. Hunde legen normalerweise die Pfote immer bei den anderen Hunden auf den Rücken. Wenn dein Hund das bei dir macht solltest du ihn halt sofort energisch wegschubsen (aber so, dass du ihn nicht weh tust). Probier einfach mal, deinen Hund zu kraulen, wenn er sich grade nicht an dich schmiegt. Wenn er sich grade an dich schmiegt, ignoriere sie einfach. Weil sonst gewöhnst du ihr an, dass immer wenn sie sich an dich schmiegt, gekrault wird und so, und dann wird sie vielleicht mal zickig wenn du sie nicht kraulst. Also, ich bin jetzt keine Hubdetrainerin, ich habe dir ja nur geraten, was ich bei meinem Hund machen würde. LG Frostblume

Mein erwachsener unkastrierter Rüde macht das seit ewigen Zeiten und er bekommt seinen Streichler. Wenn ich mal nicht streichel, weil ich zb was in der Hand habe - dann eben nicht. Da passiert gar nichts.

0

Kein Hund will Boss sein oder der Rudelführer sein. Ein Rudel wird innerhalb einer Art gebildet. Dein Hund zeigt dir so "Hey ich mag Aufmerksamkeit" Macht meiner auch, seid dem ich ihn abgewöhnt habe wie ein Gummiball hoch zu springen und die Leute an zu hüpfen. Meiner Macht das auch in hoher Erregungsphase (nicht sexuelle) es beruhigt ihn, wenn er die Nähe zu mir sucht, und sich wie ein kitten zwischen die Beine schlängelt und sich anschmiegt, dann bekommt er einen streichler und ich sage "ist gut" und dann geht's weiter. Also bitte vergiss das Dominanz gequatsche. Ist lediglich ein Art Aufmerksamkeit zu bekommen. Entweder lässt du es zu oder ignorierst das, wenn es dich stört.

Was möchtest Du wissen?