Meine 14-jährige Schwester nimmt Drogen und hat keinen Respekt. Was tun?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Oje, das ist ja einiges. Als erstes Mal zum Thema Geld klauen: wenn ihr wisst, dass sie Geld klaut, müsst ihr immer darauf achten, alles wegzuschließen - und zwar solange, bis sie sich wieder im Griff hat.

Dann sollten deine Mutter und/oder du zu einer Drogenberatungsstelle gehen und euch informieren, welche Möglichkeiten es gibt, deiner Schwester zu helfen. Außerdem hilft das Jugendamt weiter, auch dort wäre ein Termin sinnvoll.

Anschließend müssen Konsequenzen für deine Schwester folgen. Ein mehrwöchiger Aufenthalt in einer geeigneten Einrichtung könnte sinnvoll sein, denn solange sie Kontakt zu ihrem Freundeskreis hat, der Drogen nimmt, ist eine Änderung des Verhaltens nur schwer möglich. Vielleicht realisiert sie dann auch endlich, wo ihr Leben hinführen wird, wenn sie nicht bald etwas ändert.

Versuch mal ein ruhiges Gespräch mit ihr zu führen. Vielleicht auch an einem neutralen Ort wie ein Restaurant. Frag sie ob sie sich den Gefahren und Risiken bewusst ist. Sag ihr das du dir große Sorgen machst das sie bereits in so jungen Jahren auch harte Drogen nimmt. Versuch das sie ihren Drogenkonsum reflektiert und frag ihr was ihr wichtig ist. Eventuell schaffst du so ein Bewusstsein für ihr handeln zu wecken.

Keine Chance. Sie tickt sofort aus, wenn man sie auf das Thema anspricht und rennt weg. Egal ob Restaurant, Zuhause oder sonst wo. Man kommt nicht an sie ran..

1
@GaskammerJoe

Vielleicht schreibst du ihr mal einen Brief: Schreib ihr das du dir Sorgen machst, aber mach ihr keine Vorwürfe. Sag ihr du möchtest das sie mit dir spricht. Versuch dir ihre Seite anzuhören und versuch so wieder vertrauen aufzubauen.

0
@MichaelBallan

Mit Drogenkonsumenten zu reden oder auch zu schreiben ist meist nicht besonders ergiebig. Zum einen reagieren sie gleich uneinsichtig und oft auch aggressiv, wenn man ihnen sagt, dass der Konsum ihnen nicht gut tut, zum anderen sind sie gar nicht so wirklich aufnahmefähig. Das ist ja das Dilemma: Würden sie aufhören, könnte man vernünftig mit ihnen reden und könnte man vernünftig mit ihnen reden, würden sie aufhören.

1

Polizei und Jugendamt einschalten. Das ist krass.

Es tut mir leid für dich sowas miterleben zu müssen. :(

Versucht noch irgendwie mit ihr zu reden oder härter mit ihr zu sein. Vor allem deine Mutter. Ihr solltet auf sie aufpassen. Also wann sie rausgeht, was sie da macht, mit wem sie sich trifft/schreibt...

Mir fällt leider nichts mehr ein. Schaltet eine Psychologin und Polizei ein. Ist wichtig, dass ihr was dagegen tut.

Bei der Polizei saßen wir auch schon.. wegen Diebstahl. Nichts Großes, aber geklaut! Wir können es nicht kontrollieren mit wem sie rausgeht. Und wenn, was soll man denn dagegen tun? Man kann ihr ja nicht ihren Freundeskreis "wegnehmen". 

Ja, ich glaube Jugendamt u. Polizei sind der einzige Ausweg.

1
@GaskammerJoe

Ist mega schwierig. Vor allem muss man beachten dass ihre schlechte Freunde ihr sehr viel bedeuten müssen, wenn sie sowas tut.

Viieel Glück!

0
@policelove

Die bedeuten sich rein gar nichts, das ist eine Drogengemeinschaft, die haben sich alle lieb, wenn sie high sind, hat einer von denen aber mal ein echtes Problem, wird er schnell merken, dass er den anderen völlig egal ist.

1
@djNightgroove

Ich weiß. Aber die 14-jährige ist sozusagen noch ein Kind. Woher soll sie wissen dass das keine wahren Freunde sind?

0

Polizei würde ich erstmal weglassen, nicht bevor eine stationäre Therapie versucht wurde. Schließlich wollt ihr ja nicht, dass sie BTM in der Akte stehen hat, das ist für die Zukunft nicht sonderlich hilfreich. Im Übrigen will die Polizei deiner Schwester auch nicht wirklich helfen, sondern für ihre Taten zur Rechenschaft ziehen. Lieber an das Jugendamt und Suchtberatung wenden.

0
@djNightgroove

Ja. Aber ganz ehrlich. Auch wenn das für ihre Zukunft nicht gut ist. Die soll mal lernen wie das Leben wirklich ist. Jeder ist für seine Taten verantwortlich. Sie sollte mal zuerst überlegen bevor sie was macht. Helfen kann man ihr aber kaum noch.

Falls die katholisch sind könnte sie noch an irgendwelche Taizé- Fahrt gehen und da ein bisschen Offenbarung bekommen. Ist noch ein Versuch wert.

0

Was möchtest Du wissen?