Mein Hamster ist tot, habe ich ihn umgebracht?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

wenn du in der Landwirtschaft gross geworden wärest, würdest du dieses mit völlig anderen Augen sehen. Hamster werden nicht alt . sie sind Nachttiere, wenn man tagsüber mit ihnen spielt erleiden sie stress, und das kann zum vorzeitigen Tod führen.

Kommentar von theresa8
08.03.2016, 22:16

da hast du vielleicht recht, aber sie ist ja von selber meistens rausgekommen. und ich habe mich ja auf sie gesetzt aus versehen.

0

Hallo und dass tut mir sehr leid, weiß ja nicht, was du so danach für deinen Hamster an Ausstatung hattest aber so war es für deinen Hamster ein Traum von Leben. Klar braucht ein Hamster seinen Rückzugspunkt aber auch viel Auslauf und gerade mal raus in den Graten :-) Wunderbar ich habe meinen Hamstern auch viele Freiheiten gegeben und ich hatte glück einer machte es bei mir vier jahre und er warch schon groß als ich ihn kaufte da war ich richtig stolz gewesen, ich war zu der Zeit Teenager und auch mal die ein oder anderen Probleme und da kam mein tumpeliger lieber kleiner Hamster, den ich Balu taufte weil er vom gesicht wie ein Bär aus sah :-) er war auch ganz zahm durfte jeden Abend raus, wir spielten ich baute Parkours auf und er liebte es auf mir mal ein nickerchien zu halten aber am liebsten mich zu ärgern :-P er genoß es unter der Couch zu lauern wo ich sei und guckte nach mir und wenn ich ihn sah lief er wieder los hahahah dann kam er wieder unterm Sofa hervor und suchte mich wie beim Fangen hahah bis er dann müde zu mir kam und ich war erst müde hahah ich werde den "kleinen", (eigentlich war er ein brocken unter den Hamstern :-P), niemals vergessen :-)

Er war richtig alt am ende, konnte keine Nüsse mehr knacken, waren ja vier tolle Jahre mit ihm und nicht mehr viel laufen, er bekam Joghurt von mir und jeden Abend knackte ich ihm ein paar nüsse :-) und am ende war ich froh dass er erlösst war. Ich habe ihn sehr geliebt und auch wenn es doof klingt keiner konnte mir meinen Balu ersetzen. Er schlief auf meinem Bein und ich denke er war glücklich :-)

Ich denke du hast vieles richtig gemacht und nur Pech gehabt und so ein Treues Tier ist ein Geschenk egal für wie lange trauere um ihn und sei nicht entäuscht wenn der nächste nicht so ein Verhältnis zu dir hat aber ich denke du hast viel richtig gemacht und manchmal haben Hamster auch einen Genetischen Deffekt, sie sterben, mach dir nicht so viele Vorwürfe du hast ihn lieb gehabt und er hat dich auch gern gehabt sonst hätte er nicht auf dir geschlafen <3 und als letztes war der kleine bei dir :-)  denke immer daran, dass er an seinem oder ihrem Tode nochmal an deiner Seite war :-)

Hoffe ich konnte dir etwas von deinen Schuldgefühlen nehmen :-)

Kommentar von theresa8
10.03.2016, 18:52

Wow deine Geschichte hat mich wirklich berührt! Ich hätte meinen Hamster auch gerne 4 Jahre bei mir gehabt aber ich weiß das sie glücklich war. Ich verstehe Menschen nicht die meinen, Hamster leiden unter Stress wenn man sie so oft rausnimmt und so. Sie lieben es oder zu mindest meine fairy.
Danke für die liebe Antwort! :)

0
Kommentar von theresa8
19.03.2016, 15:54

Ja ich habe es beinehalten. Nach langen Überlegungen habe ich mir jetzt einen neuen geholt. Diesmal aus dem Tierheim! Sie ist jetzt knapp 5 Monate und war super ängstlich, hat am Anfang angedeutet zu beißen und so. Siehe nun ich habe sie nicht mal eine Woche, habe sie jeden Tag rausgenommenen und mich mit ihr beschäftigt! Jetzt schläft sie schon in meinem armen und sie spielt gerne "fangen" ist sehr zutraulich. Ich denke das geht mit FAST jedem Hamster bzw Tier wenn man sich wirklich mit ihnen beschäftigt :)

1

Hallo, 

erstmal mein Beileid. 

Tut mir wirklich echt leid, wenn das ich jetzt gleich mit Vorwürfen komme. Siehe diese bitte nicht so, sondern als gut gemeinter Rat wie du es künftig besser machen kannst. Normalerweise sage ich an dieser Stelle das das Tier ein gutes Leben hatte. Das kann ich hier leider nicht sagen. Dein Hamster hat unter Stress gelebt und das weißt du. Deswegen hast du eigentlich Gewissensbisse.

Wenn ich das so lese, dann hat dein Hamster sich einfach nur unterworfen. Er hatte ja keine Sicherheit, du warst da "mächtiger" da ist wehren nicht drin. Das ist wie wenn du Hamster auf engen Raum hälst - die Tiere stehen unter Stress werden sich dem Ranghöheren jedoch nicht wiedersetzen aus Eigenschutz. 

Trauere dich aus und mache es beim nächsten Mal besser. Sprich dein künftiger Hamster hat ein artgerechtes Gehege mit mindestens 120 x 60 x60, wird nicht bedrängt sondern nach 2 Wochen Eingewöhnungsphase schrittweise gezähmt und er wird in Ruhe gelassen - wenn er schläft dann schläft er, wenn er nicht will dann will er nicht. 

Informiere dich über artgerechte Hamsterhaltung: hamsterbacken.com und tu sowas nie wieder. 

Ich wünsche dir noch alles Gute und viel Kraft den Verlust zu verarbeiten. 

Mit freundlichen Grüßen

Sesshomarux33

Kommentar von theresa8
09.03.2016, 07:30

Danke für den Rat und sie hatte dann eh ein artgerechtes Gehege :)

2

Warum solltest du ihn getötet haben? Wie alt War der? Du kannst doch nix dafür das er stirbt. Wenn der schon so müde War dann War er villeicht krank oder so. Jedes Tier stirbt mal.

Kommentar von theresa8
08.03.2016, 22:14

nein ich habe mich auf sie gesetzt

0
Kommentar von Typausulm
08.03.2016, 22:15

Sag ich doch auch nicht.

0

Sorry, ich bin mir sicher, dass Du trollst oder aus irgendeinem anderen Grund eine Lügengeschichte erzählst, zu dieser Einschätzung passen Deine anderen Fragen:

Solch ein Verhalten eines Hamster, das Du beschreibst, ist nicht möglich.

Zwar werden einige Hamster durchaus sehr zutraulich, aber Du hast mit Diner Story doch etwas zu dick aufgetragen.

Kommentar von theresa8
09.03.2016, 14:55

Es ist keine Lügengeschichte. Aber ich verlange ja keinen Glauben

0
Kommentar von sariiichen
09.03.2016, 17:38

Muss ich zustimmen. Zwar können Hamster wirklich zahm werden, aber so zahm nicht. Viele Hamster sind zwar am Anfang ,,Schock-zahm", aber das ist maslos übertrieben. Hallo? Kommen wenn man sie ruft? Das macht ja selbst mein Hund manchmal nicht :D 

Allerdings, wenn gerade der Mist extrem übertrieben ist und zummindest ein wahrer Kern in der Geschichte steckt, muss einem der Hamster echt leidtun.

Nebenbei erwähnt gibt kein guter Züchter einfach einen Hamster ab ohne Gehegebild und wenigstens die Zustimmung der Eltern. Außerdem ist das mit dem ,,raussuchen" auch fehl am Platz. Ein guter Züchter plant seine Würfe meist genau und plant auch die Abgabe seiner Hamster so sehr...

1
Kommentar von theresa8
19.03.2016, 16:01

Es war ja kein wirklicher Züchter sondern, sein Hamster wurde schwanger und wollte nur das beste für sie! Und am nächsten  Tag habe ich ein großes Terrarium gekauft und habe ihm das Bild sehr wohl gezeigt ;)

0

Was möchtest Du wissen?