Mein Freund isst doppelt so viel wie ich, wir wohnen aber zusammen und zahlen das Essen zusammen, Lösung?

14 Antworten

Wenn ihr zusammenlebt wie ein Ehepaar, also jeder sein Gehalt in einen gemeinsamen Pott schmeißt und davon Miete, Nebenkosten, Klamotten, Hygiene etc. sowie Kultur, Urlaub und sonstiger Spaß finanziert werden, dann sollten die Lebenshaltungskosten in Form von Lebensmitteln wohl auch dazu gehören, egal ob der andere ein Brötchen mit Aufschnitt oder beim Mittagessen ein Stück Fleisch mehr isst als man selbst.

Wenn man aber nur Miete + NK (50:50) teilt, ansonsten jedoch jeder seine eigenen Klamotten, seine Kosmetika etc. bezahlt, dann kann man auch sein eigenes Essen bezahlen oder es eben so aufteilen, dass du ca. 40% und dein Freund ca. 60% der Lebensmittelkosten zahl(s)t.

Schluss machen, wenn das schon ein Problem ist, dass er soviel isst und du deshalb weniger Geld hast.

Was ist denm, wenn einer chronisch erkrankt und Medikamente braucht?

Geht das auch vom Essensgeld ab?

Dankeschön

1

krankenversicherung?

0

😄 , nein definitiv nicht. Aber vielleicht kann man eine gute Lösung finden

0

Er zahlt etwas mehr.

Jeder zahlt mal sein Essen selbst... für 2 Monate.

Dann wird ein Fazit gemacht, wer was ausgegeben hat. Kein Aber er oder aber sie, sondern nur objektive Fakten.

Woher ich das weiß:Beruf – Kaufmann, Konditor, Soldat, Arbeiter

Hast du ihn darauf angesprochen und gemeinsam mit ihm nach einer Lösung gesucht, mit der ihr beide zufrieden seid?

Nein bis jetzt noch nicht. Ich möchte noch eine optimale Lösung finden

0
@Aneleh19n

Das betrifft euch beide. Du kannst ihm nicht deine Lösung überstülpen.

0
@GutWetter

Nein das kann ich nicht, aber ich kann ihm eine Idee vorschlagen oder er mir

0

Was möchtest Du wissen?