Mein Fahrlehrer sagt mir alles vor, wechseln?

7 Antworten

Frag ihn doch mal ob er erst etwas sagen kann wenns wirklich unbedingt nötig ist bzw du was falsch machst.

Ich lese nicht, dass du mit ihm mal da drüber gesprochen hast, ihn mal gefragt hast, warum er das tut, ihn gebeten hast, es einfach mal nicht zu machen.

Wenn du die Verantwortung im Straßenverkehr übernehmen willst, musst du diese auch einfordern - alt genug solltest du dazu sein.

Naja, das mit dem lernen ist natuerlich nicht ideal. Aber wenn du ihn suess findest, kannst du ja bei ihm bleiben und versuchen ein verhaeltniss aufzubauen. Auch wenn er mehr redet als du. Du musst einfach zuhoeren, so gewinnst du ihn fuer dich.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Schwierig zu sagen, wenn man nur eine Seite kennt.

Wenn er kuppelt, bremst etc .. hast du es ja offenbar nicht getan obwohl es nötig war!?

Und dich einfach fahren lassen .. in den Anfangsstunden ist eben auch nicht gut.

Aber.. wenn du dich nicht wohl fühlst, bitte um einen anderen Fahrlehrer.

Woher ich das weiß:Beruf – Ich arbeite seit über 20 Jahren im Büro einer Fahrschule

manche Fahrschüler finden sowas toll. Sag ihm ganz klar "bitte lassen Sie heute MICH machen". Er wird sich dessen nicht bewusst sein, wenn er sonst 7 Stunden am Tag immer "Schulterblick, bremsen, Spiegel gucken, Blinker...." etc sagen muß

Was möchtest Du wissen?