Mein Aquariumwasser hat so einen komischen Film auf der Oberfläche.

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist eine sogenannte Kamhaut und die besteht aus Eiweiß. Eiweiß entsteht wenn ein überdurchschnittlicher Stoffwechsel der Fische besteht, d.h. wenn die Fische mit viel proteinreicher Nahrung gefüttert werden. Eine Kamhaut ist letztendlich nichts lebensbedrohliches für die Fische aber es schaut nicht schön aus und der Gasaustausch ist auch nicht mehr im vollen Umfang gewährleistet. Nimm Küchenpapier, leg es aufs Wasser und ziehe somit die Kamhaut ab.

vielen dank für den Stern....Gruß Ticon

0

Dreck, Algen? Wann hast du das letzte mal den Filter gereinigt? Ist genug Oberflächenbewegung oder scheint zu wenig Wasser aus dem Ausströmer heraus zu kommen?

Das Wasser das da aus meinem Filter herauskommt kann man nicht gerade als üppig bezeichnen, aber ich habe viele strömungsempfinliche Pflanzen im Becken, darum dachte ich das sei ok! Filter ist übrigens vor 4 wochen sauber gemacht worden!

0
@Glupschi

Was ist das für ein Filter (Marke) bzw. wie groß ist das Becken? wie ist die Oberflächenbewegung im Becken?

0

Gute Frage! Hab gerade das selbe Problem - nur hab ich ne Schildkröte im Wasser. Pumpe ist sauber und läuft. Schliess mich Dir mal an - wenn ich darf! :-)

Guppy schwimmt direkt an der Wasseroberfläche, was kann der Grund sein?

Hallo,

ich habe folgendes Problem, vor zwei Tagen habe ich mir vier neue Guppys gekauft. Es schien auch alles in Ordnung zu sein, munter schwammen sie durch das gesamte Becken und fraßen auch normal. Nun musste ich heute morgen fest stellen, dass ein Guppyweibchen direkt unter der Oberfläche schwimmt. Sie frisst nichts und es scheint, als könnte sie nicht runter schwimmen. Ab und zu versucht sie es und schafft es mit Mühe etwa 5 cm und dann wird sie sofort wieder nach oben gezogen, dabei ist ihr Kopf immer noch nach unten geneigt als wollte sie runter schwimmen. Man sieht ihr an, dass es sie große Kraft kostet, diese 5 cm runter zu schwimmen, sie schlägt fast panisch mit ihrer Hinterflosse um runter zu schwimmen, doch sobald ihre Kraft etwas nachlässt, treibt sie widerwillig nach oben. Alle anderen Fische verhalten sich normal.

Das Becken läuft seit ca. einem Jahr, es fasst 360l.

Besatz:  3 Antennenwelse, 8 Zwergpanzerwelse, 4 Blackmollys, 7 Korallenplatys, 5 Guppys, viele Redfire- und Yellowfire-Garnelen

Vor einem Monat hatte ich scho nmal ein Problem mit Guppys. Eine Woche nach dem Einsetzten starb jeden Tag einer. Die Wasserwerte waren völlig in Ordnung, mit der Temperatur stimmte auch alles und ich konnte nicht seltsames an den Fischen feststellen. Sie verhielten sich normal, doch jeden Morgen oder Abends nach der Arbeit, entdeckte ich einen neuen toten Fisch (seltsamerweise ging es aber nur mit den Guppys so.

Ich habe einen Teilwasserwechsel gemacht und jeden Tag die Wasserwerte getestet, habe meine Sauerstoffpumpe stärker laufen lassen als sonst, doch geändert hat dies alles nichts. Nach vier Tagen blieb nur ein Guppy-Männchen übrig. Einen Monat habe ich nun gewartet, habe alles nochmal überprüft und mich nun entschlossen dem einsamen Guppy Männchen endlich ein paar Artgenossen zu kaufen. Und nun scheint alles wieder von vorne los zu gehen =(

Ich hoffe, mir kann jemand helfen?

Wasserwerte werde ich später noch ergänzen.

...zur Frage

Habe ich trübes, milchiges Wasser/ Fischsterben aufgrund eines defekten Filters?

Guten Abend,

ich habe seit 5 Jahren ein Aquarium (120 l) . Nun, vor 3 Wochen, habe ich mir ein anderes zugelegt (180l).

Das kleinere hatte ich bis jetzt immer mit Innenfilter betrieben. Bei dem größerem bin ich nun auf einen Aussenfilter (für 200-400l) umgestiegen. Habe ein Teil des Bodengrundes (dunklen Kies) auf Anraten in mein neues Aquarium übernommen. Neue Pflanzen eingesetzt und ca 20% des Wassers mit in das neue Aquarium übernommen.

Nach einer zweiwöchigen Einlaufzeit habe ich die Werte/Temperatur kontrolliert und nachdem diese stimmten, Fische und Garnelen umgesetzt. Heute Morgen war mein Wasser milchig trüb, einige meiner Garnelen und vier meiner Fische Tod. Die anderen Fische hielten sich an der Wasseroberfläche auf. Als ich den Deckel öffnete hatte das Wasser einen sehr strengen Geruch.

Erste Reaktion war erstmal die noch lebenden Garnelen und Fische rauszunehmen.(Ich weiß nicht ob das eine Überreaktion war, aber das war mein erster Impuls). Wasserwerte getestet und laut Teststreifen waren Sie in Ordnung. Hab ein Teil des Wassers in ein Marmeladenglas und bin zur nächsten Fachhandlung. Auch die sagten mir, dass die Werte in Ordnung wären.

Getestet wurden folgende WertePH-Wert, NO2 und NO3, Karbonat und GH Wert

Temperatur: 23 Grad

Pflanzenbesatz: 

Monosolenium tenerumMicrosorum pteropus, Schwarzwurzelfarn, JavafarnLobelia cardinalis, Kardinalslobelie Ludwigia palustris, Sumpflöffelchen, Sumpfheusenkraut Pogostemon erectus Meristempflanze Echinodorus barthii, Osiris doppelt rotMauritius, Graspflanze - Lilaeopsis, Mooskugeln! Anubias, 

Mangrovenwurzeln und Lochgestein

Fischbestand: 6 Neons 12 Guppys (vorher 16) 1 Wels und Red Fire Garnelen

Der Fachhändler meinte, dass ich evtl zu wenig Sauerstoff im Aquarium hatte. (Vermutung beruht darauf, dass die noch lebenden Fische an der Oberfläche schwammen). Warum war ihm aber nicht ganz klar. Der Pflanzenbesatz müsste eigentlich ausreichend sein. Mein Auslassrohr vom Filter ist unter der Wasseroberfläche. Vorher habe ich nun aber festgestellt dass mein Filter immer wieder Aussetzer hat.

Meine Frage ist, denkt ihr auch das es an einem Sauerstoffmangel liegen kann ggf durch einen defekten Filter hervorgerufen? Oder habe ich sonst  etwas falsch gemacht?

Und wenn ich das Aquarium nun reinige, muss ich dann eine Grundreinigung machen, sprich das komplette Wasser heraus nehmen? Oder ist ein 80% Wasserwechsel ausreichend? Sollte ich Filtermaterial (werde am Montag einen neuen Filter kaufen) auswaschen und für den neuen Filter nutzen oder auch komplett neues Filtermaterial verwenden? Und benötige ich dann wieder eine Einlaufzeit oder kann ich sie dann bei entsprechender Temperatur/ Wasserwerten umsetzen?

Danke schonmals für eure Hilfe.

...zur Frage

Wie bekomme ich mein Aquariumwasser glasklar?

Moin, ich habe vorgestern ein Aquarium mit 180L bekommen, dann auch schließlich eingerichtet : — ganz unten Untergrund Dünger für Pflanzen (von Tetra)— so ein Nährstoff Kiss und Deko Kiss (einmal ausgewaschen) — Wasser zum Drittel eingefüllt und anschließen Pflanzen und Deko eingebracht (alles gesäubert) — anschließend das Becken komplett voll gemacht und den Filter angebracht + Heizer, beides läuft einwandfrei (denke ich)— Fische sind auch schon drin, 1 x L18 Wels, 2 x kleine barsche , 5 x kleine Kampffische (weiblich) , 1 x männlichen Kampffisch , 2 x klitzekleine Kugelfische, 3x Panzerwelse, 5 x neonsammler. Dann war das alles für ein paar Stunden optimal, habe ein bisschen gefüttert (nicht Zuviel) , nun ist das Wasser aber ganz trübe, so milchig/neblig, wie bekomme ich das weg ? In ein paar Ecken ist es sogar braun/gelb/grünlich. Habe mir von Tetra Tabletten geholt die da rein können, die bekämpfen Ausscheidungen/Algen/fressensreste, dazu von Tetra dieses crystalwater, was das Wasser angeblich in 7/12 Std wieder glasklar machen sollte, aber es geschieht kein bisschen, habe eher das Gefühl das es schlimmer wird. Habe gegoogelt wie ein Irrer aber finde nichts, Wurzeln sind schon rausgenommen und in ein Eimer Wasser gesetzt, damit die nicht so (färben im Wasser). Wasserwechsel nach einem Tag auch schon vorgenommen, aber ich weiß nicht was ich noch tun kann, hoffentlich kann mir hier einer Tipps geben, wie ich mein Wasser Glasklar bekomme...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?