Goldfische schnappen nach Luft!

4 Antworten

Aquarien in dieser Grösse im Gleichgewicht zu halten, ist auch für erfahrene Aquarianer schwierig. Das man dir Golfische für so ein Mini Becken überhaupt verkauft hat, wundert mich. Das was du den Fischen da antust, ist reine Quälerei und sogar verboten. Tu den Fischen den Gefallen und kauf ein grosses Aquarium um die 300 Liter, oder gib sie zuück. So werden sie innert kürzester Zeit schon aus Platzmangel eingehen, ausserdem verdreckten sie das Wasser ( Goldfische verursachen ungemein viel Dreck, fressen, koten, ) daraus resultiert Nitat, Nitrit und anderen Verunreinigungen, diese lassen das Wasser "kippen" und die Fische sterben dann am Wasser. Der dauernde Wasserwechsel tut den Fischen nicht gut. Es gibt sogenannte Starterbakterien, die das Wasser so aufbereiten, dass man Fische auch in ein Becken geben kann, dass nicht 3-4 Wochen eingelaufen ist. Sie verstoffwechseln die Ausscheidungen und klären auch das Wasser. Aber der Hauptgrund für dein trübes Wasser ist die Grösse des Beckens und die absolut falsche Fischauswahl.

Hallo laurastupp,

wie groß ist denn Dein Aquarium? Hoffentlich nicht nur ein Goldfischglas?!

Du, bzw. Deine Freunde, haben den größten Fehler begangen, den jeder Anfänger, der sich nicht richtig informiert macht, nämlich Ihr wart zu ungeduldig und habt sofort die Fische in ein Becken gesetzt, das keinesfalls dafür bereit war!

Jetzt kannst Du nur täglich mindestens einmal, wenn nötig sogar zweimal einen großzügigen Teilwasserwechsel machen und zwar so lange, bis sich im Filter die wichtigen Bakterien gebildet haben, das kann längere Zeit dauern!

Du sollst auch wissen, dass Goldfische sehr groß und auch sehr alt werden, mindestens zu fünft (Gruppe) gehalten werden sollen damit sie sich wohl fühlen und darum auch ein dementsprechend großes Becken und Filter benötigen, pro Fisch ca. 50 Liter. Echte Pflanzen nicht vergessen, auch wenn sie wahrscheinlich immer wieder "ausgegraben" werden! Eigentlich gehören Goldfische in einen Teich!

Normalerweise läuft ein Becken 3-4 Wochen ein und in dieser Einfahrphase hat man genug Zeit, sich über die zukünftigen Fische Gedanken zu machen, die zur Beckengröße und zu den Wasserwerten passen!

MfG

norina

Das wusste ich nicht... Ich habe mich schon sehr viel über das Fische halten informiert nur leider habe ich dann eine wichtige Information vergessen.

Mein Becken ist 44,5cm x 29cm x 29cm.

Habe heute mittag nochmals das Wasser teilweise gewechselt. Die Fische schwimmen wieder unten hin und her und das Wasser hat sich von der Trübheit her auch gebessert. Mir liegt schon sehr viel an meinen kleinen Fischen und will nicht dass ihnen irgendetwas schlimmes widerfährt. Hat das Konsequenzen für dir Fische?

Vielen Dank Laura

0
@laurastupp
Hat das Konsequenzen für dir Fische?

Ja, denn das Becken ist für die Pflege von Fischen jeder Art zu klein, da könntest Du höchstens Garnelen oder Schnecken halten, doch leider keine Fische und schon gar keine Goldfische! Du wirst darin auch nie ein biologisches Gleichgewicht, weder erreichen, noch erhalten können!

Am besten wäre es, wenn Du die Fische an einen Teichbesitzer abgeben könntest, oder dort hin, wo sie hergekommen sind!

Mein Becken ist 44,5cm x 29cm x 29cm.

In dieses Behältnis, denn Aquarium ist das keins, gehen rein rechnerisch eben mal 37 Liter, ziehst Du den Bodengrund ab und bedenkst, dass Du den Behälter nicht randvoll befüllen kannst, bleiben weniger wie 30 Liter übrig, das willst Du doch deinen Lieblingen nicht zumuten? Das ist schon fast Tierquälerei!

Tut mir Leid, dass ich Dir nichts anderes sagen kann, doch mir liegt das Wohl der Tiere auch am Herzen!

1

Fische schnappen nach Luft - was tun .? http://www.hausgarten.net/gartenteich-teich/fische-teich/fische-schnappen-nach-luft.html

Die Plastigpflanze solltest Du Deinen Freunden um die Ohren hauen (sanft, denn sie haben es sicher lieb gemeint ;-)).

So darf man nicht mit Tieren umgehen, und jetzt weißt Du auch, warum man niemals in Zoohandlungen Tiere kauft. Dort ist ein Tier eine Ware, die Geld bringen soll, nichts weiter.

Bevor man sich ein Tier zulegt, muss man sich Wissen von Experten aneignen, um ihm auch gerecht zu werden.

Was möchtest Du wissen?