Mein AMD A10-9600P APU ist unnormal langsam, kann ich etwas dagegen tun?

3 Antworten

Ganz normal dass die Kerne von nem A10 viel schwächer sind als die von nem i5. Die "alten" AMDs (also nicht Ryzen) sehen nur aufm Papier gut aus, sind es aber gar nicht

Also da der Prozessor schon von Grund aus nicht so pralle ist würde ich sagen das das normal ist.

Was meinst du genau mit langsam? Wenig Leistung oder lange Wartezeiten? Bei Zweiterem könnte eine SSD helfen.

Naja eine SSD würde ich gern einbauen, nur kann man meinen Laptop glaube ich nicht öffnen. Ich habe ämlich schoneinmal versucht, alle Schrauben herauszudrehen und ihn dann zu öffnen, habe es aber nicht hinbekommen.

Ich habe einen HP Notebook 15-ba030ng, falls es interessiert.

0

Die Leistung eines AMD Prozessors entspricht nicht der eines Intelcore Prozessors der genauso getaktet ist. Intel Prozessoren sind immer schneller als AMD Prozessoren. Deshalb wird im Gaming Bereich auch der Einsatz von AMD CPUs gemieden. Überdies ist eine Ferndiagnose im IT-Bereich immer sehr begrenzt. Vielleicht hat die Hardware etwas?(Ausreichende Kühlung vorhanden? Genügend Netzspannung vorhanden? ETC ETC..) Vielleicht hast du eine Software installiert die das System ausbremst...Schwer zu sagen.

Also mit der Kühlung ist das so eine Sache... Ich habe mir extra einen Kühlständer gekauft, den man unter den Laptop stellt, der ihn dann besser kühlt. Unter (für die Verhältnisse dieses CPUs) extremer Belastung, die bei mir Am meisten auftritt, wenn ich Landwirtschafts-Simulator 17 spiele, wird der Lüfterschlitz am Laptop nach einer Zeit trotzdem seehhr warm. Jedoch nicht so warm, das der Laptop zum eigenen Schutz ausgeht, was der Fall war, bevor ich den Kühlständer kaufte. Mit Netzspannung etc. kenne ich mich nicht so gut aus, ich kann nur sagen: Ich habe durchgehend das Netzteil angeschlossen, das zum Laptop dazu war. Das es an einer Software liegt, würde ich eher ausschließen.

0
@Ryton

Naja mit Laptops ist das eh immer so eine Sache was Leistung angeht. Zumal die Geräte wirklich so gebaut sind das sie nach ein paar jahren den Geist aufgeben. Eben damit man sich wieder einen neuen kaufen muss. Aber das ist ein anderes Thema. Ich selber war noch nie Besitzer einer AMD CPU aber ich habe nur schlechtes gehört im Gegensatz zu den IntelCore CPUs. Eventuell leidet dein Laptop an Altersschwäche da zum Beispiel irgendwann auch die Wärmeleitpaste am CPU den geist aufgibt. Wirklich aufmachen kannst du das Gerät auch nicht ohne das Garantieverfall droht. An den Schrauben des Gehäuses der die Hardware verschlließt ist meistens Farbe. Solltest du das Gerät aufschrauben bricht diese Farbe (Kannst du dir wie ein Siegel vorstellen!) und der Hersteller sieht das. Ich kann dir auf lange Sicht wenn du was vernünftiges haben möchtest wirklich nur zu einem Tower raten. Dort kannst du die Hardware verändern und überprüfen wie es dir beliebt.

0
@Slasheis93

Zumal die Intelcore Prozessoren über Hyperthreading-Technologie verfügen. Dies gewährt deinem genannten Intel Core i5 3317U 2 Kerne aber 4 Threads sprich 2 weitere virtuelle Kerne. Dazu sind die einzelnen Kerne eines IntelCore CPU im Vergleich zu einem gleich getakteten AMD CPU immer stärker. Es ist also kein Wunder das der Intel Core i5 3317U besser abschneidet als dein AMD A10-9600P APU. Ich hoffe ich konnte dir helfen. :)

0
@Slasheis93

Nun, das mit der Altersschwäche oder der Wärmeleitpaste ist auf jeden Fall möglich, da der Laptop kurz nach dem Kauf wirklich schneller war und auch bei Landwirtschafts-Simulator 17 nicht überhitzte. Die Garantie ist bereits abgelaufen (war zwei Jahre lang) und den Laptop aufzuschrauben habe ich schon versucht, es aber nicht hinbekommen.

0

Die Leistung eines AMD Prozessors entspricht nicht der eines Intelcore
Prozessors der genauso getaktet ist. Intel Prozessoren sind immer
schneller als AMD Prozessoren. Deshalb wird im Gaming Bereich auch der
Einsatz von AMD CPUs gemieden.

Selten so einen Schmarrn gelesen. Der Gaming Bereich ist voll von AMDs, gerade dort spielt AMD seine Stärken aus. Auf dem Papier mag das vielleicht so aussehen, aber wichtiger ist immer, was in der Praxis rüberkommt. Fazit: glaube keinem Benchmark, den Du nicht selbst gefälscht hast. Glaube keinem Artikel über Marktanteile, wenn Du ihn nicht selber gefälscht hast.

0

Was möchtest Du wissen?