Wie mehr Ausdauer bekommen?

7 Antworten

Üben und Trainieren sind das A und O. Tut mir leid, aber um mehr Ausdauer zu bekommen musst du einfach viel trainieren, also zum Beispiel immer länger am Stück laufen oder so. Achso, eine gesunde, abwechslungsreiche, ausgiebige Ernährung trägt auch ein wenig dazu bei (;

Ich bin 13, ein Mädchen :), und kann einen Halbmarathon am Stück laufen. Immerhin in 2:10 h.

So würde ich deinen "Trainingsplan" aufstellen: Montag: Dauerlauf (lange laufen, nicht so schnell du kannst und auch nicht so lang du kannst, aber fast so lang :-)) Dienstag: Training Mittwoch: Intervalle (z.B. 100m Sprint, 100m locker, 200m Sprint, 200m locker, 400 m Sprint, 100 gehen, 100 locker, (wenn du kannst noch 800m/100 gehen/100 locker), dann wieder rückwärts: 400m/100m/100m, 200/200, 100/100) Donnerstag: Training Freitag: Pause Samstag/Sonntag: Spiel oder du machst nochmal ein Dauerlauf (aber nicht beides!)

Bei den Intervallen musst du schauen, was du kannst. Es soll nicht gesprintet sein, sondern so schnell du die Strecke kannst. Steiger die Anzahl der Sprints und die Länge (nicht mehr als 800m). Die Pausen nicht verkürzen!!! Du wirst merken, die Geschwindigkeit kommt schnell.

Zu den Dauerläufen musst du schauen, wie lang du am Stück laufen kannst. Wenn du 2 Stunden kannst und danach total ausgepowert bist, würde ich 1:40 h machen. Also geh nicht ans Maximum.

Wenn dir das ganze zu viel ist, schreib nochmal ;) Ansonsten wird es dir schnell helfen, denke ich. Du kannst auch einen anderen Ausdauersport machen, wenn du laufen nicht so magst (Rad fahren, Schwimmen, …) Schreibs einfach.

Zur Ernährung. Ich mache sehr viel Sport. Deswegen sagt meine Ärztin, meine Trainer und meine Mutter auch: Iss auf was du gerade Lust hast. Wenn du so viel Sport machst, weiß der Körper, was du brauchst. Also immer dem Gefühl nach. (Ich bin auch nicht dick oder krank oder so. Bei mir klappt das prima)

Ich hoffe ich konnte dir helfen :-D Antworte bitte.

Und wie ist dabei die richtige Atmen technik ? mund ein nase aus ? oda anderes herum ?

0
@lazo99

Also, da übertreibst du aber! Richtig ist, wie du sagst: Mund ein, Nase aus.

Atme einfach nach deinem Gefühl. Du wirst schon nicht ersticken. Ich achte auch nicht auf Mund ein, Nase aus. Wenn ich mich darauf konzentriere, klappts nicht. Der Körper mach das automatisch. Konzentrier dich einfach nicht drauf :)

0

Hallo Lazo! 

Es  ist wichtig dass ein Fußballer nicht so Ausdauer trainieren darf wie ein Marathonläufer. Warum: Man unterscheidet zwei Arten von Muskelfasern: Die weißen und die roten Muskelfasern. Beide Typen sind für verschieden Aktivitäten tragend und optimal. Ein Weltklasse - Sprinter oder Kraftsportler hat ca 90% weiße Muskelfasern, Marathoni ähnliches in rot. Grob gesagt : Weiß = Schnellkraft, rot = Ausdauer.

Der Fußballer muss schnell sein und Ausdauer haben.

Joggen ist schon optimal. 20 - 30 Minuten, vorwiegend im aeroben Bereich - also langsam. Am Schluss vielleicht ein leichter Spurt.

Jedes 3. Mal Intervall, ist gerade für Fußballer ideal. Trainiert gleichzeitig Ausdauer, Schnelligkeit und Tempowechsel. Das Intervalltraining. Geht so : Du suchst Dir eine Strecke aus, die Du gut bewältigen kannst. Du läufst ca. 4 Minuten betont langsam. Dann folgt für 40 Sekunden ein gemäßigter Sprint ( 85% - 90 % des Möglichen ). Wieder langsam usw. Ungefähr ½ Stunde.

Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg.

Hallo Jonny,

Ich habe auch vor einem dreiviertel Jahr mit dem Joggen angefangen. Das ist schon ne suuper Sache und du trainierst wirklich deine Ausdauer. Ich habe es so gemacht. Zuerst bin ich immer so 500 Meter langsam gelaufen, dann gegangen,. Das habe ich dann immer fortgesetzt, bis ich auf ungefähr 2000 Meter kam.

Jetzt laufe ich schon 7 Kilometer durch und bin stolz auf mich. Demnächst steht ein Marathon mal an. An der Ernährung würde ich nicht so viel ändern, denn da man ja fast jeden Tag Sport macht, nimmt man damit schon ganz gut ab und kann auch so mehr Kondition trainieren.

Hoffe konnte dir etwas helfen. Viel Glück

LG

Intervalltraining ! -> Ab zur 400m-Laufbahn deiner Wahl -> 400m leichtes joggen -> 400m auslaufen/gehen -> wiederholen.

Mit der Zeit dann steigern (Erholungsphasen verkürzen, Laufgeschwindigkeit erhöhen).

absolut richtig. wir haben bei uns im training auch jmd neues gekriegt der das gleiche problem hatte.

er hat es unserem trainer geäußert und er hat ihm genau das gesagt ;)

0

Was möchtest Du wissen?