Mealprep in der Schule/Uni Essen. Mittagessen kalt essen?

6 Antworten

Ich habe früher in der Uni auch oft einfach abends die doppelte Portion gekocht, über Nacht in den Kühlschrank gestellt und dann morgens in einer Tupperbox mitgenommen :)
Nudelgerichte, Reis mit Gemüse, Suppen (da muss die Box aber dicht sein), Salat (Dressing in extradose mitnehmen!), Couscous, Chili con/sin Carne, geht alles! :)

Einen Salat, ein Butterbrot... irgendwas, was man sowieso kalt isst. Warm esse ich dann abends zu Hause.

Übrigens gibt es in Ganztagsschulen normalerweise auch die Möglichkeit, in der Schulmensa kostengünstig ein warmes Mittagessen zu bekommen... ist das in der Schule, in der du arbeitest, nicht so?

In meiner Schule gibt es keine Mensa

0
@Batistab0y

Dann wie gesagt, einen Salat mitnehmen, ein belegtes Brot... und abends warm essen.

Natürlich kannst du auch dein gekochtes Mittagessen kalt essen, schaden tut es nicht. Aber es wäre doch schade um die Arbeit, denn kalt schmeckt so ein Essen nun mal nicht besonders gut... finde ich zumindest.

1

Wenn es dir kalt schmeckt, dann mach das doch.

Ansonsten haben sehr viele Menschen keine Möglichkeit mittags warm zu essen (mich eingeschlossen). Tagsüber gibt es Brot, abends eine warme Mahlzeit. So war das auch schon zu meiner Schulzeit. Brot mit zur Schule, danach wurde warm gegessen.

Ehrlich gesagt: ein warmes Essen kalt zu essen, kann ich nur mit "Pfui Spinne" beantworten.

Wie wäre es denn mit dem guten alten Butterbrot? Und Abends isst du warm.

Ich packe mir oft die Reste vom Vorabend ein und esse die dann kalt zur Mittagspause. Das beinhaltet gerne Spinat, Hähnchen, Salat, Zoodles Bolognese, Fleischbällchen etc.
Guten Hunger!

Was möchtest Du wissen?