"matschige" muffins-Hilfe!

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sieht an sich ok aus. Nimm mal nur ein Ei. Dürfte passen, da du ja auch Backpulver verwendest. Und reduziere die Buttermilch um ein Drittel. Oder reduziere einfach die Temperatur. Wenn der Ofen zu heiß ist, verbrennen sie dir außen und innen sind sie matschig.

Du bekommst von mir ein "Däumchen" für diese Erklärung. Denn mit deiner Antwort an "Lollipop" hast du auch mir geholfen. ^^ Kürzlich habe ich einen Zitronenkuchen in Kastenform gebacken und es entstand die gleiche Problematik. Fazit: ich hatte zuviel Eier genommen (5Stk, waren auch sehr groß), 1Pck. Backpulver und habe mit der Portionierung von frischem Zitronensaft etwas übertrieben. Nach einer Woche den Kuchen neu gebacken. Siehe da: er ist gelungen! :D

0

Du kannst die Flüssigkeitsmenge oder ein Ei reduzieren, damit der teig nicht so flüssig wird. Außerdem kannst du den Ofen aufeine niedrigere Temperatur einstellen und dafür länger backen, damit es innen gut und außen zusammen knusprig wird...gutes Gelingen :-)

Also ich denke einfach das du die Temperatur runter regeln musst. Pack sie einfach mal bei 160 grad und dann etwas länger damit sie innen auch ausbacken können. Das wirds dann schon gewesen sein ;D

über ne stunde für muffins? naja ich probiere es mal aus, danke :)

0

welche apfelsorte hast du benutzt? nicht jeder apfel eignet sich.

hatten die zutaten alle die selbe temperatur?

puh keine ahnung, welcher apfel das war, ich hab es aber auch schon mal ganz ohne apfel probiert, das war es genau das gleiche problem. die zutaten hatten alle ungefähr zimmertemperatur.

0

Was möchtest Du wissen?