Mathe LK oder lieber doch nicht?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also mathe LK ist deutlich schwieriger als der GK.. wenn es dir Spaß machen wird irgendwelche Funktionen auf und abzuleiten , die dann zu rekonstruieren und dabei 27727 Rechnungen machen und Regeln beachten, in den Klausuren dich mit Kommentaren rechtfertigen , was du - wieso du - wann was machst und du 5h die Woche dieses Fach haben willst , dann nimm es, ansonsten ist es unnötig.. (also in Berlin zumindest ist ein LK 5h die woche)

Mir wurde z.B. gesagt, dass man in Mathe manchmal Aufgaben kriegt, die man nicht sofort lösen kann, sondern auch paar Tage braucht , um sie zu verstehen und zu lösen..

Ich habe Englisch und Geo LK

wenn ich englisch können würde, würde ich es nicht bereuen, weil es ziemlich einfach ist für jemanden, der englisch kann, also nicht für mich ^^
Und Geo bereue ich auf keinen Fall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe gerade mein Abitur gemacht, also denke ich, diene ich doch als recht gute Bezugsperson.

Ich habe Mathe und Info LK gewählt, weil es die optimale Kombination aus Logikfächern für mich war. Mathe als LK ist deutlich anspruchsvoller als im GK. Allerdings ist es sehr gut erlernbar. Wenn du einen guten Lehrer hast und selbst ein wenig Fleiß mitbringst, wird das schon.

Man kann nicht zu dumm für Mathe LK sein. Mathe ist ein super Fach, weil es Logik schulen soll, und nicht davon ausgeht. Klar, wer gut in Mathe ist, hat nen Vorteil, aber selbst der Otto-Normal Mathematiker hat gute Chancen.

Ich habe nen Freund, der davor ein 11 Punkte Schüler in Mathe war. Nicht gut, nicht schlecht, eine gute Mitte. In den Klausuren in Q3 und Q4 hat er dann viele 15 Punkte rausholen können, weil es ihm so sehr gefallen hat.

Zu Biologie: Ich kann dir die Erfahrung aus meiner Schule sagen. Bei uns wählen die Leute Bio, die sonst ihre starken Fächer nicht wählen können. Das war vorsichtig gesagt für: eigentlich können die Bio nicht. Also wirst du, wenn du Bio kannst und magst, einen erheblichen Vorteil gegenüber deinen Schülern haben. Das gibt dir vielleicht die Extrapunkte, die du brauchst.

Ich habe nie bereut, Mathe zu wählen. Nicht nur wegen dem Lehrer, sondern weil auch Matrizen beigebracht werden. Davor hatte ich kein Plan, was das ist. Dann aber hab ich vorallem bei der Informatik gemerkt, wie hilfreich es ist. Und du lernst das nur im LK. Das ist nicht das Einzige. 

In Mathe haben die Lehrer, weil es mehr auf Logik als auf Auswendiglernen ausgerichtet ist, die Möglichkeit, ganz tief in die Materie zu gehen. Sie werden immer die Zeit finden, dem Peter in der letzten Reihe, der eigentlich mit Mathe nichts anfangen konnte, Integration in den Schädel zu bringen.

Wähl Mathe, das ist mein Rat. Mit nem halbwegs kompetenten Lehrer wirst du deinen Spaß haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von veyron94
29.06.2016, 03:09

Danke, 

Du ( ich hoffe ich darf dich dutzen) hast mir geholfen. Ich bin wirklich ganz gut in Biologie, aber in Mathe sind meine Freunde und wie gesagt, ich würde es größtenteils wegen Ihnen wählen und nichts weil ich super bin. Ich habe nur Angst, am Ende nicht mitzukommen oder die Logik nicht zu verstehen. Verstehst du , was ich meine? Ich würde in den Ferien zwar verlernen, aber denkst du, das reicht? 

0

Für den Mathe LK sollte man schon mindestens eine 2 in Mathe haben, denn dort wird auch für die Uni vorbereitet. Mathe ist kein Fleißfach, da muss man schon alles verstanden haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weißt du denn schon so ungefähr was du nach dem ABI machen willst?

Bio ist wahrscheinlich einfacher, aber bringt dir auch in den meisten Studienfächern nichts

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von veyron94
29.06.2016, 03:06

Ich würde gerne Medizin studieren.

0

Also ich hab damals Englisch, Wirtschaft und Geschichte genommen, weil ich dafür nichts lernen musste, um ne gute Note zu schaffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?