Machen sich meine Lehrer Sorgen um mich?

4 Antworten

Hey, vorab ich kann deine Lage verstehen. Ich denke schon dass sorge von Seiten deiner Lehrer vorhanden sind, sonst würden sie dich nicht fragen, geschweige denn versuchen ein Gespräch mit dir zu führen. Ich kann dir nur den Rat geben dich jemandem anzuvertrauen. Es muss nicht dein Lehrer sein, wobei es ja auch Vertrauenslehrer gibt. Sonst vielleicht außerhalb nach Hilfe gucken. Ich kann mir vorstellen, dass es schwierig für dich ist, da es nicht umbedingt einfach ist einzusehen, dass man Hilfe braucht und auch wenn die ersten Schritte schwierig werden, wird es dir bald besser gehen. Aber wenn du nicht drüber sprichst kann dir nur leider auch niemand helfen und niemand ist bei sowas gerne alleine, du musst die Entscheidung für dich selber treffen, aber ich hoffe sehr, dass du meinen Rat annimmst, denn auch wenn man es nicht immer sieht, es gibt immer einen Menschen der einen liebt. Ich wünsche dir alles erdenklich Gute.

Ja klar machen sie sich Sorgen um dich, denn deine Noten können unter deinen psychischen Problemen negativ belastet werden, andererseits ist es menschlich zu versuchen anderen Leuten zu helfen, wenn man bemerkt, dass jemand in Schwierigkeiten ist. Nun zu deiner Frage, ja sie machen sich Sorgen. Wegen dem Melden und aufrufen, sie geben dir nur öfters Chancen diese Ängste zu überwinden, versuch es, durch nichts tun kommt nichts :/

Ja denke schon, denn Lehrer sind in einer gewissen hinsicht vertrauenspersonen für die Schüler. Ich würde an deiner Stelle mit ihn darüber reden, denn sie wollen/können/werden dir helfen. Ich hoffe du wirst bald eine Lösung finden und ich konnte dir helfen. :)

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ja denke schon... trau dich einfach da kann nix passieren außer das jemand lacht und da würd ich den einfach böse anschauen und das wars

Was möchtest Du wissen?