Machen rote Zimmer wirklich aggressiv?

6 Antworten

Ich habe mir mal mein Büro, das im Dachgeschoss war, relativ dunkelrot und grün (die verschiedenen Wände bzw. die Dachschräge) malern lassen. Alle Kollegen waren entsetzt über meinen Geschmack und konnten es gar nicht erwarten, bis das Zimmer gemacht war. Endeffekt: Der Raum wurde zum Mittelpunkt des Büros, weil sich dort alle, auch Besucher, dort unheimlich wohl gefühlt haben.

Bei einem Kumpel von mir ist im Wohnzimmer eine Wand in einem satten Rotton gestrichen, also richtig intensiv. Ich kann da nicht lang sitzen, regt mich richtig auf, die Farbe!

Ich hatte auch mal eine rote Wand und jetzt haben wir drei Wände von vier orange und eine Wand in der Küche rot. Das ist superschön, weil es eine warme, intensive Farbe ist. Ich würd aber auch nicht alle Wände so streichen und wenn mehr als zwei, dann besorg dir ne Lasur im Ökohandel oder im baumarkt und wische die Wand mit einem kleisterpinsel. Das ist nicht so farbintensiv sondern eher sanfter und trotzdem lebhaft.

Na das kommt auf Dich und auch die Farbnuance an. Es trifft aber bei vielen Menschen zu, dass diese auf Farben reagieren, wobei von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Pinsel nicht zuuu dunkel, das schluckt zuviel Licht.

Wenn du dich mit der Farbe wohl fühlst, dann mach es :-)

Es ist eine Sache des Farbtons, ob man sich behaglich fühlt oder ob es aggressiv macht. Es gibt ja viele verschiedene Rot-Nuancen. Die helleren, gelbstichigen wirken eher aufputschend, dagegen die dunkleren, orangestichigen wirken wärmen. Dann gibt es noch Blau-Abtönungen, die "kühler" wirken.

Nimm am besten ein Stück Tapete und streich die gewünschte Farbe drauf. Dann bekommst du eher einen Eindruck :-)

Was möchtest Du wissen?