Luzides Träumen ungesund?

5 Antworten

Nein, es schadet dir nicht. Im Gegenteil, ich z.B. starte immer fröhlich in den Tag wenn es geklappt hat.

Je nach Länge des Schlafs, träumen wir 5-6 Mal im Durchschnitt. Die Träume an die wir uns erinnern sind die bei denen wir aufwachen während wir träumen. Das sind meistens die letzten Träume vor dem Aufstehen, Albträume die uns aufwecken oder ein, zwei Träume zwischendurch bei denen wir uns später gar nicht daran erinnern aufgewacht zu sein.

Das Gehirn verarbeitet während dem Schlaf immer Erinnerungen, die Träume sind nur das Nebenprodukt davon. Es hätte also auch keine ungesunden Auswirkungen wenn du wirklich jeden Traum kontrollieren würdest. Du änderst damit nur die Darstellung, nicht was das Gehirn verarbeitet.

Das merkt man, wenn man beim luziden Traum "loslässt", also sich nicht weiter darauf konzentriert den Traum zu beeinflussen, dann nimmt er nämlich beinahe sofort wieder den Weg den er ohne Kontrolle nehmen würde, weil das Gehirn im Hintergrund weiter arbeitet.

Warum "nur" das Nebenprodukt

0
@GeraltVonRiva99

Weil die eigentliche Arbeit in der Phase nicht der Traum ist, sondern die Verarbeitung der Erinnerungen.

0

Hallo Dover,

du kannst ganz beruhigt sein, diese "Verarbeitung" findet völlig im Unterbewussten statt, damit haben wir nichts zu tun! :- )

Du fragtest: "Luzide Traum ist nur ein Traum von vielen?" Jo, alle Träume sind dasselbe: Nachvollzug von Erlebtem am Tag oder auch völlig neu konstruierte Inhalte. Luzide Träume sind dasselbe, nur deine Betrachtung von ihnen im Traum ist bewusster, du stehst sozusagen neben dir im Traum.

Also, die bewusste Traumverarbeitung ist ne andere, vermute ich. Mir ist luzides Träumen nicht angenehm. Typischerweise verdünnt sich bei mir das Traumgeschehen, sobald mir der Traum 'bewusster' wurde und der sonst ganz interessante Traum immer mehr verschwindet. Ich bin dann enttäuscht, sofern ich das noch kognitiv hinbekomme. Hätte den Traum lieber im Original erlebt. Nun muss man sagen, dass ich Träume gut erinnere und sie gerne mag, auch die spannenden.

Das Ding ist das ich schon ziemlich hart in das geschehen eingreife und nicht nur einfach bewusst bin. Zum Beispiel zerstöre ich einfach die Erde und erschaffe eine neue wenn ich Die Welt im Traum komisch finde.

1
@Dover66

Und wo ist das Problem?

Okay, ich zerstöre in Träumen nur Finanzämter, Drachen, Hexen und Kunden, doch solange dir deine Traumaktionen dann im Tagesleben keine bedrückende oder ängstliche Probleme machen, sehe ich keinen Handlungsbedarf.

Die Traumwelt ist ja dafür da, seinen Wünschen Ausdruck zu geben. Erst, wenn du dich wiederholt (darauf kommt es an) dabei erwischt, dass du entweder lange Zeit dich als dramatisches Opfer träumst oder deinerseits spezifische Opfer dahinsäbelst, also wiederkehrende belastende Bilder, dann könnte man einen Psychiater dazu fragen.

Also, Traum-"Marsch", und wenn es auch mal das ganze Universum dann kostet! Aber, lass dabei ein Licht an, um den Traum nachher zu notieren. ;- ))

2
@Naiver

Wie wahr, Träume sind dafür da um auch mal etwas anderes als sonst zu erleben 👍👍👍😀.

1
@Moewe4

Ahja... interessant, von was träumst du denn so?

0

Also was ich weiß, ist es nicht weiter schlimm. Allerdings solltest du nur aufpassen, dass du dir und deiner Psyche dabei nichts schlechtes tust. Solltest du anfangen schlecht gelaunt zu sein würd ich es lassen.

Luzide Träume schaden nicht.

Was möchtest Du wissen?