Lust und sex, liebe Gott

...komplette Frage anzeigen

26 Antworten

Du bist Christ und weißt nicht, was Gott von Dir erwartet? Warum liest Du es nicht nach in der Bibel?

Du sollst keine Ehe brechen, das weißt Du doch sicher - und dabei ist jeder Sex "richtiger" Sex. In der alten Zeit der Bibel wurde erwartet, daß ein Mann keinen Sex mit einer Jungfrau hat, die man noch gut verheiraten wollte. Ansonsten ist die Bibel im AT voller Geschichten, in denen Menschen auch Sex haben. Und meistens gibt es dafür keine Strafen. Zu den Vorfahren Jesu gehört eine Prostituierte, wie Du weißt. Und auch die wird nicht genötigt, ihren Beruf aufzugeben. Lies einfach nach, die ganze Bibel mal zu lesen schadet nicht; dabei entdeckst Du noch manche Überraschungen.

Jesus sagt sinngemäß auch nur, daß man sich nicht wegen irgendwelchen Pipifaxes von seiner Frau scheiden soll, sondern allenfalls wegen Untreue, "weil ihr so hartherzig seit, hat Mose euch das erlaubt", sagt Jesus dazu. Und über den Rest sexueller Möglichkeiten sagt Jesus einfach gar nichts. Paulus hat eine eigene Meinung und möchte, daß die Christen in ihrer hellenistischen Umgebung möglichst nicht unangenehm auffallen. Das ist sicher klug, aber Paulus' Privatmeinung. Da wir heute nicht mehr in hellenistischer Umgebung leben, kann man über die Zeitgebundenheit seiner Vorstellungen sicher mal nachdenken.

Also: Lies selber nach und bilde Dir Dein Urteil. Gruß, q.

Gott hat uns so geschaffen wie wir sind mit allen Gefühlen und auch mit unseren sexuellen Interessen. Wir sollen als Christen nach Gottes Geboten leben. In den 10 Geboten steht aber nicht, wir dürfen keinen Oralsex haben oder uns selbst befriedigen. Dort steht aber etwas von Liebe, Treue, Ehrlichkeit und andere Richtlinien, die uns als Menschen und Christen auszeichnen. Von einer Ehe erwartet Gott, dass wir zueinander stehen, auch in schweren und schlechten Zeiten, dass wir treu sind und den Partner lieben so wie er ist. Wenn es ihm Freude bereitet, mit der Hand oder dem Mund verwöhnt zu werden, dann ist es doch nicht gegen Gott, dem Partner diese Freude zu machen oder sich gegenseitig diese Freude zu bereiten. Auch an der Selbstbefriedigung können Eheleute Freude haben. Tu alles was den Partner glücklich macht und lass alles, was ihm Kummer bereiten könnte. Dann erfüllst du auch in der Ehe Gottes Gebote. Gott ist nicht die katholische Kirche mit ihrer sexualfeindlichen Haltung!

Und Adam erkannte Eva und sie wurden EIN Fleisch...^^ Noch Fragen? Ziemlich eindeutig, die Sache: Wenn Du poppen willst, mußt Du vorher heiraten. In anbetracht der Tatsache, daß Gott auch ein Problem damit hatte, daß sich Onan einen runtergeholt hat, gilt das wohl auch für Petting. Soweit zur offiziellen Meinung....

Wenn man etwas genauer hinschaut, dann ist das Lieblingsthema der Christen (immer noch?) nicht Gottes Lieblingsthema. Für ihn ist es eines von vielen Themen. SEIN Hauptthema ist: Liebst Du mich und vertraust Du mir? Dann frage mich und ich werde Dir sagen, was gut für Dich ist.

Gott liebt uns. Manchmal müssen wir das tun, was er NICHT für uns will, um das zu erkennen. Aber sei Dr gewiß: Wenn Du mit dem Munde bekennst, daß Chrstus der Herr ist und von Herzen glaubst, das Gott ihn von den Toten auferweckt hat, dann bist Du gerettet. Alles weitere dient dazu, daß Du lernst, mit Gott zu leben und zu erkennen, was er von Dir möchte.

Warum ich das alles schreibe? Ich will Dir nur sagen: Er sieht Dir ins Herz und weiß sehr genau, wonach Du Dich sehnst und was Du gerne willst. Und er hat Dich geschaffen - er weiß besser als alles andere dieser Welt, was Dein Herz will, was Dien Hirn will und was Dein Körper will. Also sei nicht völlig betrübt,m wenn Du anders handelst als Du eigentich wolltest. Er weiß, warum Du das getan hast. Und er wird mit Dir daran arbeiten, daß Du im Laufe Deines Lebens trotzdem ein ganzes Stück vollkommener wirst.

Onan hat sich keinen runtergeholt! Er praktizierte "Coitus interruptus". Das ist was völlig anderes!

0

Für mich persönlich besteht schon ein meilenweiter Unterschied zwischen Gott und der Kirche als Thema.

Ich persönlich glaube an Gott und bete auch zu ihm, aber dennoch bin ich der Meinung, dass von der Kirche viel Mist erzählt wird.

Also frag dich selbst: Meinst du Gott oder die Kirche? Gott akzeptiert meiner Ansicht nach jeden Menschen so wie er ist. Was die Kirche betrifft: "Du kommst in die Hölle, wenn du dich vor der Hochzeit eines Leibes fröhnst!" Aber das ist wie gesagt nur MEINE persönliche Meinung.

Und mal an alle anderen: Ich finde es ganz schön krass, dass viele Personen der Ansicht sind, so viel über Gott aussagen zu können und der Meinung sind - jedenfalls wie es mir hier so scheint - ihre Ansicht müsse allgemein gültig sein.

Ich hoffe, meine Meinung zu dem Thema konnte dir zumindest ein wenig weiterhelfen. =)

Auf der Suche nach Gott

Es geschah in diesen Tagen, dass ein Mensch sich aufmachte um Gott zu suchen. Sein Weg führte ihn durch viele prächtige Kirchen. Jeder Priester dieser Paläste behauptete Gott zu kennen.

Der Mensch hörte sich viele Versionen von sonderbaren Geschichten an, nur zufrieden wollte er sich damit nicht geben. So wanderte er von Land zu Land und von Volk zu Volk.

Er sah die schrecklichen Kriege die man angeblich im Namen dessen führte, den er nur aus Büchern kannte. Er weinte über die vielen Toten – getötet im Namen des Herrn über Himmel und Erde.

Verzweifelt und ausgebrannt beschloss er, die Suche aufzugeben.

Diesen Gott wollte er nicht, brauchte er nicht. Er hatte genug gehört und gesehen. Wenn da nur diese innere Unruhe nicht wäre, diese Gewissheit dass das Leben doch einen Sinn haben müsse.

Erschöpft ließ er sich im Wald an einem kleinen Bach nieder um seinen Durst zu stillen. Als er sich hinab beugte um das frische Wasser zu trinken hörte er plötzlich eine Stimme.

„Oh Menschenkind, du suchtest an falschen Orten, man kann mich nicht finden in Kirchen und Worten. Ich bin in der Blumen duftendem Blüh´n, in den Sternen am Himmel die für alle glüh`n, du findest mich im Sturm aber auch im Wind in Licht, Luft und Sonne, Tau und Regen der rinnt.

Ich bin in der Vögelein Gesang im Lachen der Kinder wie Glockenklang! Auch findest du mich bei den Ärmsten der Armen in jedem Menschen der noch fühlt das Erbarmen auch bin ich im Baum bis zum kleinsten Blatt im Saatkorn was aufgeht um zu machen dich satt. Auch bin ich dein Heimweh, deine Sehnsucht, dein Hoffen verschließe dein Herz nicht, lass es für mich offen dann können wir stets miteinander reden wer fest an mich glaubt , nennt dies auch beten.

Einen ständigen Dialog mit dir liebes Menschenkind das wünsche ich mir.

So plötzlich diese Stimme zu hören war, so schnell verstummte sie auch während auf dem Bach ein helles Licht tanzte. In dem Suchenden machte sich ein großes Glücksgefühl breit. Er bewunderte die Schönheit des Waldes, hörte mit Freude das Singen der Vögel und machte sich beschwingt auf den Heimweg. Und mal ganz unter uns gefragt: „Was kann es Schöneres geben als zu erkennen, wie göttlich unser Leben sein kann, wenn man auf seine innere Stimme hört?“

es geht um jede sexuelle Handlung, dazu zählt auch schon Petting. So etwas soll im Christentum nur innerhalb der Ehe praktiziert werden. Es geht nicht nur um den rein physischen Vorgang der Penetration. Es geht darum, sich zueinander zu bekennen bevor man seine Liebe auch körperlich ausdrückt.Ich habe kürzlich hier eine Frage einer jungen Italienerin gelesen, der es sehr wichtig war jungfräulich in die Ehe zu gehen. Sie hat aber mit ihrem Freund schon wirklich alles gemacht bis auf die eigentliche Penetration und war felsenfest davon überzeugt, religiös richtig gehandelt zu haben, da sie schließlich "technisch" noch Jungfrau war.

Hallo superman22,

Sex ist die höchste Form des ekstatischen Liebesausdrucks zweier Personen. Dazu gehört alles, was zwischen diesen beiden Personen als akzeptiert gilt und zu keinem Schaden des Anderen führt. Und diese höchste Ausdrucksform ist ein Teil der Natur, die wiederum von Gott erdacht wurde, und somit auch gewollt ist.

Allerdings soll man wissen, dass Analsex schädigend sein kann, weil man in diesem Bereich mit Unreinigkeiten in Berührung kommen und des Weiteren Rupturen und somit kleinere Blutungen im Darm auslösen kann.

MfG Fantho

Laut der konservativen Lehre ist Sex nur dazu da, um nachkommen zu Zeugen, nicht zur Lustgewinnung. Das bedeutet, dass nach sehr strengem katholischem Recht Oralsex usw. nicht gestattet sind, da es nur der Lustgewinnung dient, nicht der Zeugung von Nachkommen.

Trotzdem sollte meiner Meinung nach jeder Mensch das handhaben wie er will, und sich nicht von irgendwelchen Religiösen Führern sein Sexualleben vorschreiben lassen.

Gott erwartet von dir: Seid Fruchtbar und mehret euch. Nach konservativer Ansicht ist auch Verhütung verboten.

Die Evangelen sehen das ganze um Längen lockerer ;)Viel Spaß noch :>

lg

Super, dass du eine Super-Beziehung hast. Wie lange schon? Willst du sie heiraten? Will sie dich heiraten? Ist sie eine Christin?....

...Super, nehmt euch Zeit einander kennenzulernen, in der Bibel siehst du, dass es von Alters her nach dem Verliebtsein eine Verlobungszeit gibt, ein Hochzeitsverprechen, das aber -zumindest heutzutage- noch gelöst werden kann.

Eine Heirat kann fast nicht gelöst werden, es sei denn wegen Hurerei eines Partners oder Tod.

So ernst sind die Sachen, so wichtig, so verbindlich und so toll.

So ernst solltest du es auch angehen.

Ist sie es wert, dass du wartest mit dem Sex bis zur Ehenacht?

Bist du es für sie wert, dass sie wartet mit dem Sex bis zur Ehenacht?

Könnt ihr beide solange eure Kleidung anlassen und "Enthaltsamkeit" üben, obwohl es nicht so einfach ist, deswegen heisst es üben.

O.k. das ist der Punkt, der Vielen schwer fällt, wie weit darf ich gehen? Schon zu weit gegangen?

Bittet Gott um Verzeihung und betrachtet euch beide als von Gott geheiligt -falls ihr Christen seid- fasst euch ebenso geheiligt an, nicht nackig, nicht teilweise unbekleidet, sondern lasst dieses gewisse Etwas bis zur Ehenacht.

Das ist bessser - weil ihr so beide -ich würde mal sagen- eher rational auch prüfen könnt, wer der Andere ist:"Will ich mit ihr / ihm alt werden. Sie wird mal nicht mehr sooo schön sein. Mag ich ihren Charakter? Bin ich bereit sie zu lieben in guten wie auch in schlechten Tagen?

Zeig ihr deine Liebe bis dahin anderswie, zieh die Grenze des guten Gewissens so, dass du auch guten Gewissens die Beziehung wieder beenden könntest.....

....dlqqsokd+dlqsüpldüpqs....

Lies mal das Hohelied in der Bibel. Da wird die Zeit bis zur Hochzeit beschrieben: Die Liebe, die Sehnsucht, die Zärtlichkeit, auch Sexuelles Streicheln. Der eigentliche Akt kommt im letzten Vers, den ich erst verstehe, seit mir ein Ägypter sagte: "Wir Freunde stehen unter dem Schlafzimmerfenster, wenn die Hochzeitsnacht anfängt und gehen erst, wenn wir den Schmerzenschrei der Frau gehört haben!" Es ist ganz natürlich, dass man schon vor der Hochzeit mit dem anderen zusammen sein will. Früher hat man dann einfach geheiratet. So sieht es auch Paulus: Wer sich nicht enthalten kann, der soll heiraten. Punkt. Heute, mit den langen Jahren bis zum Studienende ist das alles nicht mehr so einfach. Und trotzdem gehört zu Sex auch Verantwortung - und sollte mit Ehe gekoppelt sein. Wie auch immer. Dieser freizügige Partnerwechsel, der heute praktiziert wird, kann ja wohl nicht das Wahre sein, oder?

nichts für ungut, aber da kenn ich einige Frauen, da könnten die Herren aus Ägypten jahrelang dort stehen.... Wenn kein Schmerz, da kein Schmerzensschrei. Oder quietschen die Damen nur per Tollerei? "Jungfernschmerz" Mittelalter, wir kommen!

0
@dezember49

Nun ja. Du hast - natürlich - Recht dezember49. In dem Fall lassen die Frauen eben später einen Schrei los. Ist doch ganz einfach. Oder haben vorher einen auf Band aufgenommen und lassen ihn zwischendrin abspielen. - Gibt doch genug Möglichkeiten heute.

0

Wer sich nicht enthalten kann, der soll heiraten. Punkt

Das heisst das Sex eben für die Ehe ist.Punkt

0

Richtige Prioritäten. Die Praktiken sind egal, solange Sex nicht höher bewertet wird als Liebe.Wer sich in Leidenschaften verliert, wird kalt. Wenn nur der nächste Kick dich noch was fühlen lässt, dann bist du in einem bedauernswerten Zustand. Lass es nicht soweit kommen.

Also mach die Beziehung verbindlich, verpflichte dich zur Treue. Dann ist es egal was ihr treibt. Kinder bekommen wird deine Freundin so oder so wollen. Früher oder später. Das muss ich nicht erst erwähnen.

also zum verständnis ich bin evangelischund ja ich will sex nur mit einem menschen in meinem leben teilen und dass nich nur aus moralischen gründen nur meine frage jetzt was ihr denkt was gott schon als sex bezeichnet.. also bis jetzt war noch nicht so viel sinnvolles dabei

also bis jetzt war noch nicht so viel sinnvolles dabei

Aber jetzt! Schau dich um!

0

Was Gott von euch erwartet: Dass man sich liebt, ehrt, auf den anderen Rücksicht nimmt! Viel zusammen macht, aber sich auch Freiräume lässt! Das mit dem Sex klappt dann ganz von alleine!

hi superman... also das ist so... ich will es kurzmachen, ich will mich nicht in irgendwelchen religionbdtheorien versteigen:1Moses 2.22: und gott segnete sie und sprach:

"seid fruchtbar und mehrt euch und macht euch die erde untertan..."damit hat uns gott freiheit gegeben.fg compaql

gott und sex sind zwei grundlegend verschiedene dinge -- in diese richtung brauchst du weder absicherungen noch rechtfertigungen -- du bist ein freier mensch!! -- das ist so von gott (allah) gewollt.

Hallo ,

Die Sexualität wurde dem Menschen als schönstes Geschenk mitgegeben.Im Akt der Vereinigung von Mann und Frau kann der Mensch Anteil am Schöpfungswerk Gottes haben .

Das Kostbarste soll vom Menschen nicht erniedrigt werden.

Wenn du in dich hineinhorchst ,dann erkennst du genau was würdevoll und was Würdelos ist ..auch in Sexueller Beziehung.Frage Gott selbst ...bitte ihn es dir zu offenbaren....

lass dich nicht von Gottes Leugnern entmutigen .......

Oder zwischen Mann/Mann oder Frau/Frau. Oh Gott. Aufschrei.;-)

0
@Amsterdammulle

Oh nein! Ih! Homosexualität! Sakrileg! LoL! Diese zurückgebliebenen erzkonservativen Schwulen- und Lesbenhasser gehen mir auch auf den Keks, allen voran der Papst und seine Schergen. Aber ich glaube das war garnicht Thema, oder? :D

0
@CptOi

lass doch Waldfröschlein ein bisschen Quaken- er macht das sooo gerne und manchmal kriegt man dann auch ein Gebet!

0
@Amsterdammulle

Die Kirche hasst niemanden...auch nicht die Schwulen und die Lesben .die Kirche und auch ich selbst hassen einzig und alleine die Sünde!

Aber das wollt ihr ja gar nicht registrieren ,da ihr sonst kein Feindbild mehr hättet ....

0

Also ich weiß zwar nicht was dein Gott für Probleme hat, aber Odin findet es ganz in Ordnung =)

Dazu müsste man wissen, wie es in der Kultur der Germanen vor der Christianisierung zuging...:-)

Les Dir mal durch wie wichtig Monogamie und Jungfräulichkeit bei praktisch allen Stämmen war...die sexuelle Freizügigkeit findest du eher bei den Griechen und Römern, selbst die Ägypter waren - als älteste Kultur - eher fromm und sexuell bieder...

0
@riara

Also, ich hab ihn erst letztens gefragt und er sagte es wäre okay

0

Frag ihn doch....

Da das nicht geht, hat sich eine zweifelhafte Organisation gebildet, die meint Gott hier auf Erden zu vertreten und wenn es einen Gott gibt, dürfte ihm dieser Verein wohl ein echter Greul sein.

Kurzum, mach wonach Dir der Dinn steht, solange Du Dritten nicht schadest, so wie die Kirche, wird das schon alles so schlimm nicht sein.

zweifelhaft ist nicht die Kirche sondern deine Antwort ,!

0
@gpucpu

...weil es selbst bei den strengen Katholiken Diskussionen über Sex gibt, nicht im Fernsehen oder auf der Bischofskonferenz, aber innerhalb der Gemeinden und die meisten Priester hatten auch ein Leben vor dem Gelübte, Ich kenne viele die das ganz offen diskutieren, die offizielle Position des Papstes ist sicher nicht das, was der Durchschnitts-Katholik in seiner Ehe/Beziehung tut...:-)

0
@riara

@riara

die Offizielle Version des Papstes ist sehr einleuchtend und absolut verständlich,

vorausgesetzt man kennt diese überhaupt und nicht das was die Zeitungen als die Lehre der Kirche in sachen Sexualität ausgibt .......

0

Es steht geschrieben: Seid fruchtbar und mehret euch.Mit der Hand oder dem Mund hat noch keine Speezies den Planeten erobert.

Es steht auch nicht in der Bibel oder in den Zehn Geboten, dass man sich nicht mit Hand und Mund sexuell verwöhnen darf!

0
@Matzko

Man sich selber mt dem Mund verwohnen? Ja, ächtz, jammer ;)))Wie hieß noch die biblische Figur, die rechtswirdrig mit ihrer hlg. Soße den Acker düngte? Onan der Barbar?

0

oralsex und nur mit der hans wird von ihm allgemein als Sünde bezeichnet, du Pro-Crhist

Der Hans? Wer ist denn der Hans? Ist der gut?

0
@Amsterdammulle

Mit der Hans kann man sich so Verirrungen schön reden, denn eigentlich heißt das dem Hans. - Zum Glück gibt es nun Heilung bei Schwulitäten

""Es gibt religiöse, psychotherapeutische und medizinisch-homöopathische Möglichkeiten der Behandlung bei Homosexualität und homosexuellen Neigungen."

(Bund Katholischer Ärzte)

http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2011/06/wie-die-kirche-homosexualitat-mit-homoopathie-heilen-will.php

Soviel zur Seroösität mancer Mediziener, ... und wehe, wenn man zufällig an sie gerät.Ein bestandener Facharzt ist tatsächlich nicht das geringste Kriterium.

0
@achimhausg

Ich glaube ich muss mich gleich übergeben. In welchem Jahrhundert leben bitte Personen, die Homosexualität als Krankheit bezeichnen??? Außerdem ist das doch gar kein Thema hier!

0

Was möchtest Du wissen?