eine Woche vorher anfangen zu hungern und zum Chinesen mit Tupper-Ware im BH gehen... unauffälliges Einpacke aber vorher üben!

Ich bin mir sicher, du bekommst zum Abschied noch ein Fläschchen Saki, denn es ist sehr höflich, bei einem Buffet sich den Bauch vollzuschlagen.

...zur Antwort

Ich fahre sehr selten in Istanbul Taxi. Und in Mitteleuropa ist das geregelt, Taxifahrer verdienen nicht sooo gut, abgesehen davon ist wie alle wissen, der Job nicht gerade ungefährlich. Da einen Taxifahrer auch noch "runterhandeln" wollen, finde ich - falls es gehen würde (!!) einfach nur unmöglich. Geh doch zu Fuss, wenn es dir zu teuer ist!

...zur Antwort

Eine Bekannte von mir, in festen Händen, gutaussehend, in wirklich gutem beruflichen Status, besitzt einen Spaniel. Sie begann vor 15 Jahren plötzlich verschiedene eigenartige Symptome aufzuweisen und suchte ihren Hausarzt auf, der sie weiterüberwies, und ca. ein halbes Jahr später wurde MS diagnostiziert. Multiple Sklerose. Die Schübe begannen, ihre rechte Hand war gelähmt, ihr rechtes Augenlid öffnete sich nicht mehr ganz. Eines Tages fiel ihr Bein aus, Sprachschwierigkeiten fingen an.

Ihre Freunde zogen sich zurück, sie bekam von ihrem Arbeitgeber (einem sozialen Verein!!) nahegelegt, zu kündigen und eine Erwerbsunfähigkeitsrente zu beantragen.

Ihr Lebenspartner kaufte - von ihrem Geld, in ihrer beiden Namen - eine Behindertengerechte Wohnung und liess diese - auf ihre Kosten - entsprechend umbauen und einrichten.

Zwei Jahre später begann Inkontinenz, Vergesslichkeit...

Ihr "Partner, der sie liebt und bei ihr bleibt" zog sich zurück.

Ein Jahr später schob er sie in ein Heim ab. Er liess die Wohnung "überschreiben" mit ihrem Einverständnis, selbstverständlich. Und zog mit seiner Freundin ein. Oh, ich vergass zu erwähnen, dass diese inzwischen von ihm ein Kind hatte.

Zum Glück ist sie in einem privaten Heim, denn ihre Eltern sorgten dafür. Und hat ihren Hund dabei. Er hüpft auf ihr Bett, wenn es ihr schlecht geht, und freut sich und wedelt mit dem Schwanz, wenn sie mit dem Rollstuhl in den Garten geschoben wird.

Ihr menschlicher Partner kommt nicht auf Besuch. Er muss sich doch um sein Kind sorgen.

...zur Antwort
Sie sind tendenziell unbeliebt, weil sie...

weil ich sie schon x-mal fragte, welchen Teil des Wortes "NEIN" sie nicht verstanden haben und sie trotzdem nach 14 Tagen wieder läuten....

...zur Antwort

aber geh, viel schlimmer sind die sogenannten "Kosenamen" Wie Mami und Papi.

Mami, wo sind meine Hauspantoffeln

Papi, die sind an deinen Füssen.

Meiner wird beim Vornamen gerufen. Den hat er nämlich bekommen, und wie es so schön heisst " An deinem Namen will ich dich erkennen." Und ich habe ihn noch nie verwechselt. Ehrlich!

...zur Antwort

Nein, Menschen werden wohl nicht "hübscher" - Der Zeitgeschmack ändert sich. Wenn du dir "Damen" von Rembrandt-Gemälden anschaust, sie waren damals schön. Heute würde man ihnen dringend zu einer Diät raten. Frauen auf Mittelaltergemälden galten auch in ihrer Zeit als hübsch, heute fragen sich manche Menschen, warum ausgerechnet diese Gesichter gewählt wurden. Selbst eine M. Monroe wird heute als äusserst mollig und nicht sonderlich hübsch gesehen.

...zur Antwort

das dürfte wohl in der Mentalität der U.S.Bürger liegen. In vielen Familien ist heute noch der "Pionier-Geist" verankert (welche andere Nation schafft es noch immer, dass beim Abspielen der Hymne alle die Hand aufs Herz legen und einige feuchte Augen kriegen?)

Es ist die "Verteidigung des eigenen Besitzes", ob das nun Land, Haus, Vieh oder Frau und Kind sind. Denke mal, sogar der Schauspieler Charlton Heston trat im Fernsehen!! auf und forderte die Politiker auf, das Waffengesetz zu erleichtern!

Wenn man denkt, dass Joseph Smith (1805-1844), Gründer der "Mormonen" extra eine Forderung an die Mitglieder stellte, sie sollen in der "Kirche weder Waffen tragen, noch rauchen....")

Andererseits, wenn du mal in Orlando, in Los Angeles oder in Chicago gegen abend auf der Strasse gegangen bist, wird dir klar, weshalb einige Bürger bestenfalls unbewaffnet ihr Badezimmer aufsuchen.

...zur Antwort