Lotto gewinn, wie hoch stehen meine chancen?

19 Antworten

alle können gewinnen aber nicht Jeder. Die mathematische Wahrscheinlichkeit beim Lotto ist 1: 139 € mit einer Formel aus 49 * 48 * 47 * 46 * 45 * 44 / 6 ! (genannt Fakultät), wobei 6! = 1*2*3*4*5*6 ist.

Das ist die Grundwahrscheinlichkeit bei 6 aus 49. Willst Du die Superzahl mit dem höchsten Gewinn in der Gewinnklasse 1, sinkt die Wahrscheinlichkeit um das 10-fache.

Hier hast Du eben 10 Möglichkeiten aus 0,1,2,3,4,5,6,7,8,9.

1 Kästchen kostet 1 € + Gebühr. Mann kann auch 12 statt 6 Kreuzchen machen pro Kästchen, das kostet im System 012 aber dann auch statt 1 € dann 924 €, weil die Gewinnwahrscheinlichkeit pro Kästchen so viel höher ist.

Beim Eurolotto kann man mehr gewinnen. Vor einigen Wochen gewann Jemand im Rheinland 75 Mio.

Das sind 5 aus 49 sowie 2 aus 9, was wiederum eine Wahrscheinlichkeit von ca. 1:90 Mio ergibt.  Also 49*48*47*46*45 / 5 !. Dann eine Matrix von 2 aus 9

Deine Gewinnchancen für die höchste Kategorie liegen beim deutschen Lotto bei 1:139.838.160,00 (0,00000072 %)

Natürlich betrifft das nur die höchste Kategorie, aber auch in den Gewinnstufen darunter sieht es nicht sehr viel besser aus. Und mit ein wenig Pech musst Du dann den Gewinn auch noch teilen. Mit anderen Worten, die Chancen sind verschwindend gering. Deswegen aber auch Glücksspiel. Und an dem solltest Du Dich nur mit Geld beteiligen, was Du wirklich überhaupt gar nicht brauchst.

Übrigens ist es sogar wahrscheinlicher, von einem Hai getötet zu werden, ein Supermodel zu daten, Filmstar oder Bundespräsident zu werden, bei den Olympischen Spielen Gold zu gewinnen, 7 Hole in One in nur einer Runde Golf zu schaffen, oder sogar durch einen umstürzenden Getränkeautomaten zu sterben, als einmal im Lotto den Jackpot zu knacken. Stochastik ist doch wirklich eine erstaunliche Wissenschaft. :-D

1

Was möchtest Du wissen?