Lohnt sich dieser PC für Grafikdesigner? HP Envy 17-ae142ng?

7 Antworten

Ich finde den Laptop viel zu teuer, der hat nur eine ganz kleine Grafikkarte, kostet aber wie ein High-End Modell. Das einzig nette ist die riesige SSD, aber das muss eigentlich gar nicht so sein ....

Und was nützt 4k auf einem winzigen 17" Bildschirm?! Selbst bei 24 Zoll ist 4k schon kritisch ...

Wenn Du mit 3D arbeiten möchtest, nimm lieber einen normalen Gaming Laptop für ca. 1000 EUR + ggf. einen extra 24" Monitor mit WHQL Auflösung für ca. 300 EUR. Ist dann 500 EUR billiger und deutlich schneller und Du hast ein viel größeres Bild! :-)

Hi, Letskuddle,

wenn Du 1800 € zur Verfügung hast, ist das schon mal eine gute Grundlage. Wär ja mal interessant, zu hören, worauf Du derzeit arbeitest. :-)

Ein Mac muss man für PS und 3D Programme nicht unbedingt verwenden. Im PC Bereich bekommt man vergleichbare Leistung für weniger oder eben mehr Leistung für dasselbe Geld. Der Markenname wird beim Mac mitbezahlt. Wenn Du Win gewohnt bist und klar kommst, kannst Du auch im geplanten Bereich damit arbeiten. Früher waren Apple Macintosh Geräte (so der frühere Markenname) im Grafik Bereich dominat - sicher hat sich davon noch einiges gehalten. Man bekam vor knapp 20 Jahre eine zwar teure Maschine, die aber im Grafikbereich sehr gute Leistungen brachte. Die Grafik war sehr leistungsfähig, es waren schnelle Bus System eingebaut, die Hardware Architektur hochwertig und flott ... Aber halt alles zu einem sehr hohen Preis. - Mit einem sehr einfach zu bedienenden Betriebssystem.

1 TB SSD klingt sicher gut, aber vermutlich werden diese Geräte in ein - zwei Jahren deutlich günstiger sein. Heute reicht eine 512 GB SSD völlig aus. Für Deinen Daten nimm eine normale HDD - wie schon angeraten. Ich nutze z.B seit vielen Jahren eine externe HDD - über USB 3 geht das recht zügig. Intern habe ich eine flotte SSD fürs Betriebssystem und zusätzlich eine HDD für Sicherungen.

Würde Dir raten, über folgendes nachzudenken:

Wenn Du mit PS arbeitest, finde ich es sehr angenehm, mit zwei Monitoren zu arbeiten. Mit einem Laptop läßt sich das weniger gut realisieren.

Sobald Du im 3D Bereich arbeitest, wirst Du merken: Auch hier hast Du eine Vielzahl von Fenstern etc. und es ist angenehm, mehr als einen Monitor zu haben. Ich denke, in dem Bereich werden Profis durchaus auch mit  3 Monitoren arbeiten. (2 reichen aber erst einmal)

Viele machen es so, und leisten sich einen Desktop PC (bzw. Standgeräte) mit viel Power, der ausbaufähig ist, und verwenden ein nicht ganz so teures Laptop für unterwegs.

Wenn Du Dir irgendwann mal ein Grafiktablett zulegst, wirst Du die Tastatur verschieben - geht mit einem Lapttop etwas schlechter.

Viel Erfolg beim Aussuchen

Jo

Vielen Dank für die ausführliche Antwort! Ich werde alles auf jeden fall nochmal überdenken. Das ist echt schwer und für so viel Geld eine schlechte Wahl treffen will ich natürlich vermeiden. Momentan hab ich nen 7 Jahre alten Asus ul50v. Aber das stimmt schon.. so ne coole multi screen work station wär schon cool und für die wenigen Male für die ich was portables brauche reicht vielleicht auch mein alter.

0
@letskuddle

Bei Neuanschaffung soll mann immer die Vernunft walten lassen - verlockend sieht ja vieles aus, schick ohnehin ... es soll ja aber auch für ein paar Jährchen guten Nutzen bringen :-)

1

Hi,

meiner Meinung nach ist das Angebot für Dich unpassend.

#a wird eine 4k Auflösung extrem klein auf dem 17" dargestellt - würde mich nerven

#b die CPU ist eine Low-Power-CPU => Eher schwach auf der Brust

#c die GPU ist eine Einsteigerkarte und für 3D eher nicht geeignet. (4k!)


Würde Dir einen Rechner empfehlen, eine Workstation von HP z.B.

Wenn Du 3D und 4k machen willst, brauchst eine potente GPU (Quadro?).

Die 16GB RAM werden auch eng, hätte da lieber reserve, also 32GB.

Vorallem bei Graphikbearbeitung würde ich auf diese Daten wert legen.

Standardmäßig setze ich meinen CAD Kollegen folgende Hardware unter den Hintern:

Aktueller Xeon,

32GB DDR4, ECC

512GB SSD (HP Turbodrive)

Quado p4000.

Läuft butterweich.

Gruß

Danke! Ich geb zu dass ich mich da jetzt echt nicht super auskenne^^' Also ich hätte aus dem Grund gerne nen Laptop gewählt, da ich schon ab und zu irgendwo hinmuss. 

4k an sich ist mir eigentlich nicht sehr wichtig. Die 1tb ssd haben uns interessiert aber wie gesagt kenn mich ich nur wenig aus.

Gibt es noch welche, die du mir empfehlen würdest?

0
@letskuddle

Mh, ich persönlich bin der Meinung das Laptop weder für Gaming noch für CAD / Graphik / Design wirklich geeignet sind da diese Dinge grundsätzlich dem vollwertigen Tower hinterherhinken, alleinig der Temperatur geschuldet.

Wie gesagt: Würde Dir einen Tower empfehlen. Wenn Du den Arbeitsplatz wechseln musst, .. wäre der o.g. deine Wahl.

Anständig teuer (diese Konfig als PC liegt bei 2,2!).

Kurzum: hol Dir nen Rechner oder bei zuviel Geld, das o.g. Notebook.

1

Mit der Kiste kannste auf jeden Fall eine Menge 'Unsinn' anstellen. Stellt sich nur die Frage, muss es ein Laptop sein? Für das selbe Geld kannste halt auch schon einen PC zusammen stellen der es in sich hat und dann haste wenigstens ordentlich Luft nach oben.

Grafikkarten haben ja bei Mobilen Geräten und PC weitestgehend aufgeschlossen. Aber beim Rest ließe sich bei einem PC sicher mehr rausholen.

Danke! Ja ein Laptop wäre nicht schlecht gewesen, da ich ab und zu auch an anderen Orten arbeiten muss/will. Aber ja aus einem Desktop könnte man schon mehr rausholen. Kenn mich leider mit PC zusammenstellen nicht wirklich aus. Gibt es Laptops die du für Graphikdesign empfehlen würdest? 

0

Der reicht sicher, aber muss es ein Laptop sein?

Für 2000 Euro kriegst du einen recht starken PC (Vorsllem GraKa)


Und das mit Macd ist such nur, weil die sich 0 informieren und Apple als 'Hipp' gilt.

Mac ist bullshit für so Sachen


Aber denk dran, die GraKa ist recht schwach. 3D wird da eher knapp. Auch ist der 4k Bildschirm total unnützt.

Auch die SSD wird dir nicht allzu viel Schub geben.

Lieber SSD HDD Kombo

Danke! Irgendwie sagen das hier alle ^^" deswegen überlege ich mir das mit dem Laptop mal noch. Es wäre zum transport cool gewesen aber ist doch ziemlich teuer wenn die Leistung soviel stärker sein könnte.

0
@letskuddle

Naja, wenn dus transpotieren willst kommst du halt kaum drum rum.

Aber ab und zu rum bewegen geht auch bei nem PC. Ein kleiner Bildschirm, kabellose Peripherie und ein Kleines Gehäuse

0

Was möchtest Du wissen?